MC_Hebber

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    52
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über MC_Hebber

  • Rang
    Moped-Noob

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Servus, kann mir vielleicht jemand die Maße der Speichennippel durchgeben? Gewinde? Länge? die ganzen Durchmesser?....... Oder gibt es vielleicht eine Zeichnung dazu? Oder vielleicht hat mir ja jemand ein 2-3 Exemplare die nicht mehr benötigt werden ? Moped wäre CPI SX MFG
  2. Klar. Nacharbeiten wäre ja auch kein Problem. Wärenur super zu wissen ob es eine Sorte gibt die ziemlich nahe an die Abmaße hinkommt.
  3. ich glaube eher das die Haupthülse und das untere Augengehäuse zuerst montiert werden muß. dann den ersten kolben rein und druch das reinpressen bzw. reindrücken wird es unter druck gesetzt und dann befüllt
  4. keine Komplettanlage mit Behälter sondern nur die Hebel in der Größe das sie an die Originalarmaturen der CPI passen.
  5. mich würden nur alleine die Hebel interessieren wo passen würden. Kommt schon hat doch bestimmt einer schon gemacht ! ? ! ?
  6. habe neue Erkenntnisse ! Der untere Teil ist eben nicht federgelagert sonder das ist ein zweiter Kolben. der hat nur gefedert weil ja darunter die Luft eingesperrt war.
  7. Wann würdest du dazu kommen das zu zerlegen?
  8. Sind das CPI Federbeine bei dir? Wenn die Dichtungen noch intakt wären, dann wäre das Prima, die könnte man vermessen und nachproduzieren. MFG
  9. ok, das ist ja schon mal ein Anfang ! Weitere Tips, Vorschläge und Erfahrungen? MFG
  10. Hallöchen Gemeinde, momentan beschreibe ich bei einem Thema wie ich ein CPI Federbein zerlege. Weil es so aussieht das ich dafür keine Ersatzteile bekommen werde möchte ich paralell dazu dieses Thema aufmachen. Alternative Federbeine aus dem Zubehör oder aus einem anderen Moped. Meine CPI benötigt ja ein Federbein mit dem Augenmß 280mm + 5 - 10mm wären glaube ich nicht schlimm. Zu beachten wäre ob man das Federbein auch warten kann ! ! ! Aber das vielleicht erst mal zweitrangig - Was habt ihr so verbaut bzw. was könnt ihr denn empfehlen? - Federbein mit externen oder drangebauten Behälter? Baugröße? - taugen die Aliexpress Dinger was? - Welche Mopeds oder Motorräder kommen als Spender in betracht? MFG
  11. Halt Leute Kommando zurück ! Das Federbein ist federgelagert............ Bilder im Anhang. Ja und ich habe mich auchgefragt wie die das Ding druckbeaufschlagen können. Hab schon unter dem CPI aufkleber nachgesehen weil ich dachte da ist eine Art Rückschlagventil, aber Fehlanzeige. Dann habe ich diesen geschlitzten Kolben in der hülse gesehen und habe daran gedreht was auch ziemlich easy geht. Mit einem Messingdorn dagegengedrückt und siehe da es ist federgelagert, also nix mit Druckbeaufschlagung oder der gleichen. Jetzt muss ich nur noch den unteren part von der Hülse trennen. Dazu muss ich mir erst paar Nutmuttern besorgen.
  12. Wie gesagt, das Federbein habe ich komplett auseinandergenommen mit einem erschreckenden Ergebnis. Bilder im Anhang - am Verschlußdeckel vom Gehäuse ist der Wellendichtring beschädigt und auf der Innenseite die Gummi-Flachdichtung nur noch Teilweise vorhanden. - am Kolben sehe ich auch Reste einer Gummidichtung, den Rest davon fand ich im pechschwarzen Öl vom Dämpfergehäuse - Silentlager beider Augen total hinüber Deswegen gehe ich davon aus das so gut wie alle gebrauchten Federbeine in diesem Zustand sind. Aber mal ganz ehrlich, man kann doch von den Leuten nicht verlangen jedesmal ein neues Federbein zu kaufen wenn es kleine defekte aufweist?
  13. Ja da müsste Gas dringewesen sein da beim lösen des Kolben - Deckel es zischte. Macht auch Sinn wie würde denn die Kolbenstange von alleine wieder rausfahren. Das geht entweder nur mit einer Feder oder wenn das Ding Druck beaufschlagt ist. Mache nachher paar Bilder von dem Ergebnis, für mich eigentlich erschreckend ! ! ! Habe mit einem Kollegen gesprochen der früher eine Honda Werkstatt hatte. Der meinte das es Sinn machen würde die Federbeine genauso zu warten wie die Gabel vorne. Was mich nur wundert ist das es für CPI Federbeine kein einziges Ersatzteil gibt ! ! ! Ausser Schrauben muttern und der kleine gelbe Aufkleber an der Seite.......... Manche CPI's sind ja schon über 10 Jahre alt. Wenn man ein gebrauchtes Federbein kauft will ich fast behaupten das die alle in so einem schlechten Zustand sind und eigentlich nicht zu gebrauchen sind.
  14. Aufmachen kann man die glaub eh nicht weil die verpresst sind. Aber explodieren wird da glaube ich nix weil es ein Öldämpfer ist und kein Gasdämpfer. Von der Funktion her theoretisch wie die Gabel vorne. - Habe die Kronenmutter komplett zurückgedreht bis auf Anschlag, so das man die Feder von Hand drehen kann. *vorsicht* Gewinde muss sauber sein und die Gewindegänge nicht beschädigt. - Dann habe ich mit einem Spanngurt die Feder ein bisschen zusammengezogen so das man an die Mutter von der Kolbenstange kommt ( 14er Gabelschlüssel) dort festhalten und mit einem 19er Gabelschlüssel den Kopf abdrehen. - Schwarzen deckel entnehmen, Spanngurt wieder lösen und schon hat man die Feder in der Hand Die Mutter auf der Kolbenstange will ich noch lösen, dazu brauche ich aber 2 halbe Muttern M10x1,25. Die kontere ich auf das Gewinde und hoffe so die Mutter abzukriegen. So kann ich auch die weiße Kunststoffbuchse, Gummistopper und Deckel vom Dämpfer abnehmen. Silentbuchsen muss ich noch rauspressen und vermessen.
  15. Servus Leuts, habe gerade angefangen das CPI Federbein auseinanderzunehmen. Feder ist draussen und wird pulverbeschichtet. Silentbuchsen müssen getauscht werden. Dann viel mir auf das unter dem Deckel am Öldämpfer eine Art Simmering ist der bissl beschädigt ist und es dort auch bissl ölig ist. Kann man den Dichtring wechseln und auch Öl nachfüllen oder tauschen? Hat das schonmal jemand gemacht? MFG