Leaderboard


Popular Content

Showing content with the highest reputation on 2021-01-16 in all areas

  1. 1 point
    Servus liebe 2 Stroke Community, Ich möchte euch heute ein paar Grundlegende Dinge über Zylindereinstellung erzählen. Ringstoß Der Ringstoß beschreibt den Abstand des Kolbenrings wenn er am Kolben ist und im Zylinder montiert ist. Eine Faustformel ist dafür Bohrung*0,0036 (z.B 40,3*0,0036=14,508 Grob also 0,15mm) Um dies Einzustellen braucht ihr: -Fühlerlehre -Kleine Feile Ihr gebt den Kolbenring in den Zylinder messt den Ringstoß dann feilt ihr in mehreren Schritten langsam auf. Bei zu kleinen oder zu großen Ringstoß warten folgende Probleme auf euch: Bei zu großen Ringstoß hat hat man Leistungs bzw Kompressionsverlust. Bei zu kleinem Ringstoß besteht eine sehr große Reibergefahr. Squish Der Squish (Deutsch=Quetschkante) Faustformeln: Reine Rennmotoren (Absolut nicht Alltagstauglich) 1% des Hubs Bei Alltagsmotoren 2% des Hubs Kann man sehr einfach mit Lötzinn messen ihr gebt es in den Brennraum verschraubt den Zylinder (Sollte gleich groß wie die Bohrung sein) Dann kickt ihr ein Paar mal dann nehmt ihr den Kopf runter und messt die dünnste Stellte mit dem Messschieber ab. Den Squish könnt ihr durch die Fußdichtungen verändern, denkt jedoch auch daran dass sich die Steuerzeiten dadurch geringfügig verändern werden. Bei Alltagsmotoren auf Originalen Hub (39mm Am6 40mm D50B0) Empfehle ich 0,6-0,8mm Squish bei 0,8mm könnt ihr jeglichen Benzin fahren bei 0,6mm würde ich nur noch 98 Oktan oder höherwertig Tanken Unter 0,6mm würde ich keinen Sprit mehr Tanken der unter 100 Oktan hat, dies ist ein extrem wichtiges Unterfangen da die Zylinder und Motoren den Sprit mit höherer Klopffestigkeit durch die kleinere Quetschkante benötigen. Die Klopffestigkeit ist in dem Sinn wichtig, da beim Benzinmotor wenn diese nicht passt unkontrolliert zündet dabei bekommt der Motor mehr oder weniger einen Schlag ab, dies ist sehr schlecht für die Motoren. Kolbenspiel Das Kolbenspiel ist ebenfalls ein wichtiger Faktor vorallem besonders wichtig bei billigeren Zylindern. Das zu messen ist ohne speziellen Werkzeug nur schwer möglich. Ihr braucht: -Bügelmessschraube -2 Punkt Innenmessgerät Mit der Bügelmessschraube könnt ihr den Kolben abmessen und mit den 2 Punkt Messgerät die Bohrung des Zylinders. Das Spiel bei unseren Motoren sollte ca zwischen 5-7/100 liegen. Kompression messen Die Kompression kann man ganz einfach mit einem Kompressionstester messen. Eine Optimale Kompression bei starken Zylinder liegt round about 13-14 Bar.[204PSI] (Kalt gemessen) Sollte euer Motor laufen und der Kompressionstester zeigt deutlich unter 8-9 bar an haut das Teil weg. Greets
  2. 1 point
    Natürlich kalt, wenn sie warm wäre wären 13-14 bar extrem viel. So ist geändert sollte dir noch was auffallen erwähne es bitte. Wie gefällt dir der Thread sonst so?