Leaderboard


Popular Content

Showing content with the highest reputation since 2020-04-26 in Beiträge

  1. 3 points
    Och Junge, jetzt sei mal nicht gleich beleidigt, nur weil das Forum dir hier nicht gleich direkt deine Mopedprobleme lösen kann. Also Choke schließt, das isja schonmal toll. Hast du Dir schonmal nen Vergaser-tutorial reingezogen, so “was tun wenn iwas ist..”? Falls du weiterhin Support von mir möchtest kannst ja mal n paar likes auf meine Beiträge verteilen. Das hilft meiner Motivation um dir weiterhin Ratschläge zu geben.. 🙂 Gruß
  2. 2 points
    cpi hat ja auch kein fahrwerk... des is ne gummikuh...
  3. 2 points
    Iro = innenrotorzündung (mvt dd , mvt premium , bidalot pvl etc) Italkit double prisma is eine membran mit ansaugstutzen
  4. 1 point
    Service während der Garantie Zeit selbst machen, würde ich nicht, da sonst höchstwahrscheinlich die Garantie erlischt. Je nach service kostet es denk ich zwischen 200 - 300 oder so beim Händler
  5. 1 point
    Seh ich genauso. Der einlass ist bei am6 ebenfalls etwas kleiner und die lochabstände der membran /ansaugstutzen auch suboptimal für starke setups. Beim d50b0 kann man viele teile von honda nehmen wenn es um die membran / ass geht.
  6. 1 point
    Vollkommen richtig. Problem ist das bis auf Valenti alle anderen bis auf die drd pro am6 Motoren haben. Und der Motor ist in meinen Augen einfach nicht gut wenn man ordentlich was draus machen will. Die beste Combo ist auf jeden fall DRD PRO/MRT Pro/Fantic/Vent mit einem D50b1 Motor. (Motor aus der gpr) dann hat man das beste was es gibt. Gruß
  7. 1 point
    Am Besten wird es für das Moped nicht sein, da du es ja auf sehr hohen Drehzahlen strapazierst, solange dein Ölstand und deine Motortemperatur passt, sollte nicht viel schiefgehen. Und es ist ja klar dass es abbremst, du willst sie höher drehen als die CDI es erlaubt. Wegen dem Blockieren; Nein, das ist kein Reiber, bei einem Reiber würde das Hinterrad dann dauerhaft blockieren und der Motor sitze fest. Das kurze Blockieren kommt nur davon, da der Motor noch tief dreht, das Rad sich aber um einiges schneller auf das Getriebe übersetzt: Wenn du die Kupplung loslässt, bremst der Motor das Hinterrad ab indem er die Bewegungsenergie selber aufnimmt. Da aber teilweise ein sehr starker Widerstand entsehen kann, blockiert dein Hinterrad, bis der Motor auf der gleichen Geschwindigkeit in Hinsicht der Übersetzung ist, da das Rad nicht genug Grip am Boden hat.
  8. 1 point
    Ja kostet aber 70€ bzw die stage 6 150 Und bis 20ps gibts da keine probleme mit der ori kupplung und verstärkten federn
  9. 1 point
    Federn brauchst da schon. Am besten fie 150% federn
  10. 1 point
    Ne, aber ne bessere kw+neue lager und n gutes restsetup würde sich lohnen. Weil sonst ist er kaum stärker als ein 80er Airsal Sport.
  11. 1 point
    Sind vermutlich die lenkkopflager kaputt Gruß
  12. 1 point
    Hab ne Anleitung zum Entdrosseln geschrieben: Rieju MRT 50 und die Beta RR 50 haben beide den gleichen Motor! Über ein Like freut man sich immer 😊 lg ✌️
  13. 1 point
    Erstmal hallo UMI, so wie ich das jz verstanden hab, hast bei deinem Ori Topf es Blindrohr zugeschweißt und jz rennt der Bock nimma gscheit. Hm, hät im ersten Moment auch gesagt das dat Ding zu fett läuft. Schwer zu sagen, Fernanalysen sind imma recht ungenau...also was ich auf jedenfall mal sagen kann is, in choke zu lassen wennst mit dem Eisen fährst, dadurch rennt sie noch fetter wenn er offen is. Was ich machen würd: Vergaser ausbauen, zerlegen, gründlich durchputzen und mal originale HD rein und Nadel auf Originalraste hängen und schaun wie des Moped drauf so anspricht. Aber ich könnt mir beim besten willen nd vorstellen das des Moped nimma ordentlich rennt, nur weil des Blindrohr zu is. Aber in der regel, wenn des Moped sch***e Gas nimmt und richrig schlecht läuft rennt sie meistens zu fett oda da Gasa hat was. Egal, zerleg mal in Vergaser (UND MERK DIR AUCH WIE DER WIEDER ZUSAMMEN GEHT, schau dir nötigenfalls n YT Tutorial an wie das geht und sei ja Vorsichtig, mit Gewalt geht bei nem Gasa nix), putz das Ding und bau den mal Ori zurück, dann probier das Moped nochmal abzustimmen und dann meld dich wieder. Wenn gar nichts hilft würd i wieder das Blindrohr rann machen und schaun was dann is. LG
  14. 1 point
    Ja da musst sogar dringen umdüsen. Ich schätz mal das eine dÜSE zwischen 95-105 sein wird
  15. 1 point
    schau mal ob der Choke richtig schließt. ????
