Recommended Posts

Hallo Community, ich bin sehr neu hier, also bitte Geduld mit mir. 

 

Zuallererst, Markus mein Name und ich habe meinem Sohn eine Rieju MRT 50 SM, BJ 2009 gekauft. Allgemein ist das Teil ganz gut beinand, ich habe die Schwinge und den Krümmer inkl. Endtopf neu lackiert, geputzt, geschmiert und sonst so einiges daran getan. Da ich selber als junger Wilder aber nicht die Art von Moped gefahren bin (sondern Puch M50 😉) hätte ich einige allgemeine Fragen.

 

1. Wo bitte soll man seinen Helm aufbewahren? Wo kann man den anhängen? Wo befestigt man die Kette mit Schloss am besten? Oder gibt es eine bessere Lösung dafür? Wie macht ihr das mit dem Helm?

2. Der Seitenständer klappt nach einer Fettschmieraktion brav selber ein, so soll es sein. Allerdings klappt der manchmal auch ein, wenn das Moped "aufgebockt" ist, dann liegt das Teil natürlich plötzlich mit viel Wirbel auf der Straße. Ich nehme an, die Federn ziehen den Ständer zu fest zurück. Kann man hier die Seitenständerplatte ein wenig einfeilen? Neue Federn (sind aber die originalen)? Kennt das Problem jemand? AUßerdem schlägt der Seitenständer immer hinten mit einem lauten Knall an. Schrauben anziehen geht nicht mehr, alles fest, allerdings hat der STänder etwas Spiel nach außen und innen. Was kann man tun?

3. Der Digitaltacho (von MAE, mit einem Knopf) zeigt die km/h sehr sprunghaft zwischen 0 und 150 km/h an, damit kann man leider nix anfangen. Ich habe schon eine entstörte Zündkerze eingebaut, alle Kabel und Steckverbinder geprüft, alles neu zusammengesteckt, den Tachogeber HINTEN (ja, Hinten an der Bremsscheibe) kontrolliert, hat leider nichts geholfen. Im Menü vom Tacho kann ich nur von Meilen auf km/h umstellen, Raddurchmesser oder ähnliches leider nichts, da stimmt wohl etwas nicht an der Verdrahtung. In der Bremsscheibe hinten gehen am Tachogeber drei Schrauben vorbei, ca 1-2 mm Abstand dazwischen. Auf einer Schraube ist so eine silberne dünne Abdeckung drauf, ich nehme an der Magnet. Stimmt das, ist das der Magnet? Und ist dort üblicherweise nur einer oder sollte auf allen drei Schrauben ein Magnet drauf sein? Genügt einer? Und wenn ich einen brauchen sollte, gibts die irgendwo zu kaufen?

 

Viele Fragen und viel zu lesen, aber ich stehe momentan etwas an. Bitte seid so gut und lasst mich an eurer Erfahrung teilhaben.

 

Danke und sg

Markus

IMG_20190519_1801155.jpg

IMG_20190519_1801254.jpg

IMG_20190519_1801293.jpg

IMG_20190519_1801395.jpg

IMG_20190519_1801508.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

vor 19 Stunden schrieb daOide:

Hallo Community, ich bin sehr neu hier, also bitte Geduld mit mir. 

 

Zuallererst, Markus mein Name und ich habe meinem Sohn eine Rieju MRT 50 SM, BJ 2009 gekauft. Allgemein ist das Teil ganz gut beinand, ich habe die Schwinge und den Krümmer inkl. Endtopf neu lackiert, geputzt, geschmiert und sonst so einiges daran getan. Da ich selber als junger Wilder aber nicht die Art von Moped gefahren bin (sondern Puch M50 😉) hätte ich einige allgemeine Fragen.

 

1. Wo bitte soll man seinen Helm aufbewahren? Wo kann man den anhängen? Wo befestigt man die Kette mit Schloss am besten? Oder gibt es eine bessere Lösung dafür? Wie macht ihr das mit dem Helm?

2. Der Seitenständer klappt nach einer Fettschmieraktion brav selber ein, so soll es sein. Allerdings klappt der manchmal auch ein, wenn das Moped "aufgebockt" ist, dann liegt das Teil natürlich plötzlich mit viel Wirbel auf der Straße. Ich nehme an, die Federn ziehen den Ständer zu fest zurück. Kann man hier die Seitenständerplatte ein wenig einfeilen? Neue Federn (sind aber die originalen)? Kennt das Problem jemand? AUßerdem schlägt der Seitenständer immer hinten mit einem lauten Knall an. Schrauben anziehen geht nicht mehr, alles fest, allerdings hat der STänder etwas Spiel nach außen und innen. Was kann man tun?

