Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
OliverS

Neuer Vergaser - Moped (zu) langsam

Recommended Posts

Ich hätte da erst mal eine lustige Geschichte. Ich habe da umständehalber vor zwei Jahren ein Jump Ride Ding übernommen. Es stellt sich bald das Problem ein, dass da immer wieder Benzin austrat. In der Werkstatt sagte man mir aber das sei normal. Ein wenig später, es mussten ein paar Kleinigkeiten gerichtet werden, war das Teil dann über einen Monat in der Werkstatt. Ich bat darum nochmal ein Auge auf das Problem zu werfen, doch es änderte sich nichts. Im Gegenteil, um so wärmer es wurde, desto mehr Benzin schoss raus. Und das "fließende" Benzin schien gleichsam den Motor abzuwürgen.

Dann ging schließlich gar nichts mehr. Es ließ sich nicht mehr starten, auch der Kickstarter war völlig blockiert. Die Diagnose in der Werkstatt war dementsprechend eindeutig: Motorschaden. Ich hatte da so meine Zweifel, weil der Motorschaden ja aus dem Nichts gekommen wäre, also im Stehen. Eine Woche später versuchte ich das tote Moped nochmal zu starten, und das gelang ohne Probleme. Ich fuhr dann gleich mal 10km zum Test, alles lief einwandfrei, abgsehen vom Benzinleck eben. Ich hatte sowas auch schon vermutet, also das Benzin wohl in den Motor geflossen war und dort alles blockierte.

So oder so musste das Problem behoben werden. Also wieder zurück in die Werkstatt. Dort lautete die Diagnose dann erst auf eine kaputte "Benzinnadel", dann aber es gäbe ein Loch im Tank(?). Nach zwei Monaten erzählte man mir dann, man habe den Tank geschweist, das Problem behoben, allerdings funktioniere das Moped nicht mehr und man wisse nicht warum. In der Tat ließ es sich nicht mehr starten. Mir blieb nichts anderes übrig als es in eine andere Werkstatt zu bringen, wo dann der Starter gewechselt wurde. Nach einem weiteren Monat hoffte ich nun endlich ein funktionierendes Moped zu haben. Ich setzte mich drauf, fuhr 2 km zur nächsten Tankstelle (der Tank war fast leer) und tat das Naheliegende. Kaum das der Tank voll war, schoss das Benzin nur so raus..

 

Gut, es wurde ohnehin Zeit für die Winterpause und ich verdrängte meinen Frust. Jetzt im Frühjahr also nochmal in die Werkstatt wo ich den Mechaniker mit der Realität konfrontierte. Wir sahen uns das dann gemeinsam an, füllten etwas Benzin nach, und offensichtlich trat es aus dem Vergaser aus. Er meinte, wenn ich ihm einen Vergaser besroge könne er den Einbauen. Ich besorgte mir also so ein Nachbauteil und brachte es ihm. Darauf meint er, das wäre sehr schwierig einzubauen, weil eben kein Original, und es würde jedenfalls einige Wochen dauern..

 

https://www.amazon.de/Vergaser-STANDARD-Paradise-Vendetta-Classic/dp/B076X5RYRR

 

Obwohl ich nun wirklich nicht die geringste Ahnung von Mopeds habe, entschloß ich mich kurzerhand das selbst zu tun. Noch blöder als dieser Mechaniker (der freilich sein ganzes Leben schon der Reparatur von Zweirädern widmet) konnte ich schlecht sein. Frei nach Kurt Tucholsky "Erfahrung bedeutet gar nichts. Man kann seine Sache auch 35 Jahre schlecht machen".

 

Nach einer Stunde arbeit war der Vergaser gewechselt, das Moped läuft, es verliert kein Benzin mehr. Hurra! Jetzt zur Frage: es gibt leider nur ein kleines Problem noch, das wäre die Geschwindigkeit. Es schafft nun nur knapp 40km/h, vorher waren es bis zu 55. Wo könnte man da ansetzen?

 

lg.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen