EVO-Alex

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    309
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

17 Gut

Über EVO-Alex

  • Rang
    45 km/h Freak

Previous Fields

  • Fahrzeug
    Derbi Senda Evo DRD
  • Baujahr
    2010

Letzte Besucher des Profils

835 Profilaufrufe
  1. Im 2 Gang ist schon ok.2. Gang einlegen, Kupplung ziehen , schieben und die Kupplung kommen lassen. Falls das Hinterrad dann durch rutscht zu "Gewichtserhöhung" kurz seitlich auf die Sitzbank aufspringen. Meine Mopeds springen auch bei -20Grad gut an.Ist alles eine "Einstellungssache". Den Motor mit Ansaugsystem, Vergaser, Zylinder, Auspuff, Zündung usw. muß man als ein aufeinander abgestimmtes System ansehen. Ist ein Fehler in irgend einen "Baustein" im System spinnt das Moped bzw. springt schlecht an ect. Entweder den Fehler systematisch selber beheben oder eine Werkstatt aufsuchen. Wie schon mal geschrieben, Luftfilter überprüfen evtl. Luftfilterelement auswechseln. Auf "Undichtheit" am Ansaugschlauch schauen, Vergaser reinigen und auswechseln sämtlicher Gummidichtungen ( auch vom Chokeschieber ), Vergaser Kolbenschieber auf Verschleiß überprüfen, Grundeinstellung vom Vergaser, Membran ausbauen und auf Risse oder Ausbrüche von den Membranplättchen schauen (springt sonst auch schlecht an), Sichtprüfung Rotor/ Stator Zündung, neue Zündkerze mit richtigen Wärmewert und Elektroden Kontaktabstand einbauen, ggf. Zündkabel und Kerzenstecker wechseln. Zündzeitpunkt überprüfen und evtl. neu einstellen.Suche nach Falschluft im System, sind die Kurbelwellen Dichtringe noch ok? Falls das Moped dann immer noch schlecht anspringt, dann: Kompressionsdruck vom Zylinder messen. Ist der zu gering, dann ist bei beschichteten Zylindern ( voraus gesetzt die Zylinderlauffäche ich noch ok ) die Kolbenringe/ Kolben zu wechseln. Graugusszylinder werden neu geschliffen / gehont auf einen Kolben mit dem nächst größeren "Schleifmaß". Gr.
  2. Ist die Vergaserdrossel entfernt ? Falls ja, dann eine größere HD im Vergaser einbauen. Ggf. den Luftfilter noch anpassen. Entweder durchlässiges Filtermaterial einbauen ( z.B. Twinair , Malossi Red Sponge ) oder einen Zusatzluftfilter in die orig. Airbox. Ich hoffe ja, Du hast den Auspuff nach dem abflexen der Drossel und ausbrennen gründlich gereinigt?! Ansonsten geht der Dreck / Späne durch die Auspuffreflexion / Resonanz wieder zurück in den Zylinder / Kurbelraum. Wäre nicht sooo gut. Gr. https://de.wikipedia.org/wiki/Resonanzauspuff
  3. Oder noch 1 Jahr warten und ab 16J eine 125ccm Maschine. Gr.
  4. Das wäre viel zu Komplex zu bauen. Die N2O-Zugabe ist für ein Spritmoped interessant wo man bei Volllast / Vollgas das N2O zugibt um auf die letzten Meter noch einen "Kick" zu bekommen. Die N2O Sahnekatrusche reicht für ca. 30 Sek. Ein RC-Vergaser hat einen Durchlass von 5-6mm. Anstelle vom Unterdruckanschluss am ASS wird ein Rückschlagventil am ASS befestigt, an dem dann der RC-Vergaser mit Benzinanschluss (3mm). Dann die N2O-Leitung mit pneum. Druckminderer. Den Schieber vom RC-Vergaser muß man je nach Gemisch einstellen (probieren). Das N2O gibt man dann per Knopfdruck (z.B. umgebaute CO2-Pumpe) dazu. Gr.
  5. Hallo, der Schlauch wäre ein bisschen zu groß. Der müßte einen Innendurchmesser von 2,5-3mm haben. Gr. http://www.scooter-center.com/de/product/5250056/Oelschlauch+UNIVERSAL+innen+25mm+aussen+4mm+l+1000mm?meta=
  6. Hallo, für mehr Standgas mußt Du die Gasschieberanschlagschraube vom Vergaser etwas hinein drehen. Am besten wäre eine Grundeinstellung vom Vergaser. Die wird bei warmen Motor vorgenommen. Dazu dreht man die Gaschieberanschlagschraube ( roter Pfeil ) hinein so das der Motor im Stand höher dreht. Dann die Leerlaufgemischschraube ( blauer Pfeil ) rein drehen (vorsichtig bis Anschlag) und ca. 2 1/2 Umdrehungen wieder raus drehen. Falls beim laufenden Motor die höchste Drehzahl erreicht wird durch rein oder raus drehen der Gemischschraube, ist das Leerlaufgemisch ok. Das Standgas regelt man dann durch das ein oder raus drehen der Gasschieberanschlagschraube. Gr.
  7. Deshalb hatte ich ja geschrieben, dass Sie es im Leerlauf probieren soll ! Falls im Leerlauf das Standgas nicht ausgeht sondern erst beim Kuppeln mit eingelegten Gang......
