EVO-Alex

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    290
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

15 Gut

Über EVO-Alex

  • Rang
    45 km/h Freak

Previous Fields

  • Fahrzeug
    Derbi Senda Evo DRD
  • Baujahr
    2010

Letzte Besucher des Profils

780 Profilaufrufe
  1. airsal sport kolben

    Hallo, falls der Hub gleich bleibt und die Kolbengröße/ Durchmesser die selbe ist, dann geht das schon. Am besten wäre die Kolben zu vergleichen und ggf. bei Unterschieden anzupassen. Das Einbaumaß/Spiel sollte man auch wissen, ob der Kolben z.B. 4/100 oder 6/100 Einbauspiel braucht. Dann den Zylinderbuchsen-Innendurchmesser ausmessen und den Kolben je nach Einbauspiel aussuchen. Gr.
  2. Das ist als Gesamtsystem zu sehen. Der Rotor/ Polrad und der Stator/ die Spulen, die auf der Grundplatte sitzen. Im Rotor ist rings herum innen ein Dauermagnet. Das dreht sich um den Stator ( mit den Spulen) und erzeugt durch die Drehbewegung den "Strom" für die Zündung und die "Verbraucher" (induktiv / elektromagnetische Induktion). Gr.
  3. Wie ist das Geräusch während der Fahrt? Kannst ja mal den Kolbenring anschauen ob der noch ok ist (im Auslasskanal / Auspuff abschrauben). Falls der Kolbenring ok ist, dann entweder die Nadellager oder ist der Rotor der Lichtmaschine nur locker? Gr.
  4. Er meint bestimmt so eine Art Messerpleuel selber anfertigen/bearbeiten. Die sind leichter wie orig. und strömungstechnisch optimiert und dafür da, um das Massengewicht der oszillierenden Massen bei extremen Tuningmotoren auszugleichen. Das "teuerste" Kurbelwellenlager was ich mal eingebaut habe, hat so ca.30€ gekostet. Das war mit Messingkäfig. Messing ist "geräuschmindernd" und "selbstschmierend". Bei extrem Tuning wurden meistens Rollenkugellager in Verbindung mit geradeverzahnten Primärantrieben verwendet. Kolben erleichtern-da kann man nicht viel machen..... Gr.
  5. Hallo, dass kann ja alles Mögliche sein. Kolben, Kolbenring, Kurbelwellenlager, Nadellager Pleuelaugen usw. Eine "Ferndiagnose" kann da keiner machen. Da wäre ein Werkstatt-Besuch zu empfehlen. Gr.
  6. Jo, würde auch gehen. Evt. mit einen Faltenbalg von einer Telegabel. Der Ansaugweg sollte aber auch nicht zu lang sein. Gr.
  7. Am besten macht sich als Schleifgerät - ein Dremel mit biegsamer Welle und 3mm Schaftaufnahme für Fräser / Schleifkörper. Falls man die Ports in der Buchse bearbeiten möchte, dann kommt man nicht um Mini -Winkelschleifgeäte herum. Entweder selber bauen oder 500-700€ investieren. Als Fräser nehme ich welche von Pferd aus VHM in Kugel, Zylinder oder in Tropfenform. Oder SiCa oder Korund Schleifkörper in unterschiedlichen Formen. Zum polieren- Pferd Polixflex Gummi oder Gewebeschleifkörper und alle mit 3mm Schaftaufnahme. Die günstigen (aus China) mit Diamantbeschichtung gehen auch. Alu sollte man aber nicht damit schleifen (setzt sich ruck zuck zu). Beim Alu schleifen (z.b Kanaltaschen anpassen, anspitzen, vergrößern ect.) mit VHM oder Wolfram Fräsern, schräg verzahnte und keine kreuzverzahnten verwenden- und sehr langsam scheifen bzw. mit geringer Drehzahl und Aluschneidöl verwenden, ansonsten setzt sich alles mit Aluminium zu. Ein Abziehstein braucht man auch noch, um die "Steinschleifkörper" und Gummischleifkörper anzupassen / reinigen / abzuziehen. Gr.
  8. Jo-ich würde von 90-110 nehmen. Hängt auch vom Auspuff und Luffi ab. Ein Dellorto in orig. ist immer besser als der Nachbau aus Asien und kostet ca. 20€ mehr. Die Orig. funktionieren auch tadellos.Jedenfalls muß der Motor bei Tuning auch mehr Luft bekommen. Deshalb die Zusatzfilter. Gr.
  9. Du müßtest doch hin kommen, mit einen 90Grad oder 45Grad gebogenen Anschluss. Der Luffi sollte dann mehr "länglich" sein. Ich hätte lieber in die org. Airbox Zusatzluftfilter eingebaut. Habe ich auch für 80ccm BK gemacht ( 3 Stück ) an "unauffälliger Stelle". Gr.
