SDR2002

Unterschiede Leonelli und Ducati Zündung

Recommended Posts

Moin, kann mir einer den Unterschied zwischen den beiden Zündanlagen nennen? Warum hat derbi einmal leonelli und einmal Ducati Zündungen verbaut, ich mein: Die cdis haben ja auch völlig andere steckerformen...

 

Was ist der unterschied zwischen beiden?

 

Und könnte man von dem einen aufs andere umrüsten wenn man wollte... oder geht das nicht weil Lima, Kabelbaum etc dann nicht mehr passen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hm... mich macht das durcheinander. In vielen Foren steht, dass eine Leonelli CDI / Zündung mit den meisten Blackboxen inkompatibel ist... soweit so gut. Aber wo ist der Unterschied zwischen beiden und woher weiß man, was original mal verbaut war...? bzw. kann man einfach umrüsten oder das eine mit dem anderen mischen!? Also cdi von leonelli, gleichrichter von ducati? ich hab keinen plan.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

warum ist die leonelli zündung eig. so arsch teuer... also wenn du dafür ne normale cdi kaufen willst, biste ja bei 90 talern... warum!?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also, beide Zündungen nennt man auch "Kokusan"-Zündung. Man mischt keine Zündungsteile untereinander. Ein DZB ( nicht Blackbox ) geht ja an das Pickup-Signal der Zündung. Kommt auch darauf an, ob es eine Gleichstromzündung oder  Wechselstrom-Zündung ist. Bei der Wechslstromzündung muß für bestimmte Verbraucher der Strom wieder gleichgerichtet werden ( Regler mit integr. Gleichrichter ).  Den genauen Zündungstyp bekommt man bestimmt nur mit "Messmitteln" heraus ( falls nichts drauf steht auf Rotor / Stator / Zündspule oder CDI ). Die Spulen vom Stator , CDI ect. werden beim Messen bestimmt auch unterschiedliche Werte abgeben.  Gr.

 

http://www.motelek.net/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte mal eine Leonelli-Zündung, der Rotor, war feingewuchtet / ausgewuchtet. Wird der "normale" wohl nicht sein. Ist auch nicht erforderlich für ein 45km/h Moped. Gr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

und warum verbauen die rotoren die feingewuchtet sind? ist doch nonsens für so ein moped!? hat die sonst irgendwie unterschiede bzw. hat etwas vor / nachteile von beidem?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Leonelli gibt es auch als digitale programmierbare Zündung mit DZB. Da kann man über 30 Zündkurven programieren und per Taster abrufen. Die Zündanlagen sind richtung Früh und Spätzündung verstellbar ( Grundplatte / Stator ).  Der erzeugte Lichtstrom reicht für einen HS1 oder H4 Scheinwerfer aus. Der gewuchtete Rotor macht sich erst bei hochdrehenden Motoren / Zylinder bemerkbar. Für meinen Scooter ( Muschifön ) hatte ich mal ein feingewuchtetes Malossipolrad erworben. Das kostete ca. 110€. Mit dem "normalen" Polrad hatte ich Vibrationen.

 

https://www.scooter-prosports.com/art-1595259,zuendanlage-leonelli-digital-prozent28am6prozent29-ohne-e-starter-aprilia-rs,-mx,-rx,-sx,-cpi-sm,-generic-trigger,-mbk-x,-peugeot-xp,-rieju-rr,-mr-

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Stunden schrieb EVO-Alex:

...Man mischt keine Zündungsteile untereinander...

 

nu bin ich neugierig... hab ja meine cpi, dort ist ein echter minarelli drin, jedoch eine cpi lichtmaschine (zumindest passt der stecker), dazu, da die cpi zündspule defekt war, habe ich direkt die serien cpi CDI und spule gegen eine gelbe top performances CDI getauscht. aktuell hab ich das problem das die maschine kein ausreichendes licht bietet, nur ein glimmen bei drehzahl, zündfunke ist da, jedoch läuft sie mit enox, 2extreme zylinder (50ccm) sowie 17er mikuni gaser sehr fett (85er HD). zum einen hab ich das problem dabei, das ich die vermutung hab, das die maschine dauerhaft auf kaltlauf läuft (e-choke im lichtstromkreis), ebenfalls ist für mich die frage, ob der zündpunkt der richtige ist... hab leider niemanden hier im nahen umfeld, der ahnung von den kisten hat, der mal draufschauen könnte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wer sagt denn, dass deine Zündung nicht evtl. eine Gleichstromzündung ist. So ein Regler dafür sieht genau so aus, wie für die Wechselstromzündungen, nur das die Anschlüsse anders sind. Genau so ist das mit einer CDI. Falls zu viel "Saft" vom Stator ankommt, dann kann es das gewesen sein mit der CDI oder dem Stator / Grundplatte. Man vermischt keine Zündungsteile von verschiedenen Zündungen. Für eine meiner Zündungen ( Kokusan ) gab es 3 verschiedenen optisch gleich aussehende Zündspulen / CDI. Nur eine war die Richtige. Da hatte sich nach dem Ausgangstrom gerichtet. Gr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja klasse. ist die frage wie ichs rausfinde. weil die cpi zündung will ich ungern fahren, nochmal ne neue lichtmaschine will ich mir ungern geben, davon ab das die widerstandswerte zumindest selbst nach betrieb noch in ordnung sind, denke nicht das die es hinter sich hat.

 

komplette neue serienzündung kaufen is auch mist, wie schauts denn ansonsten mit ner iro-zündung aus die auchn lichtkreis hat? taugt das? oder schwachsinn?