  8. Was für Düsen...Hauptdüsen oder Leerlaufdüsen ? Das Standgas kann man auch mit der Gasschieberanschlagschraube hochdrehen. Falls im Stand bei gezogener Kupplung der Motor ausgeht und im Leerlauf nicht, dann könnte die Kupplung evtl. nicht richtig trennen. Den Vergaser könnte man auch reinigen und den Luftfilter mal überprüfen, reinigen bzw. erneuern . Gr.
  9. Hallo, geht das Moped auch aus, wenn es im Leerlauf ist und Standgas hat ? Gr.
  10. Hallo, nein, steht doch oben. ...Aufgrund der geringen Energiedichte hat man einen Mehrverbrauch von 2%. In einigen Ländern fahren Fahrzeuge überwiegend mit Ethanol/ Alkohol /Spiritus. ..z B. in Brasilien. Ist fast das gleiche, falls man einen PKW mit LPG/ Flüssiggas als Treibstoff hat. Das Gas ist zwar billig, aber das Fahrzeug hat auf Grund der geringen Energiedichte vom Gas einen Mehrverbrauch und die innere Schmierung /Kühlung von dem Motor und den Zylinderwänden ist nicht mehr so Top.
  11. Hallo, so etwas gibt es schon. Nennt sich "E10". In anderen Ländern E85/E100. Da ist dem Benzin Ethanol mit beigemischt. Was Du bestimmt meinst ist : Nitromethan. Ist der Treibstoff für Modellbauantriebe. Alkohol / Ethanol hat eine geringere "Energiedichte" als Benzin. Gr. Zitat: " Viel zitierte Probleme wie erhöhte Korrosion, spröde Kraftstoffleitungen oder kürzere Ölwechselintervalle seien nicht aufgetreten. Ederer: "Uns liegen aus den USA keine Schadensfälle vor, die auf Ethanolbeimischungen im Kraftstoff zurückzuführen sind." Allerdings ergebe sich aufgrund der geringeren Energiedichte von E10 in der Praxis ein Mehrverbrauch von etwa 2 %." "Energiedichte verschiedener Kraftstoffe Energiedichte verschiedener Kraftstoffe in Kilowattstunden pro Kilogramm Wasserstoff 33,3 Rohöl 11,6 Benzin 12,0 Diesel 11,9 Methanol 5,5 Methan 13,9 Erdgas 10,6–13,1 Propan 12,9 Butan 12,7 Stadtgas 7,6 "
  12. Was Du jetzt meinst, falls man in den Sahnespender Benzin reinfüllt, wer sagt den, dass die Sahnespender Benzinrestistent/fest sind? Gefährlich wäre das auch noch. Ich würde nicht damit rum fahren. Und falls beim betätigen von der N2O-Katrusche Benzin / Benzin-Ölgemisch mit heraus kommt......wie will man das dosieren? Es muß ja eine bestimmte Menge Benzin im Verhältnis zum N2O mit eingespitzt werden. Gr.
  13. Man bräuchte einen zusätzlichen Vergaser. Der erste Vergaser läuft "normal" und der 2 Vergaser über das N2O. Hatte schon mal jemand gebaut. Der N2O-Vergaser war vom "Modellbau" und seitlich am ASS angebracht. Bei Vollgas wurde der aktiv. Der hat einen extra Benzinanschluss und anstatt vom Luftfilter war dort der Anschlussschlauch vom N2O-Gas. Per Handhebel am Lenker wurde der dann bei Vollgas aktiv. Gr.
  14. Da hat er bestimmt das Video bei YouTube gesehen, wo sich jemand mit einer CO2 Pumpe umgebaut hatte ,wo er N2O-Kapseln intergriert hat und das an einem Pit-Bike eingebaut hat. Das Problem: das N2O ist ja unter Druck in der Kapsel. Man müßte ja ein Benzin/Öl-Gemisch im richtigen Mischungsverhältnis zusätzlich dazu geben / in die Kapsel bekommen (geht aber nicht) und das noch richtig dosiert zusätzlich einspritzen. Ob man jetzt das N2O ( trocken) hinter den Luftfilter einlässt oder am ASS, der Motor / Zylinder würde zu mager laufen bzw. einen Kolbenreiber würde es früher oder später geben. Bei den N2O-Systemen gibt es "trocken" oder "nass" Systreme. Bei 4 Takter wird zwecks Abmagerung ja zusätzlich Benzin mit eingespritzt, bei 2 Takter müßte noch 2 Takt-Öl mit dazu kommen. Es gibt doch die N2O-Sets zu kaufen...... Gr.
  15. 50ccm

    So bald Wasser in das Kurbelgehäuse ist, kann man davon ausgehen, dass die Kurbelwellenlager und Pleuellager der Kurbelwelle Flugrost ansetzen. Falls man dann das Moped noch Minus-Graden aussetzt, dann rosten die Lager richtig bzw. zerstört das Eis auch. In dem Falle müsste man die Lager und die KW wechseln. Sollte mal Wasser in das Kurbelgehäuse eintreten, ist der Motor auszubauen und das Gehäuse mit Kaltreiniger oder Diesel umgehend zu spülen. Kannst ja probieren, dass Moped in einen Raum / Garage zu stellen um es "aufzutauen". Die Lager dürften nicht mehr so "haltbar" sein. Gr.