Koenig_77

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    302
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Days Won

    1

Koenig_77 last won the day on October 21 2015

Koenig_77 had the most liked content!

Ansehen in der Community

1 Neutral

Über Koenig_77

  • Rang
    45 km/h Freak
  1. glaub ich nicht hast es schonmal an einem minarelli/derbi probiert? btw - gehäuse werden paarig gefertigt, also kann man nicht einfach nur eine hälfte tauschen.
  2. die gehäuse kann jeder mittelbegabte aluschweißer schweißen...das funktioniert sehr gut! günstiger wird es trotzdem sein ein gebrauchtes motorgehäuse zu kaufen...
  3. ein käse, beinahe jeder ottomotor fettet bei hoher last an um die bei der verbrennung involvierten bauteile nicht überzustrapazieren. bei einem porsche 911 bspw. würden heutzutage ohne anfetten bei volllast die auslassventile wegbrennen... vll solltest du mal etwas von deinen definitiven aussagen runterkommen, nur weil dir ein prof an deiner uni erzählt GG zylinder sind doof und alle bauen alu ist das nicht so.
  4. Koenig_77

    Druck

    wieder absoluter expertentalk... mit einem turbo hebt man (bei richtiger anordnung) das gesamt druckniveau des motors an. membrane bspw öffnen bei einer druckdifferenz und diese bleibt erhalten. man bläst also nicht wie öft befürchtet mit dem lader die membrane auf und das frischgas in den auspuff. bei schneemobilen ist die aufladung mittels abgasturbolader state of the art!
  5. Kata hats auf den punkt gebracht! er hat erfahrung mit den schaltern, viel auf dem prüfstand getestet und liefert immer gute arbeit ab... wieviele zylinder hattest du von denen schon in der hand oder getestet? wieviele diagramme vorher/nachher gesehen? er hat nicht nur vielleicht mehr ahnung wie du, er hat so viel mehr ahnung wie du das dir schwindlig werden sollte. das problem an den ganzen portern/tunern usw ist einfach das viel blabla im facebook gemacht wird, tolle bilder mit bearbeiteten oberflächen gezeigt werden - das wars aber auch! ob die tollen 196° auslass dann besser laufen oder
  6. nichts...allein die gussgerechte gestaltung eines motorblocks ist so komplex das man dafür mehr erfahrung braucht wie ein paar monate vorlesung. zumal sich sowas bei kleinserie bzw einem teil nicht lohnt.
  7. DIe Kurven sind ohne Glättung und keineswegs ungleichmäsig. Es war der gleiche Zylinder, blau ist eine PVL analog und die anderen beiden Kurven eine Conti Neutrino. Ziel des Tests war es eigentlich nur die Zündungen gegeneinander zu vergleichen und siehe da die Conti ist Müll... Wie mans nimmt, ich schick dir gerne das Diagramm per PN nur es geht einfach nicht jeden was an. Mit der digitalen geht viel mehr, zum Glück! Sei es vor dem Peak oder beim Überdrehen... Du hasts ordentlich abgestimmt, das will dir niemand absprechen! Das ist lediglich ein Seitenmembraner? Ich schaff das sicher a
  8. jein, die blaue kurve ist nicht schlecht meiner meinung, fehlt lediglich das überdrehen. Grün ist grotte und rot dreht unnötig hoch. Wieso sind deiner Meinung nach die Kurven schlecht? Stimme ich dir vollkommen zu, nur ob ein Zylinder das schafft ist auch abhängig von den Zeitquerschnitten. Die Werte gebe ich nicht raus - soviel, sie in sind üblichen Bereich für einen starken 50cc Zylinder. Wie ich schon gesagt habe, man kann die Drehzahl senken bei gleichem Peak. Nur nicht stark und dann steigt auch nicht das Drehmoment um einen Betrag damit man Messrauschen ausschließen kann. Für das Ban
  9. mein zylinder ist richtig vermessen, gerechnet hab ich mit race-base (funktioniert...) UND stage6. meine kalotte steht nur 0,9mm rein, mag sein das ich dann eine alte oder cup version habe. Hab den Zylinder aus England mit meinem Moped bekommen... Es ging mir auch nicht um die Steuerzeit an sich, sondern darum das 196° die Weltmacht ist und mit niedrigeren Steuerzeiten nichts geht. ok und nun wieso? vll is mein zylinder schwachsinn, eine andere version oder von mir aus kann ich auch nicht messen - nur deine herleitung interessiert mich! Kleines Beispiel vom Prüfstand, das Diagramm unten ist
  10. ok und wieso? liefer doch mal deine gedanken hinter den aussagen. ne portmap brauche ich nicht, ich weis was der zylinder auf der rolle und auf der strecke bringt. das er bspw seinen peak bei 13.600 umdrehungen hat
  11. gut das wir dann über das problem meiner kalotte geredet haben ich denk es geht ihr jetzt besser. anyway, mich würde noch interessieren wie du von steuerzeiten auf drehzahlen schliessen kannst? der 2takter ist etwas komplexer wie steuerzeit A ergibt drehzahl B.
  12. gemessen habe ich mit dem zollstock, spaß beiseite natürlich mit dem messschieber mit haken! die leistungs- und drehzahlangaben die hier rumschwirren sind zu 99% marketinggeschwafel von irgendwelchen shops oder einem pubertären jugendlichen der cooler wie der nachbar sein will. wer war denn mit seinem PR2 auf dem Prüfstand und hat ein diagramm das KLAR drehzahl und leistung ausweist? Zum nachrechnen aber hier die gemessenen werte von der oberkante: Auslass = 23,0 mm und Strömer = 32,5 mm. Bei 40 Hub, 90er Pleuel, 0,6er QK und einer 0,9er Kalottentiefe ergibt das eine Steuerzeit von 184,1°/1
  13. wieviel hast denn schon selber vermessen? ich hab einen 70er PR2 vor mir liegen und zwei 50er PR2 vermessen, die sind alle unter 190° gewesen original. Hohe Steuerzeiten sind nicht immer ein Indiz für wahnsinnige Leistung.
  14. und auch das ist ein märchen, der PR2 hat gerademal 185°/125° bei einer QK von 0,6mm. Hohe Steuerzeiten sind nicht immer das Optimum...
  15. ich war einer der kollegen mit der conti zündung auf dem prüfstand, die leistung war mit viel spielerei gleich zur analogen pvl. Das schlimme ist das Drehmoment und der Drehmomentverlauf (Diagramm pink und schwarz), es fehlen 0,5 Nm Spitze und übers Band (was zählt) konstant 1,5 Nm. Damit wird es so viel schlechter fahren, dass ist grausam. Außerdem dreht die PVL nicht so hoch und hat früher die Leistung.