 

setup soll eh nicht so bleiben, das ding muss schneller werden...

bearbeitet von Loki

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gibt ja auch Zündungen für rechts oder links drehende Motoren. Einer MVT-IR Premium mit Lichtpol ist die Drehrichtung egal. Eine Fremd-CDI würde ich bei einer MVT-IR auch nicht einbauen bzw. probieren. Bei meinen einen Moped ist die Zündung eine AC. Der Regler wandelt den Strom dann teilweise zu DC um. Der Scheinwerfer und das Rücklicht ist AC. Den Birnen ist es egal ob AC oder DC. Die Hupe, Blinker und Batterieladespannung ist dann DC. Interessant wird es erst, falls ich ein LED-Rücklicht einbaue. Die LED's  sind mit AC-Stom beizeiten hinüber. Also umklemmen und über die Batterie laufen lassen oder die Verkabelung abändern  und einen leistungsstarken Regler mit Gleichrichter ( 130-150 W ) verwenden. Dann wäre der Scheinwerfer und das Rücklicht auch DC. Den Stator könnte man auch auf DC umbauen, dann bräuchte aber zwecks "Pufferung" eine größere Batterie. Gr

 

https://www.ebay.de/itm/Gleichrichter-Lichtmaschinenregler-GY6-Baotian-BT49QT-Rallox-Jonway-YIYING-neu-/181264387548?_trksid=p2385738.m4383.l4275.c10

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

rückleuchte wie auch blinker sind bei meiner ab werk ja schon LED. wobei ja das bremslicht und die blinker sowie hupe und tacho von der batterie gespeist werden, fahrlicht sowie rücklicht und das e-choke von der lichtmaschine.

 

bzgl drehrichtung sollte das an sich ja doch eindeutig sein, weil AM6 is und bleibt ja AM6... da dürfte sich doch normal nix tun :blink:

bearbeitet von Loki

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hat Dein Moped Wechselstromfahrlicht oder Gleichstromfahrlicht ? Falls dein Bremslicht über die Batterie läuft, dann dürfte es ja bei ausgebauter Batterie nicht mehr funktionieren ?! Falls meine Derbi ohne Batterie ist, dann funktionieren die Blinker nicht mehr und das Digitaltacho spinnt. Gr.

bearbeitet von EVO-Alex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

so wie ichs gesehen habe, hat die wechselstromfahrlicht. zumindest was mein meßgerät rausgeworfen hat, das hatte auf AC zumindest nen leichten ausschlag.

 

bzgl der stromnehmer, die an der batterie hängen sollten die normalerweise gehen, wenn die maschine läuft. die frage ist halt, ob ich damit ohne batterie den regler bzw die lichtmaschine grille, weil halt ein anteil last fehlt.

würde die batterie schon gerne "wegreduzieren" da ich in der echt keinen wichtigen sinn sehe ausser halt den e-starter (fliegt raus) und der speicherstand des digitaltachos.

 

aktuell steht für mich erstmal auf dem plan, das e-choke zu eliminieren, was leider nur durch anderen vergaser oder einen teuren umrüstsatz für den mikuni möglich ist. die ölpumpe hab ich bereits abgeklemmt, da ich dem teil nich traue und auch den zugverteilermist entfernen wollte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich find das schrecklich von derbi so viel verschiedenes zeugs in die Mopeds selben Typs zu bauen. Ich musste jetzt mühsam herausfinden, dass es a.) 2 verschiedene Zündungen gibt (Ducati und diese Lionelli ---> und ich natürlich die teure Lionelli habe -.- ) b. dass es vom Gleichrichter gefühlt 5 verschiedene gibt... mit horizontalen und waagerechten kontakten und anderen Farben am Stecker... was die auch bedeuten mögen... und dass derbi in dem OEM Katalogen auch immer beide Zündungen aufgemalt hat, also zumidnest bei meinen BJ. da ist dann bsp. nr 3 auf dem Bild die CDI da gibts dann 2 verschiedene und man selbst als Enduser kann dann würfeln was für eine die Richtige für das eigene Moped ist...

 

meinegütte... was ich in die Senda schon zeit gesteckt hab, NUR für recherche.. nichts anderes.. wahnsinn

bearbeitet von SDR2002

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 53 Minuten schrieb SDR2002:

kann mich mal jemand aufklären, :D was ist AC und DC?

Wirst Du doch wissen?! ACDC - AC=Wechselstrom, DC= Gleichstrom.......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

schlimm ist auch immer wenn man in form des reglers oder der cdi eine blackbox hat wo keiner weiss wie die belegt ist. ist bei meiner cpi auch so, hatte da schon die begegnung der dritten art weil ich mehrere regler hatte dir auf den stecker passen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

achso... das sind dann wohl die englischen begriffe übersetzt... das kenn ich natürlich, mir waren die abkürzungen nicht geläufig... komm auch eher aus der informatik branche und nicht elektro ^^

 

Begegnung der 3. art? Hört sich böse an ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

heut erste mal wieder die bude angeworfen... ohne batterie.

 

komplette verbraucher am batteriestromkreis tot, sollte doch normalerweise von der lichtmaschine kriegen...

 

dazu das gleiche leidige thema das der lichtstromkreis nur am glimmen ist...

 

ich zünd die kiste bald an...

 

achja, is das normal das die mit 1:40 gemisch wie ne nebelmaschine qualmt im leerlauf? düse ist ne 85er, 17mm mikuni auf serienzylinder und offenem enox.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Lädt...