3. Der Digitaltacho (von MAE, mit einem Knopf) zeigt die km/h sehr sprunghaft zwischen 0 und 150 km/h an, damit kann man leider nix anfangen. Ich habe schon eine entstörte Zündkerze eingebaut, alle Kabel und Steckverbinder geprüft, alles neu zusammengesteckt, den Tachogeber HINTEN (ja, Hinten an der Bremsscheibe) kontrolliert, hat leider nichts geholfen. Im Menü vom Tacho kann ich nur von Meilen auf km/h umstellen, Raddurchmesser oder ähnliches leider nichts, da stimmt wohl etwas nicht an der Verdrahtung. In der Bremsscheibe hinten gehen am Tachogeber drei Schrauben vorbei, ca 1-2 mm Abstand dazwischen. Auf einer Schraube ist so eine silberne dünne Abdeckung drauf, ich nehme an der Magnet. Stimmt das, ist das der Magnet? Und ist dort üblicherweise nur einer oder sollte auf allen drei Schrauben ein Magnet drauf sein? Genügt einer? Und wenn ich einen brauchen sollte, gibts die irgendwo zu kaufen?

 

Viele Fragen und viel zu lesen, aber ich stehe momentan etwas an. Bitte seid so gut und lasst mich an eurer Erfahrung teilhaben.

 

Danke und sg

Markus

IMG_20190519_1801155.jpg

IMG_20190519_1801254.jpg

IMG_20190519_1801293.jpg

IMG_20190519_1801395.jpg

IMG_20190519_1801508.jpg

1.: Den Helm nehme ich immer mit, egal wo ich hinfahre. In der Schule mit in die Klasse, wenn ich was besorgen gehe, mit ins Geschäft etc.. Ich wohne in der Stadt, da hab ich eher Angst, dass mir jemand was in den Helm schüttet anstatt dass das Schloss aufgebrochen und der Helm gestohlen wird. Wenn das bei euch zuhause egal ist, würde ich das Schloss Rahmen befestigen und den Helm dann auf eine der beiden Fußrasten stecken. Dort hält der Helm ganz gut und wenn er angeschlossen ist, kann ihn auch keiner entwenden.

 

2.: Das mit den Federn würde ich lassen. Wenn die Feder zu locker ist, setzt der Ständer eventuell auf, hängt zu weit runter oder beginnt zum klappern beim fahren. Wie bockst du das Moped denn auf wenn ich fragen darf? Wenn ich meines aufbocke, berührt da nix den Boden, schon gar nicht der Seitenständer. Das Moped ist unterm Motor am Rahmen extra waagrecht, damit man es da aufbocken kann, mit Kisten, Holz (da gibts viele Möglichkeiten, einfach kreativ sein) oder eigenen Ständern

 

3.: Springt der Tacho nur mehrere km/h gleichzeit rauf oder zeigt er wahllos irgendwelche km/h Zahlen an? Ersteres ist normal, das kann man auch nicht umstellen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Sxlzstäbchen,

vielen Dank für deine schnelle Antwort... 

 

1. Das mit dem Helm ist wohl die einfachste Möglichkeit... Ansonsten Spiralschloss vom Fahrrad... kA warum ich da so kompliziert herumwerkle...

 

2. Das mit dem Aufbocken hast du falsch verstanden,  mein Fehler... Mit Aufbocken meine ich, das Moped am Seitenständer abstellen... die Federn sind dann so zugstark, dass der Seitenständer plötzlich von selbst anklappt und das Moped auf der Seite am Boden liegt... Wie soll ich das denn lösen? Schwächere Federn und der Ständer klappt nicht mehr alleine hoch

 

3. Der Tacho springt beim wegfahren schon auf ca 40-50 kmh, springt dann herum und zurück auf einen realistischen Wert und dann wieder hoch... je schneller man fährt,  desto höher springt er... und das ständig... Was könnte das sein....

 

Vielen Dank und lg 

Markus

bearbeitet von daOide

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb daOide:

Hallo Sxlzstäbchen,

vielen Dank für deine schnelle Antwort... 

 

1. Das mit dem Helm ist wohl die einfachste Möglichkeit... Ansonsten Spiralschloss vom Fahrrad... kA warum ich da so kompliziert herumwerkle...

 

2. Das mit dem Aufbocken hast du falsch verstanden,  mein Fehler... Mit Aufbocken meine ich, das Moped am Seitenständer abstellen... die Federn sind dann so zugstark, dass der Seitenständer plötzlich von selbst anklappt und das Moped auf der Seite am Boden liegt... Wie soll ich das denn lösen? Schwächere Federn und der Ständer klappt nicht mehr alleine hoch

 

3. Der Tacho springt beim wegfahren schon auf ca 40-50 kmh, springt dann herum und zurück auf einen realistischen Wert und dann wieder hoch... je schneller man fährt,  desto höher springt er... und das ständig... Was könnte das sein....

