EVO-Alex

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    1.318
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Days Won

    62

EVO-Alex last won the day on March 6

EVO-Alex had the most liked content!

Ansehen in der Community

112 Sehr Gut

3 User folgen diesem Benutzer

Über EVO-Alex

  • Rang
    High End Tuner

Previous Fields

  • Fahrzeug
    Derbi Senda Evo DRD
  • Baujahr
    2010

Letzte Besucher des Profils

1.592 Profilaufrufe
  1. Euro 4 anders gedrosselt?

    Kommt darauf an, wie gedrosselt wurde. Im schlimmsten Fall muss man halt die komplette Zündung wechseln.
  2. 88brk Kühlung

    Die Tuning-Zylinderköpfe sind nicht für die Verwendung von einem Thermostat ausgelegt bzw. fehlt dort die Aufnahme für dieses. Das würde auch im geöffneten Zustand zu wenig Durchlass haben. Gr.
  3. 88brk Kühlung

    Dabei sollte man bedenken: falls der Kühler zu groß ist, dann erreicht der Motor / Zylinder nicht seine Betriebstemperatur !
  4. Moped entdrosselt von Werkstatt - aber Probleme damit!

    Die Mopedmotoren sind in der Leistung gedrosselt auf die gesetzlich vorgeschriebenen 45km/h. Falls man vom Moped die Krümmerdrossel/ Vergaserdrossel entfernt, dann läuft ja das Moped schneller wie die erlaubten 45km/h. Und wenn es schneller läuft, dann steigt auch die Drehzahl an. Folglich braucht das Moped auch mehr Benzin. Die Vergaserhauptdüse ist anzupassen bzw. eine größere einbauen. Gr.
  5. Euro 4 anders gedrosselt?

    Die Euro 4 Norm bezieht sich auf die Abgaswerte und Lärmimmisionen der Abgasanlage, Tankbelüftung mit Aktivkohlefilter ect. Die hat nichts mit der Drosselung von einen Moped zu tun. Die Hersteller sind nur dazu angehalten, das "Entdrosseln" so schwer wie möglich zu machen, da ja dann die neuen Immisionswerte durch das Entdrosseln nicht mehr eingehalten werden. Gr. Euro 4, geltend für Neuzulassungen ab 2016-01: Zweirädrige Kleinkrafträder, vmax ≤ 25 km/h, 66 dB(A)[35] Zweirädrige Kleinkrafträder, vmax ≤ 45 km/h, 71 dB(A)[35] Dreirädrige Kleinkrafträder, 76 dB(A)[35] Das neue EU-Messverfahren nach ECE R 41, welche in der Euro 4 umgesetzt wurde, verbietet eine Testzykluserkennung. Die Erfüllung der Geräuschvorschriften wurde insbesondere im Bereich von 20 bis 80 km/h verschärft (Grenzwerterfüllung in allen Betriebsarten). Nicht abbaubare, sondern verschweißte dB-Eater sowie die äußerliche Kennzeichnung der Geräuschwerte sind obligatorisch.[36] Vom TÜV Süd wurden im Rahmen eines Messprogramms nach den neuen Vorschriften bei einzelnen Motorrädern über 100 dB(A) bei der beschleunigten Vorbeifahrt im 2. Gang gemessen.[37] Aktuelle Hersteller
  6. Das gab es sogar früher. Mopeds aus CZ aus den 70er Jahren hatten serienmäßig eine IR-Zündung. Jawa 50 / Mustang. Die Zündung hatte 6 V, ca. 20 Watt. Ein Glättungskondensator wurde für die Beleuchtung und Hupe eingebaut. Blinker und Stopp/Bremslicht hatten die nicht. Scheinwerfer gerade man 15Watt. Gr.
  7. Ich glaube, dann ist dann mehr für LED-Positionslichter, fürs "Rennen". Gr.
  8. Die Dellortovergaser unter 19er haben eine M6 HD. Ab 19er Dellorto ist eine M5 HD eingebaut.
  9. Das ist die Höchstleistung der LIMA die zu Verfügung steht. Da ist die Leistung für die Zündung und für den Lichtstrom mit angegeben.
  10. Welches Gewinde meinst Du denn ? Da sind ja mehrere dran ?!
  11. Barikit 80ccm

    Die Gewindestangen / "Stäbe" auch Stehbolzen oder Zuganker genannt entfernt man, in dem man 2 Muttern rauf schraubt. Die beiden Muttern kontert man gegeneinander und dann dreht man die Zuganker heraus (nach links). Die Muttern müssten M7 Gewinde haben. Falls die sehr schwer heraus drehen, dann die Stelle wo die eingeschraubt sind mit einen Heißluftfön erwärmen ggf. noch die Zuganker noch losprellen. Bei der Montage der neuen längeren Zuganker ( die ja dem BK-Zylinde beiliegen ) ist es vorteilhaft, dass man an das Gewinde Kupferpaste ran schmiert. Das verhindert dann ein festfressen vom Gewinde. Gr.
  12. MVT.......Die Polini Zündung mit 80W ist eigentlich keine richtige IR-Zündung, da die einen Außenrotor hat. Und die eigentliche IR-Zündung von Polini hat nur einen Lichtpol von 10W. Die MVT hat 60W. Gr.
  13. Vergaser/First Start

    Es gibt 2 Arten von Powerjet. 1.die Unterstützung bei Vollast, das bedeutet: Bei voll geöffneten Schieber und hoher Drehzahl spritzt eine Zusatzdüse Benzin in den Vergaser (aus der Vergaserwanne) , damit es bei hoher Drehzahl nicht zum abmagern kommt. 2.(bessere Version) man stellt den Vergaser im Standgas und bei Vollgas optimal ein. Der Übergang ist dann meistens sehr schlecht, was sich auch nicht durch die Vergaser- Nadeln verändern lässt. Um das zu überbrücken wird Sprit bei schnellen Gaswechsel, also bei ruckartigem Gasgeben eingespritzt. 1. Version bei den PWK Modellen 2. Version bei fast keinem gängigen Modell mehr anzutreffen. In der Anfangszeit der Powerjets wurde dieses System auf den heute "unbezahlbaren" Vergasern angewendet. Zum Beispiel der Mikuni 27mm hat dieses alte Prinzip (wenn ich mich nicht irre). Beide Varianten sind sehr schwer einstellbar. Fast alle Tuner lassen diese Option einfach weg ! Denn ein optimal eingestellter Vergaser braucht so etwas nicht. Nur wenn man wirklich im Übergang Probleme hat, jedoch dafür gibt es ja auch andere Nadeln mit verschiedenen Winkeln / Balligkeit ! "
  14. Vergaser/First Start

    Powerjet würde ich zu machen ( verschliessen ) dafür gibt es Blinddüsen. Das wirkt eh nicht. Die angesaugte Luft wird nicht ausreichend beschleunigt. Je größer der Vergaserdurchlass um so geringer die Strömungsgeschwindigkeit der angesaugten Luft. Die Folge von einen zu großen Vergaser ist eine gnadenlose Überfettung und Leistungsverluste. Gr.
  15. Auspuff

    Einen 50ccm Auspuff für einen 80ccm Zylinder kann man erst recht vergessen! Dann baut man sich in den 80ccm Auspuff einen gelochten Gegenkonus. Dadurch wird das Band wesendlich breiter !