Jump to content

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'fehlzündung'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • 2Stroke-Tuning
    • News & Ankündigungen
    • Feedback
    • Anleitungen
  • 50 ccm Moped Tuning
    • Einsteigerbereich
    • Technisches Tuning
    • Reparatur Board
    • Optisches Tuning
    • Elektronikbereich
    • High-End Area
  • Andere Moped Themen
    • Allgemeine Mopedfragen
    • TÜV, Gesetze und Co.
    • Moped & Motorradtreffen
    • Geschichten und Erlebnisse
    • Projektvorstellungen
  • Alles Andere
    • Off Topic
    • Multimedia
    • Werkstoffbearbeitung & Werkzeuge
    • Autos & Motorräder
    • Motocross-Bereich
    • Flohmarkt

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


AIM


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Wohnort


Interessen


Fahrzeug


Baujahr

4 Ergebnisse gefunden

  1. So Hallo Leute. Ich bin neu hier und habe ein Problem mit meiner CPI SX 50. Ab einer bestimmten Drehzahl, also ca. 4500 Umdrehungen, fängt meine Cross an zu stottern, sprich Zündaussetzer oder Fehlzündungen (kenn den Unterschied nicht wirklich) Als ich sie gekauft hab lief sie nicht, das lag aber nur an der Zk. Irgendwann hatte ich das Problem, dass sie nur bis ca. 4200 Umdrehungen drehte. Also hab ich mir die Lichtmaschine Mal angeguckt, sauber gemacht und eingestellt. Zwischendurch hab ich auch noch den Zylinder und Kolben gewechselt, da ich nur noch sehr wenig Kompression hatte. Mit dem neuen Kolben bin ich dann noch ca. 320km gefahren und dann fing sie an zu stottern und jetzt weiß ich nicht mehr weiter. Ich hab schon so einiges gemacht, ich Liste das Mal schnell auf. -Zündkerze gewechselt, die war nicht zu schwarz oder zu hell, also perfekt und einen Stabilen Funken hat sie auch. -Vergaser gereinigt -neue Lichtmaschine rein Nachdem ich die neue Lichtmaschine rein hab, lief sie ganz gut im Standgas und ich konnte sie im Stand auch ganz normal hochdrehen. Dann wollte ich eine Probefahrt machen und es war wieder wie vorher, also ab 4500 Umdrehungen fängt sie an zu stottern. Jetzt auch im Stand. Mit dem Einfahren des neuen Kolbens hab ich es nicht so ganz genau genommen und es könnte sein, dass ich den etwas überlastet habe, also mit 2 Personen bisschen im Gelände gefahren. Ich bin öfters eine Strecke von 30km gefahren und habe dabei die "Umdrehungsgrenze" nicht oder nur kurz überschritten. Vielleicht kann mir ja jemand helfen, der sich da besser auskennt😉
  2. Serwas, bin neu im Forum und bevor mich einer Aufmerksam macht, ja mir ist bewusst ich fahre kein Moped jedoch bin ich schon so am verzweifeln bei meiner 125 2Takt Gurkn, das ich versuch überall her Hilfe zu bekommen!!! Naja vor 2 Wochen bin ich eine gemütliche Abendrunde gefahren, ich war Tanken hab 1:50 gemischt und bin weiter gefahren, nach einer Zeit war ich auf einem Wheeliespot und hab gemerkt das sie im Wheelie sich sehr komisch verhält, indirekt und schwammig, bin danach stehen geblieben und sie ging aus, nach dem ich 5 mal Kicken musste (schwerfälliger Motorstart) lief sie und bin weiter gefahren, nach 100m Vollgas ist sie dann endgültig ausgegangen und ich musste heim schieben. *Rand notiz* 5 Tage vor dem Vorfall hat sie beim Kaltstart beim kicken ab und zu geschossen, und beim Zündung abdrehen hat sie sich mit einem knall verabschiedet... Bis jetzt hab ich: .) ZK gewechselt, geprüft auf Zündfunke -> (o.K) (Zündkerze ist etwas nass schwarz obwohl sie neu ist) .) Membran angeschaut (1mm offen) bin zum Tauschmotor gegangen und hab sie gewechselt (Membran zu) -> (o.K) .) Vergaser mit Bremsenreiniger durchgesprüht bis er sich anscheisst (Danach ging sie immer noch nicht, also hab meinen