  16. 1 point
    Wenn der Funken zu schwach ist und keine Zündung erfolgt, wird das Gemisch nicht entzündet und gelangt somit in den Krümmer, wo es dann rausrinnt. Ebenso bleibt etwas im Motorraum, wodurch es gut sein kann, dass der Motor abgesoffen ist. Hast du schon versucht, das übrige Benzin aus dem Motorraum zu bekommen, wie ich es beschrieben habe? Wenn ja, reinige die Zündkerze mal mit einer Stahldrahtbürste und trockne sie ab, schau, ob der Funken stärker ist. Ist er es? Wenn nicht, nimm mal ein Sägeblatt für Holz oder Metall, nimm die gerade Seite (die gegenüber der bezahnten Seite ist) und stecke sie zwischen die Kontakte auf der Zündkerze. Sollte der obere Kontakt etwas zu weit aufgebogen sein, biege ihn etwas zu. Hast du jetzt einen größeren Funken? Wenn ja, fahre fort. Wenn nein, brauchst du wohl eine neue Zündkerze. Stelle sicher, dass dein Motorraum kein Restgemisch mehr in sich hat und schraube die Zündkerze rein, anstecken natürlich nicht vergessen. Nun darfst du wieder probieren, deine Derbi anzustarten. Läuft sie? Hurra! Du hast es geschafft. Tut sie das nicht? Sag es mir und ich versuche, weiterhin eine Ferndiagnose zu stellen.
  17. 1 point
    lmaoo der Thread ist 7 Jahre alt und der letzte Post 3 Jahre her Aber jo wilkommen im Forum 😅 lg ✌️
  18. 1 point
    Ich check garnichts gerade. Ich glaub das liegt eher daran dass du die Drosseln wieder drin hast lmaoo Und die Zündkerze bildet nur die Funkenstrecke. Die funkt genau so schnell wie es deine Zündung zulässt und die kann noch SEHR viel mehr! Und die wird jetzt VIEL zu fett laufen .. Komplett gedrosselt brauch ich ne 80er HD. Es kann sein dass dein Motor langsam anreibt und deswegen Leistung verliert. lg ✌️
  19. 1 point
    so, nach langem hin und her hab ich mich auch dazu entschlossen dem ganzen einen projektvorstellungsthread zu gönnen. einige kennen das ganze schon, einige noch nicht. ich habe mir mitte 2018 eine CPI SX50 angeschafft, so gesehen meine zweite nach dem durchgehenden ärger mit der ersten. wieso also nochmal eine? aus dem grund, weil ich noch den rahmen hatte (mittlerweile verkauft) und die besagte neue keine papiere hatte (nach prüfung des rahmens -> auspuffhalter oben neu beantragt), dafür aber bis auf kleinkram komplett war, lief und wirklich billig war für meine örtlichen verhältnisse. so, also erstmal heim geholt, alles auf funktion geprüft und mängel gecheckt. danach wurde das ganze fahrzeug komplettzerlegt bis auf den block und in ruhe neu aufgebaut. dazu wurde der rahmen in RAL3000 lackiert, der block und wasserpumpendeckel wurde in glanzschwarz lackiert, der zylinder (airsal 50sport cpi) sollte erst poliert werden. da dieser jedoch mir so nicht gefiel, wurde kurzerhand ebenfalls RAL3000 aufgetragen. zylinderhaube, getriebe- und zündungsdeckel bekamen RAL7016 (Anthrazitgrau). jegliche schrauben wurden gegen hochwertige neue ersetzt, die ölpumpe wurde entfernt und ein radical blinddeckel montiert (aufgrund unterschiede zum original AM6 musste ich dort adaptieren), die wasserpumpe wurde neu gemacht, ebenfalls wurden die stehbolzen erneuert und mit überlangen muttern versehen. überall wurden neue dichtungen verbaut. die gabel wurde geglättet (CPI logo entfernt sowie reflektorhalter entfernt), danach neu silber lackiert und mit carbonfolie teilfoliert, die gabelkronen bekamen mattschwarzen lack. der originale mikuni vergaser bekam aufgrund undichtkeiten eine neue schwimmerkammerdichtung und wurde einmal grundgereinigt. die schwimmerkammerschrauben und die schieberdeckelschrauben sind zwischenzeitlich auch gegen innensechskant getauscht worden. nach ausführlicher prüfung des