  10. Man muß zwischen Sehnen- und Bogenmaß unterscheiden, Sehne ist eine gerade Linie von der einen Außenkante zur anderen (von Punkt A nach Punkt B). Das andere ist das Bogenmaß, dieses verläuft entlang der Laufbahn mit deren Krümmung. Halt wie ein Bogen. Praktisch von A nach B mit den Bogen der Zylinderkrümmung. Motorgehäuse anpassen / Flowen: Anpassen bedeutet in den meisten fällen, dass der Übergang des Motorblock an den entsprechenden Zylinder Überstömmer angepasst wird ( der Zylinderüberströmkanal ist i.d.R größer bei 70/80ccm oder High End Zylindern als im orig. Motorgehäuse und vom org. 50ccm Zylinder somit muss der Motorblock an der Stelle erweitert werden ).Auch der Übergang vom Stützkanal zum Zylinder wird angepasst. Flowen bedeutet das im Motorblock ein Strömungsgünstiger Übergang vom Membranblock Eingang zu dem Übergängen am Motorblock geschaffen wird ( hier ist der Übergang an der Kurbelwelle gemeint ). Hier gibt es verschiedene Auffassung wie Weit und Tief man gehen sollte. Bei Flowen verrundet man auch alle " Eckigen kanten " an dem Stutzkanal, an der Kurbelwelle etc. In einigen Fällen kann man auch sagen das anpassen auch ein Ausspindeln der Motorblocks auf eine Kurbelwelle mit anderen Hub oder auf einen Zylinder mit größeren Zylinderfuß wie z.b. Italkit 90ccm oder größere Zylinder. Diese Zylinder passen wegen der großen Zylinderfüße / Zylinderbuchsenaußendurchmesser nicht ohne weitere Bearbeitung ins Gehäuse. Somit wird das Gehäuse auf ein bestimmtes Maß / Durchmesser gespindelt.In einigen Fällen muß man auch die Zylinderfußdichtfläche am Motorgehäuse aufschweissen ggf. kleben und wieder auf Maß fräsen um eine vernünftige Zylinderfußdichtfläche zu bekommen. Falls Du eine Motorgehäusehälfte hast, und den größeren Zylinder raufsetzt, dann siehst Du was man weg nehmen muß, damit es "Strömungsgünstiger" wird. Am Membrankasten sieht man es genau so. Das ist auch bei größeren Membranen eh notwendig ( z.B. V-Force / Boysen ). Gr.
  11. Hallo, M5 bedeutet eine HD mit 5mm Gewinde. Da gibt es auch günstige HD zu kaufen. Am besten wäre ein HD-Set zum abstimmen. Grobe "Faustregel" bei HD= Vergaserdurchmesser x5 +-10 . 19er Vergaser x5 = HD95 +-10. Hast Du noch den orig. Luftfilter dran? Evtl. muß der auch angepasst werden (1-2 Zusatzfilter in die org. Airbox einklippen). Ob der Vergaser richtig abgestimmt ist, merkt man am Gasverhalten und sieht man nach mehreren gefahrenden Kilometer an der Zündkerze. Ist die ZK dunkel = zu fett, HD kleiner, ist die ZK hell/ weißlich= zu mager, HD größer wählen. Die Einstellung im Tellastbereich (also nicht bei Vollgas) nimmt man mit dem höher oder runter setzen der Vergasernadel vor. Vergasernadel höher= TL-Bereich fetter, Vergasernadel runter setzten/tiefer= TL-Bereich magerer. Bei optimaler Vergasereinstellung ist die Zk "rehbraun". Das wurde aber hier schon alles mehrfach "durchgekaut". Einfach mal auf "Suche" gehen! Gr. http://www.scooter-attack.com/zusatzluftfilter-motoforce-airbox-mf18-00000-38.html?___store=sa_de&gclid=CKHY_7rzrdECFa0V0wodTXMHsg
  12. Hallo, was sagt denn die "Einbauanleitung" für den Zylinder, steht dort nicht der empfohlende ZZP drin? Du hast ja einen Derbi Motor bestimmt in der Aprilia. Dort müßte der orig. ZZP 1,2mm v.OT. sein. Wenn Du jetzt den OT einstellst und die Markierungen von der IR-Zündung fluchten/stimmen überein, dann müßtest Du genau 1,2mm v.OT. haben. Falls der Zylinder zu warm wird, dann kann man in Richtung "Spätzündung" gehen (1,1, 1,0, 0,9 v.OT usw.) . Gr.
  13. Hallo, du hast ja bestimmt einen Unterdruckbenzinhahn dran?! Sind die Schläuche / Anschlussleitungen richtig herum dran? Unterer Anschluss=>Unterdruck zum Vergaser Unterdruckanschluss oder zum ASS. Oberer Anschluss =>Benzin-zum Vergaser Benzineinlass. Falls ja-kommt beim angeschlossenen Unterdruckschlauch beim ankicken Benzin aus den oberen Anschluss heraus? Falls nicht, Benzinhahn auswechseln (Membran defekt). Falls Benzin bis zu Vergaser fließt, könnte noch der Schwimmer / Schwimmernadelventil hängen. In diesem Fall den Vergaser auseinander bauen. Ach ja, von der neuen Membran sind die Plättchen ok? Die kleinen Schrauben von die Plättchen wurden mit Schraubensicherung eingebaut und die Dichtungen sind auch eingebaut ? Gr.
  14. Hmm....günstig, dass war einmal.... Die Preis bewegt sich so ab 170€-bis um die 230€ für den TPR Zylinder. Die "günstigste" Beschichtung hatte mal ein "Kart Service" vor Jahren angeboten...das waren ca.135€. Dann kommt ja jeweils noch der Kolben dazu. Man muß auch genau angeben, welches Einbaumaß/Kolbenspiel man haben möchte. Gr. http://www.offroadracing-pilz.de/NICASIL-Zylinderbeschichtung:_:14.html http://www.zylinderbeschichtung.at/zencart//index.php?main_page=index&cPath=65&zenid=1kpi7p5tn3ilt5cvt0fg4oil76
  15. Durch eine Drossel-CDI wird bei steigender Drehzahl der Zündfunken schwächer , bis er bei voller / höchster Drehzahl schließlich aussetzt. Ist praktsich ein "Drehzahlbegrenzer". Abhilfe: eine offene CDI ( Tuning CDI ) kaufen. Gr.