Tauschvergaser richtig bedüst und die einstellungen übernommen und eingebaut, hat auch nicht geholfen) .) Polrad abgezogen und geschaut auf der Hoffnung das sich die Zündung verstellt hat (man kann die Zündung bei meiner nicht einstellen), dabei ist mir aufgefallen das einer der 4 Magnete, die im Polrad eingefasst sind in 2 Teile gebrochen ist bzw-. einen Riss hat und der Rahmen wo die Magnete drin sind ein Viertel fehlt (abgebrochen, Bruchstücke aus dem Motor gefischt). .) hab auch den Sprit ausgelassen und neuen getankt, hat auch nicht viel geholfen... .) Benzinhahn gecheckt -> (o.K) .) Kompression hat sie wie vorher -> (o.K) Im Endeffekt macht sie beim Kicken nur Fehlzündungen oder sie läuft 2 Sekunden schwach mit einem leisen Ta Ta Ta Ta... Elektronik funktioniert soweit und ich kann auch nirgendswo ab Baum einen Kabelbruch entdecken. Ich hab wirklich keinen blassen Schimmer mehr, außer das mir aufgefallen ist, das an dem Tag meine Hupe lauter war als bevor aber das nur wenn der Motor auf Drehzahl war, sonst war die Hupe so leise das man sich unterhalten hat können, während der fahrt war sie dann so laut wie eine normale Motorrad Hupe (Schrilles geräusch aber wie gesagt auch nur wenn ich auf Drehzahl war) Heut würd ich dann evtl. das Polrad von meinem Tauschmotor rüber auf bauen und schauen was sie dann macht, glaub aber nicht das es damit zum tun hat weil sie ja einen Zündfunken macht... Ich brauch dringend eure Hilfe! Mir passieren Pannen immer dann wenn ich den meisten Wheelie Fortschritt hab! Gruß aus Wien
  3. Also... Problem wie folgt: Ich starte das moped ganz normal wie immer mit Fernlicht damit es entdrosselt ist, (wenn ich gedrosselt fahr komm ich nicht in die Nähe vom Reso) fahr ganz normal und gib ihr nach paar Minuten warmfahren dann vollgas. Kommt so bis zur Hälfte vom Reso, dann schießts kurz ausm Auspuff und es verhält sich wie gedrosselt. Wenn ich dann stehen bleibe, neu starte und wieder fahr passts, bis zu der gewissen Drehzahl im Reso (kann ich nicht bestimmen) und dann regelts wieder ab und wird somit natürlich unfahrbar. Ich kann zwar so rumfahren dass ich diese Drehzahl nicht erreiche, das macht aber keinen Spaß... Ich verwende eine TOP Performance racing CDI, dasselbe war aber auch mit der originalen CDI... Stator habe ich erst gestern erneuert. Masse wurde überprüft und neu verbunden, alles an die selbe Schraube am Rahmen. Kanns sein dass es an der Masseverbindung liegt? Liegt Masse von Killswitch, CDI, Paul-DZB und koso Temperaturmesser dran. Jede an einzelne Unterlegscheiben gelötet. Falls jemand ähnliche Erfahrungen mit dem Paul-DZB hat, bitte sagen und mögliche Problemlösung geben! Ich verzweifle langsam...
  4. Hey ich habe eine derbi Senda mit ebe/Ebs Motor und habe seit geraumer zeit das Problem, dass sie nicht gut auf Drehzahl kommt und auch Imma zündaussetzer hat und oftmals sogar ganz ausgeht. Habe bereits Zündkerze, kerzenstecker, cdi, Lichtmaschine, Zylinder, membranblock und Vergaser getauscht. Mit einem anderen Vergaser ging es (ein kleines bisschen) besser. Weiß nicht was das noch sein kann, habe Luftfilter abgemacht, damit sie mr Luft bekommt, zugehalten für weniger Luft, Düsen gewechselt und hab jz nun echt gar keine Ahnung mehr... Es kann aber irgend wie nur noch am gaser liegen?! Weil mit dem anderen war es besser ...Also es ist nicht so ne Art Fehlzündung, dass es knallt sondern halt als würde man kurz das auf aus schalten. ( so hat sie sich im Leerlauf schon immer mit eingeschalteten Drehzahlbegrenzer verhalten, jedoch in einem gleich bleibenden Rhythmus und dabei ging sie auch nie aus:D) würde mich seeeehr freuen wenn mir jemand helfen könnte:)
×
×
  • Neu erstellen...