kabelbaumes wurde dieser neu gewickelt und verlegt. wie man sieht nahm es nun langsam formen an, man konnte erkennen was es werden soll. hier einmal der motor von rechts gesehenm was sich die entwickler bei der fußbremse gedacht haben, weiss ich immer noch nicht, habe nur mit nem eigenbau die gabel des bremszylinders in einer flucht mit dem fußpedal bekommen. eine neue ritzelabdeckung von TNT wurde montiert, der schalthebel wird in naher zukunft auch noch gegen was passendes gleicher marke getauscht (aktuell nicht lieferbar) da mir die originale tafelhalterung nicht gefiel und auch defekt war, kam 3mm alublech zum einsatz, das ganze wurde so knapp wie möglich gehalten. grundlage war ein streifen alu, das kanten übernahm dann ein fachbetrieb für kleines geld da ich das ordentlich haben wollte. der rest wurde mit bohrer, säge und feile bewerkstelligt. abnehmbare halter für die blinker lassen mir die option offen auf ein rücklicht mit integrierten blinkern zu wechseln. am 1.7., fast 11 monate nach dem kauf ging es dann an die ersten ausfahrten, als letzte neuteile kam ein plastic-kit, welcher leider nur für das modell ab 2007 verfügbar war. dadurch musste der tank auch noch getauscht werden. nachdem ich probleme mit den blinkern hatte, wurden diese kurzerhand gegen neue getauscht, die ich noch von meiner alten liegen hatte. (die blaue kiste im hintergrund ist übrigens normalerweise mein fortbewegungsmittel) weiterhin wurde doch wieder eine batterie verbaut. eigentlich wollte ich das moped ohne betreiben, jedoch sponn mir die bordelektrik gerade im leerlauf zu sehr rum. da ich zwischenzeitlich den batteriekasten rausgeworfen hatte und diesen auch nicht mehr verbauen wollte, musste eine lösung her. diese fand sich in form einer 12V-2.3Ah USV batterie welche mittels tamiyastecker ans bordnetz andaptiert wurde. da an meinem crossradsatz der vorderreifen total runter war und mir SuMo räder eh lieber sind hab ich auf meinem noch vorhandenen radsatz neue michelin pilot aufgezogen. handguards waren von anfang an geplant, zu guter letzt konnte ich einen günstigen original acerbis satz ergattern, dieser wurde aufgrund einiger schäden geglättet und weiss lackiert. neue halter für den lenker sowie neue spreizdübel wurden verbaut. damit ist soweit alles auf dem aktuellen stand, mir sei verziehen, das ich nun einen ewiglangen post gesetzt hab. planung aktuell ist eine motorrevision, da insbesondere das getriebe massiv mucken macht (erster gang rutscht ratternd über), gänge springen raus bzw gehen nicht rein. in dem atemzug will ich direkt zylinder, kw und auch den krümmer tauschen, weiterhin kommt eine neue kupplung zum einsatz und mein bereits rumliegender 21er phbg dellorto. der block wird in dem atemzug in ral7016 gepulvert (genau so wie auch die neue zylinderhaube), der zylinder bekommt dann auch wieder RAL3000 (wo da die frage ist, ob man einen aluzylinder ohne weiteres pulverbeschichten kann), kupplungsdeckel sowie zündabdeckung werde ich entlacken und hochglanzpolieren (schriftzüge dann diesmal in farbe nachgezogen). optisch möchte ich die felgen noch weiss/schwarz halbieren und rote spokeskins montieren. weiterhin soll es einige änderungen im lenkerbereich geben, da aber später näheres zu
  20. 1 point
    ringstoss ist die lücke am kolbenring. wenn du den kolbenring ohne kolben in den zylinder steckst muss dort immer noch ne lücke sein. thermische ausdehnung spielt da eine grosse rolle. hast im kalten zustand schon keinen oder zu geringen abstand zwischen den enden läufst du gefahr das der kolbenring bei wärmeausdehnung dort aufeinanderliegt und dir dann den zylinder zerhaut.
  21. 1 point
    hab beim Prorace XL 0,2mm gelehrt. also kleiner als 0,17 darf er keinesfalls sein. bissl größer wird er e von allein. Gruß
  22. 1 point
    Mit nem feinen Schleifpapier/feile kann man ihn größer machen. Aber nur größer, kleiner geht dann nimmer^^ Je mehr Bohrung umso mehr der Ringstoß. Gruß
  23. 1 point
    Hab mir das früher auch nie vorstellen können^^ Erst nach dem ersten zerlegen hat dann alles Sinn gemacht... so versteht man auch die ganzen Zusammenhänge und wie das alles funktioniert. Ich hab dir hier paar Bilder von einem 21er Motoflow Vergaser eingefügt: https://ibb.co/album/XDbfRC Die Nadel ist der goldene Stab und steckt im Gasschieber. Am Ende der Nadel sind so Rillen, in die jeweils der Clip gesetzt werden kann. Ist der Clip weiter Richtung Ende gesetzt, hängt die Nadel tiefer und das Gemisch wird fetter. Wenn du die Position des Clips ändern willst musst du also den Vergaser ausbauen - auch das Gasseil muss ausgehangen werden. Kann bisschen tricky sein, hab beim ersten mal auch gedacht den scheiß bring ich nie wieder zusammen haha aber sobald man es 1 mal geschafft hat weiß man wie man es machen muss Mit 12k Umdrehungen vergessen meinte ich, dass du die Drehzahl nicht erreichen wirst. Dazu fehlt die Kraft
  24. 1 point
    Bei guter Abstimmung sind echte 85 mit 13:59 und dem Hebo locker drinnen. Über deinen „Berg“ kann man so nix sagen, das musst du selber ausprobieren
  25. 1 point
    Leute.... gewöhnt euch in Optikfragen an auf @Loki zu hören Habs ja nicht vorgehabt aber nun gefällts mir. Okay mit dem Shift Logo umso mehr. Wenn schon bei der Rennleitung parken dann mit Stil
  26. 1 point
    I foa jetzt eh lieber ori bis i ihn führerschein hab weil an dritten wü i wirkli ned is zwoa nu long oba bessa ois späda mochn
  27. 1 point
    Also Männers, jetzt geht es. Es war das Ritzel ! Das neue was ich bekomme hat auch fertigungstechnisch schon besser ausgesehen. Nach dem Einbau ließ sich die Kette prima einstellen. Vermutlich Fertigungsfehler in der Teilung, Rundlauf etc...
  28. 1 point
    Die Drossel im Enox ist ein eingeschweisster Trichter. Wenn der sich verschiebt ist sie aus nem Flugzeug gefallen und nicht auf em Hänger gelegen.
  29. 1 point
    Sind sie schon. Die sind hald für die organisation zuständig.
  30. 1 point
    Mit etwas glück reicht die hauptdüse. Je nach den in welchem drehzahlbereich es zu mager/fett läuft, müssen entweder luft gemisch oder der nadelclip nachjustiert werden. Gruß
  31. 1 point
    Hatte vor laaanger zeit mal einen. Lief eecht gut. Zog stärker als der normale Gia, aber auch später. Im Endeffekt wirst du mit beidem dieser 2 Anlagen zufrieden dein. Aber der radical rostet halt nicht so leicht da er verchromt is. Das mit den erfahrungen is immer so ne sache. Kommt drauf an welches moped einfach besser abgestimmt ist. Beta hat aber z.b als ori auspuff einfach einen besseren als sämtliche Piaggio dinger^^ Darul kann man die 2 praktisch nicht vergleichen. Beschränkt man sich auf den motor dann ist derbi aber ganz klar stärker. Liefert einfach mehr leistung wenn man den faktor mit dem auspuff weglässt der eben am6 mopeds so "stark XD" macht Wieso der d50b0/b1 besser ist als am6 hab ich e oben schon geschrieben. Größerer einlass, stärkeres Layout vom zylinder etc pp. Ebs und d50b1 sind aber angenehmer wenns ums tuning geht da hast du recht. Wobei das kein kaufgrund für einen ebs sein sollte aufgrund des mangelnden Sortiments für ebs/euro2 motoren. Ein d50b0 hat aber trotzdem genug fleisch um jeden zylinder ans limit zu bringen Gruß
  32. 1 point
    Ein entdrosselter euro3 original auspuff bei derbi läuft mit guter abstimmung schon echte 75
  33. 1 point
    Wenn die Schraube vor dem Gasschieber sitzt nennt man diese Schraube Luftschraube, hinter dem Gasschieber Gemischschraube. Wenn man eben die Luftschraube zudreht hat man weniger Luft - Gemisch wird fetter. Gemischschraube zudrehen ergibt insgesamt weniger Gemisch - also magerer. Aber komplett zudrehen ist definitiv verkehrt, dann passt die Nebendüse nicht oderso. Die Schraube sollte bei nem 21er Dello circa 2 Umdrehungen raus. Manchmal weniger, so 1,5 Umdrehungen, manchmal mehr. Aber kaum mehr als 3 Umdrehungen. Gruß
  34. 1 point
    Ne fürs moped hat das keine Auswirkungen. Aber für deine Ohren und die der Nachbarn schon^^ Umdüsen ist nicht notwendig Gruß
  35. 1 point
    wenn du den Clip höher hängst, dann hängt die Nadel weiter in den Düsenstock rein und das Gemisch magert aufgrund der dadurch verursachten Querschnittsverringerung ab. Gruß
  36. 1 point
    Am einfachsten gehts mit Bohrer/dremel. Aber mit hammer, Schraubenzieher und zange gehts auch. Normal scheitert da keiner. Einfach mal abwarten und dann ansehen dann findet man meistens eine Lösung. Gruß
  37. 1 point
    Du musst einfach den lochkreis bei deinem ori auspuff veringern / vergrößeren also einfach mit eine stahlrundfeile ausfeilen die löcher. Dauert zwar etwas ist dann aber am ende halbwegs sauber gemacht...
  38. 1 point
    Es zählt nicht die Anzahl der Beiträge, sondern wie Brauchbar und hilfreich sie sind. Also bitte nicht spamen, sonst werden die Beiträge gelöscht oder zusammengefasst. hier trotzdem mal ein bild mit den ranks.
  39. 1 point
  40. 1 point
    Ori vergaser? Wenn ja, ist die Düse zu klein.
  41. 1 point
    Hier mal noch die neue Buchse. Ich glaube der unterschied ist deutlich zu erkennen und rostet nix mehr 😀
  42. 1 point
    Nein du brauchst keins du musst sie nur richtig anschließen. Das ist auch kein problem das du hinten led und vorne halogen hast wenn du hinten einen wiederstand verwendest.
  43. 1 point
    Jetzt bin ich mal seit langem wieder aktiv. 1. Ansaugstutzen Seite 2. Luftfilter Seite 3. und 4. Vergaserheizung 5. Ölanschluss 6. Benzinanschluss 7. Unterdruckanschluss (Durchsichtiger Schlauch vom Tank wo kein Benzin drin läuft, wenn es nur einen Schlauch gibt dann den Unterdruckanschluss zustoppeln) 8. Gasseilzug gehört hier mit dem Gasschieber rein 9. Chokeseil 10. Standgasschraube Neben der Standgasschraube ist noch eine kleinere Schraube, dass ist die Gemischschraube. Hier noch n super VIdeo zum Vergaser abstimmen. lg ✌️
  44. 1 point
    Welche übersetzung hast du? Bei ori wirst auf ca 80 kmh kommen.
  45. 1 point
    weiter gehts mit guten und schlechten nachrichten... die gute: die kiste läuft, also springt an, nimmt gut gas an und klingt unauffällig. die schlechte: getriebe spinnt tierisch, erster gang springt komplett über, leerlauf trennt teilweise nich komplett, 2ter gang läuft gut, 3ter und 4ter gehen nur mit gefummel rein und beim runterschalten hat kurz das getriebe im 3ten blockiert (also karre aus)... also nochmal aufmachen und checken worans liegt. heute dann noch hingestellt und nen neuen halter für den serienauspuff, der nun ja ca 3-4cm weiter hinten sitzt, gebaut aus nem stück alublech. lachhafterweise passte das alles direkt plug´n play. was man von den meisten kaufteilen, die ich nun hatte, nicht sagen kann.
  46. 1 point
    Hier wird der Weg von einem originalen Moped bis zum High-End Fahrzeug erläutert. Der Beginn: Du bekommst dein Moped neu oder gebraucht und fährst die legalen 45 km/h. Allerdings merks du schnell, dass das Moped nicht gerade schnell ist und und deine Freunde sagen dir ''entdrossel doch und verbau einen Sportauspuff, der Motor muss frei ein und aus atmen !''. Also nimmst du deinen Auspuff herrunter und kaufst dir einen Sportauspuff welcher dank seiner E-Nummer legal ist. Aber um dem Auspuff Leistung zu entlocken musst du ihn entdrosseln sprich die Durchsatzbegrenzenden Scheiben entfernen welche z.B. im Krümmer eingeschweißt sind. Dadurch erlischt die Betriebserlaubnis des Auspuffes! Der Sportauspuff nutzt das Resonanzprinzip, die Abgase treten aus dem Zylinder herraus, da jedoch Überströmerkanäle und Auslasskanal gleichzeitig offen sind versucht das Gemisch aus dem Zylinder zu gelangen, in dem Moment (der ''Moment'' ist entscheident, deshalb muss der Sportauspuff auch zum Zylinder passen) prallen ein Teil der Schallwellen der Abgase am Gegenkonus ab und drücken das entweichende Frischgas zurück in den Zylinder. /w/index.php?title=Datei:Arbeitsweise_Zweitakt.gif&filetimestamp=20110409215252'>Animation Willst du unauffällig bleiben, entfernst du die Drossel aus deinem Originalaspuff. Dieser hat zwar nict so viel Leistung wie ein Sportauspuff, ist aber viel unauffälliger. Nun entfernst du auch die anderen Drosseln (Auspuff drosseln vernachlässigen, diese hast du bereits im Sportauspuff oder Originalauspuff entfernt, was die E-Nummer erlöschen lässt, jedoch zu Mehrleistung führt). Da dein Moped nun genug Leistung hat um eine größere Übersetzung zu ziehen, schaust du hier nach einer angemessenen Übersetzung. Im kleine Fragen Thread kannst du erfragen ob dein Moped die Übersetzung ausdrehen kann, stell dir vor du hast ein Fahrrad mit einer 27 Gang Schaltung und willst im höchsten anfahren ! Bevor du nun losfährst, schaust du hier nach welche Hauptdüse du ihm Vergaser verbauen musst damit dein Motor nicht abmagert (zuviel Luft auf zu wenig Benzin) und einen der beliebten Hitzereiber Motorschäden bekommt. Nun wo dein Moped entdrosselt ist und einen Sportauspuff zum Lärm machen hat schafft es etwa 85 Kmh. Wenn die Polizei das nicht spitzkriegen soll kaufst du dir einen Drehzahlbegrenzer und sparst dir ne Menge Ärger. Bitte gewöhne dir das schreckliche Wort Blackbox garnicht erst an, da wir keine Flugzeuge fahren sondern Mopeds ! Mehr Hubraum: ''Ey Oida hast du auch nen Kubiksatz drin Oida?'' Was meint dein Kollege? Genau er meint einen Zylinder mit mehr Hubraum ! Stell dir den Zylinder als Behälter vor, 50 ccm / 50 ml Wasser würden in deinen Zylinder passen wenn du ihn ausfüllen würdest (nein lass Mamas Blumengießkanne stehen, das verträgt der Zylinder nicht so gut). Dies ist auch der Raum indem die Verbrennung stattfindet. Rein Geometrisch berechnet sich der Hubraum aus der Bohrung also dem Durchmesser und dem Hub also dem Abstand zwischen Obersten und untersten Totpunkt. Also der Strecke die der Kolben von Oben bis Unten zurücklegt. Beliebt sind Zylinder die auf der Original Kurbelwelle fahrbar sind, also weder zuviel Drehmoment haben, noch zu hoch drehen. Drehmoment ist die Kraft mit der eine rotierende Masse auf Drehzahl gebracht wird. Du hast nun die Möglichkeit entweder einen 70 ccm Zylinder, oder einen mit 80 ccm zu kaufen. Auch Zwischenwerte sind möglich. 1 Ring Kolben gehören zu Racing/Midrace Zylindern welche nicht unbedingt auf der Original Kurbelwelle gefahren werden sollten und 2 Ring Kolben zu Sport Zylindern. Also suchst du dir einen Zylinder mit 70 ccm doer 80 ccm aber achtest natürlich auf den Motorblock welchen du in deinem Moped verbaut hast. Entscheidende Unterschiede sind zwischen dem AM6, D50B0 und dem EBS Motor auszumachen. Bitte nur passend bestellen. Da der Zylinder mehr Hubraum hat, kann er auch mehr Gemisch für die Verbrennung nutzen, also benötigst du einen größeren Vergaser wobei ein 21 mm Vergaser ausreicht. Da der Zylinder einen anderen Hubraum hat sind auch mehr Abgase und andere Abgasgeschwindigkeiten mit einem Auspuff in Einklang zu bringen. Es kann weiter der Sportauspuff gefahren werden da die Zylinder noch nicht sehr Leistungsstark sind und du Alltag fahren möchtest. Eine verstärkte Kupplung ist aber nötig da die Kupplungslamellen sonst nicht stark genug zusammengepresst werden und somit durchrutschen. Das heisst die Kupplung schleift als würdest du den Hebel etwas beim fahren ziehen und somit hast du Leistungsverlust ! Nachdem du den Vergaser mit passenden Düsen abgestimmt hast und eine größere Übersetzung gewählt hast schaffst du die 100er Marke. Wenn du nun zufrieden bist kannst du so unterwegs sein... oder du sparst Geld und dann kommt Der große Sprung Jetzt wenn du erfolgreich getunt und gefahren bist und auch mit dem Abstimmen Erfahrung hast, zuviel Geld und ne zitterige Hand bei schnellen 2-Rädern kriegen willst steigst du auf ein stärkeres Setup um. Du hast die Möglichkeit eine Zylinder und Vergaser Kombination zu wählen welche einen sehr starken Resonanzbereich hat, oder umso mehr Drehmoment hat. Drehmoment haben wir ja schon kennen gelernt. Der Resonanzbereich ist der Bereich um die Drehzahl der maximalen Zylinderfüllung, das heisst der Drehzahlraum zum Beispiel von 8000-11000 indem der Auspuff sehr gut das Frischgas zurück in den Zylinder drückt und somit eine sehr effiziente Verbrennung statt findet. Wieder ist die Wahl zwischen 70 und 80 ccm oder mehr ! mehr? Ja genau, durch einen größeren Hub zum Beispiel ist deutlich mehr möglich. Wir erinnern uns, der Hub ist die Distanz zwischen oberem und unterem Totpunkt. Durch einen ''höheren'' Zylinder und ein längeres Pleul (das Ding wo der Kolben dran ist an der Kurbelwelle) welches ausschliesslich zusammen mit verstärkten Kurbelwellen (ist ja ein Bauteil davon) gekauft werden sollte ist mehr Hubraum möglich. Willst du viel Drehzahl so nehme lieber etwas weniger Hubraum da das Gewicht der zu bewegenden Teile (Kolben) und die Reibung geringer ist. Mehr Drehmoment gibts mit einem größeren Hubraum. Nun was brauchst du denn ? Da du jetzt im Midrace Segment bist kannst du dir schonmal eine Liste machen mit: -Zylinder -Kurbelwelle, Kurbelwellenlager -24 mm Vergaser (mehr Verbrauch aber auch mehr leistung) -Ansaugsystem (Membranblock und Ansaugstutzen wo der Vergaser dran ist) -Auspuff (der Sportauspuff reicht nicht mehr aus) -Bei Bedarf eine Innenrotorzündung Eine Innenrotorzündung ist einerseits von der Zündeinheit für mehr Leistung ausgelegt als die Original Zündung und hat andererseits eine geringere Masse welche an der Kurbelwelle mit bewegt werden muss. Es gibt auch Unterschiede. Zum einstellen les dir diesen Thread durch. Als Zylinder nenne ich dir hier ein paar Beispiele mit passenden Auspuffanlagen: Airsal Racing 70 ccm + Yasuni R2/R3 / SCR Racing Line... Metrakit SP 70 ccm + Yasuni R2/R3 / SCR Racing Line... Athena Racing 70 ccm + Yasuni R2/R3 / SCR Racing Line... Airsal Racing 80 ccm + Turbokit Carrera 80... Barikit Alu Racing 80 ccm + Turbokit Carrera 80... Hebo Tomahawk 80 ccm + Turbokit Carrera 80... bitte vergiss Malossi Zylinder... der Preis ist Kaufdisqualifizierend. Als Kurbelwelle ist die Barikit Competition mit C4 Kurbelwellenlagern sehr gut ! Hält viel aus und ist super verarbeitet. Kurbelwelleneinbau wird unten unter ''Die Erfahrung und das Geld sind da? dir reicht die Leistung nicht? 20 PS + willst du?'' beschrieben. Beim Ansaugsystem ist viel Gerede und wenig Fakt, du kannst dich da selbst informieren und einen Passenden Ansaugstutzen zum Vergaser wählen. Als Vergaser sollte ein Flachschieber auf Drehzahlstarken Setups gewählt werden, ein Rundschieber kann auf Drehmomentstarken Setups welche nicht sehr sehr hoch drehen punkten. Wenn du nun hier angelangt bist hast du ein starkes Setup mit dem bei guter Abstimmung und richtiger Übersetzung 120 kmh drin sind. Die Erfahrung und das Geld sind da? dir reicht die Leistung nicht? 20 PS + willst du? Nun solls also richtig knallen, die Nachbarskatze soll morgens vom Garagentor stürzen wenn du deinen Weg zur Schule antrittst? du möchtest den Frisör Termin nicht verpassen der gestern Mittag war? Dann brauchst du: -einen Zylinder mit hohen Steuerzeiten, einer hohen Verdichtung -einen Vergaser wo du deine Bankkarte direkt in den Schlitz stecken kannst -auf JEDEN FALL (ich hab keine muhaha) eine Innenrotor oder Aussenrotor Tuningzündung Aber okay du wolltest es so. Als erstes musst du eine Motorrevision machen und dir mal anschauen womit du es denn nach den letzten Drehzahlorgien zu tun hast. Wenn das Getriebe klemmt und murkst beim Schalten würde ich die Lager wechseln. Beim AM6 eine Top Schaltwalze verbauen da ansonsten die nächsten 3 Mittelfußbrüche zeigen wann du Moped gefahren bist, AM6 Getriebe sind nich soo der Renner und verschalten kann weh tun bei einem Starken Zylinder. Bei den Derbi Motoren ist ein neuer Dichtsatz und Simmerinsatz PFLICHT ! Nun erstmal zum Wissen: Die Kurbelwelle dreht sich bei jeder Umderhung 360 °, die Steuerzeiten in ° geben an nach wie viel ° Umdrehung zb die Oberkante des Auslasses wieder vom Kolbendach erreicht wird. Genauer wird das hier und besonders hier beschrieben. Hohe Steuerzeiten verursachen einen starken Reso aber ein schwaches Drehmoment vor dem Reso. Die Verdichtung ist der Druck der entstanden ist wenn der Kolben am obersten Totpunkt angekommen ist und das Gemisch Verdichtet hat. Ein standart PKW verdichtet das Gemisch im Verhältnis 10:1. Je höher die Verdichtung desto höher der Wirkungsgrad aber desto stärker auch die Klopfneigung (Gemisch Detonation). Erhöhen kann man die Verdichtung durch abdrehen des Zylinders an der Oberseite, verringern durch eine dickere Dichtung welche auch die SZ etwas erhöht also nicht übertreiben ! Nun gehts also los ! Jetzt wird bestellt, von 50-87 oder mehr ccm ist alles möglich. Üblich sind Setups mit 70, 80 oder 85-87 ccm. Bekannt wären: -Metrakit Pro Race 2/3 70 ccm -Metrakit Pro Race XL (selber, Kalotte ausgedreht sodass sie nicht so weit in den Zylinder hineinsteht und Langhubwelle 43 mm) -Barikit BRK 88 -Top Performance 80, 85, 86, 87 (unterschiedliche Bohrungen und Hübe) -Airsal X-Treme 88 -Malossi MHR Team 80 (überteuert, Finger weg!) Dazu gibt es unterschiedliche Auspuffanlagen deren Eignung eigentlich klar sein sollte: -Metrakit Pro Race 2/3 -MVT Racing 80-90 ccm -Barikit BRK 90 . . . Als Vergaser könnt ihr zu einem 28-32 mm greifen. Das Ansaugsystem muss natürlich wieder zur Anschlussweite des Vergasers passen. Also wo waren wir? Der Motor ist zerlegt vor euch, Lager und Kurbelwelle gefroren im Tiefkühlfach. Also raus mit dem Heißluftföhn und aus etwas Entfernung die Lagersitze anwärmen. Nach 10 Minuten die Lager reinstecken (fallen regelrecht rein) und etwas raufklopfen mit einem Gummihammer damit sie sich nicht verkeilen. Blos keinen Schmutz unter den Lagern einquetschen ! Nun warte bis die lager sich durch die Rückkehr auf normal Temperatur wieder ausgedehnt haben und klopfe nochmal etwas. Nun die Lager ganz vorsichtig ein bisschen erwärmen und die kurbelwelle schonmal in eine Blockhälfte stecken. Darauf achten das das Getriebe einbaufertig drinnen ist. Wenn der Dichtsatz dazwischen ist können die Motorblockhälften wieder zusammen. Nun Den Antriebsstrang bei dem ihr hoffentlich beim Ausbau Fotos gemacht habt richtig einbauen. Nun den Zylinder richtig einbauen und die Quetschspalte zwischen Kolben und Zylinderkopf abstimmen durch unterschiedlich dicke Dichtungen bis sie etwa 0,65-0,9 mm hat. Nun die Zündung einbauen und einstellen sowie das Ansaugsystem einbauen. Der Vergaser MUSS zu Fett eingestellt werden da nun wenn der Motor eingebaut ist und der Auspuff dran ist das Abstimmen folgt. Wenn ihr dies alles richtig macht und nicht pfuscht, zusätzlich villeicht noch einen Durchlaufkühler und eine elektrische Wasserpumpe verbaut habt könnt ihr Nachbars Katze mal so richtig ärgern ! Aber vorsicht, die Leistung hat sich vervielfacht und es werden ganz andere Anforderungen an den Fahrer gestellt. Ausserdem ist der Spritverbrauch höher als bei Nachbars Dieselgenerator von 1892. %5Bsize="5'>Sinnvolle Zusatzinfos von Stardust im Leitfaden Ergänzungen folgen... Bitte kommentieren und korrigieren -Fabian
  47. 1 point
    Nur weil er di gsehn hat darf er dir des Tafal ned wegnehmen wegen einer vermutung dass dei moped zu schnell geht. Du musst entweder auf die Walze oder zur überprüfung. Zeig deinen papa einfach auch an haha
  48. 1 point
    ich würde sagen bei diesem thema gibt es verschiedene Meinungen zu den beiden Motoren! Aber man kann sagen das beides Spitzenmotoren sind und beide super laufen! Natürlich hat jeder so seine ich sag mal kleinen Mängel. Ich selber fahre nen Am6 entdrosselt und bin auch schon nen d50B0 gefahren ebenfalls entdrosselt also von der leistung her ist mir da jetzt kein riesen unterschied aufgefallen. Was ich bis jetzt nur gehört habe und was ich auch bestätigen kann ist das sich der d50B0 schöner schalten lässt wie der Am6.Jedoch hat der d50b0 keine ausgleichswelle und ist deshalb etwas laufunrihiger wie der am6! Meiner meinung nach soll jeder für sich entscheiden was er fahren will und dann auch besser findet , da beides einfach super Motoren sind. Wenn ich helfen konnte bitte das +
  49. 1 point
    Hallo! Ich wollte Sie nur fragen, ob Sie mir eventuell gratis Aufkleber ihrer Marke zusenden könnten? Ich bin ein totaler Mopedfan und habe an meinem Moped schon ca. 8Monate gearbeitet! Und da ich nun mit dem lackieren und dem optischem Tuning fertig bin, möchte ich unbedingt Aufkleber Ihrer Firma auf mein Moped kleben. Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie mir welche zusenden würden! den Text hab ich im Internet gefunden der zieht fast immer Mit freundlichen Grüßen
  50. 0 points
    Wie meinst du mit dem links?