 

Vielen Dank und lg 

Markus

Okay, jetzt verstehe ich das Problem mit dem Ständer.

So wie ich ihn auf den Bildern sehe, steht der in einem zu hohen Winkel, also die Last vom Moped auf den Ständer reicht nicht aus, um den Ständer am Boden zu halten. Also du müsstest schauen, dass du das Moped am Ständer mehr in Schräglage bringst, dadurch ist dann am Ständer mehr Last und er wird auf den Boden gedrückt. Die Federn würde ich nicht tauschen, glaube nicht, dass das erhoffte Ergebnis bringt.

 

Kommt das am Bild nur so rüber, oder ist der Ständer nach außen verbogen? Also er wirkt ziemlich schief. Wenn das nicht der Fall ist, kannst du das Metall an dem der Ständer montiert ist leicht versuchen zu verbiegen, also so, dass der Winkel von der Schwinge zum Ständer größer wird.


Der Ständer sollte auch seitliches Spiel haben, also wenn die Schraube zu fest angezogen ist, dann hat er keines und das Moped steht zu senkrecht.

 

Beim Tacho kann ich leider nicht helfen, dazu kenne ich mich bei Riejus zu wenig mit der Elektronik aus. Das erste was ich gesagt hätte, ist Wackelkontakte prüfen aber das hast du ja bereits getan.

 

Lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank nochmal für deine schnellen Antworten. Hat mir schon mal sehr geholfen. Ich werde versuchen, den Ständer etwas zu biegen oder unten noch ein wenig mit Gefühl zu kürzen...  Krieg ich schon hin... Danke für die Idee mit mehr Schräglage... wieso bin ich da nicht selbst Dr aufgekommen... Ich glaube ja, dass der schon mal gebogen würde, weil die Standplatte unten nicht plan am Boden aufliegt, sondern nur mit der Kante... eventuell schlägt er deshalb auch immer so heftig an, wenn man den hochklappt...

 

Wegen dem Tacho noch eine Bitte: Könntest du bei Gelegenheit nachschauen, wieviele Magnete in der Bremsscheibe vorhanden sind? Eventuell auch ein Foto von der Bremsscheibe, auf der die Magnete zu sehen sind?

 

Danke und sg

Markus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb daOide:

Vielen Dank nochmal für deine schnellen Antworten. Hat mir schon mal sehr geholfen. Ich werde versuchen, den Ständer etwas zu biegen oder unten noch ein wenig mit Gefühl zu kürzen...  Krieg ich schon hin... Danke für die Idee mit mehr Schräglage... wieso bin ich da nicht selbst Dr aufgekommen... Ich glaube ja, dass der schon mal gebogen würde, weil die Standplatte unten nicht plan am Boden aufliegt, sondern nur mit der Kante... eventuell schlägt er deshalb auch immer so heftig an, wenn man den hochklappt...

 

Wegen dem Tacho noch eine Bitte: Könntest du bei Gelegenheit nachschauen, wieviele Magnete in der Bremsscheibe vorhanden sind? Eventuell auch ein Foto von der Bremsscheibe, auf der die Magnete zu sehen sind?

 

Danke und sg

Markus

Ich fahre keine Rieju sondern eine Gilera, deswegen kann ich nicht sagen, ob das mit dem Tacho gleich ist. Immerhin hat mein Moped eine Batterie, Riejus aber nicht. Ich kann heute am Nachmittag aber trotzdem mal nachschauen und die Fotos machen. 

Lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank nochmal für deine schnellen Antworten. Hat mir schon mal sehr geholfen. Ich werde versuchen, den Ständer etwas zu biegen oder unten noch ein wenig mit Gefühl zu kürzen...  Krieg ich schon hin... Danke für die Idee mit mehr Schräglage... wieso bin ich da nicht selbst Dr aufgekommen... Ich glaube ja, dass der schon mal gebogen würde, weil die Standplatte unten nicht plan am Boden aufliegt, sondern nur mit der Kante... eventuell schlägt er deshalb auch immer so heftig an, wenn man den hochklappt...

 

Wegen dem Tacho noch eine Bitte: Könntest du bei Gelegenheit nachschauen, wieviele Magnete in der Bremsscheibe vorhanden sind? Eventuell auch ein Foto von der Bremsscheibe, auf der die Magnete zu sehen sind?

 

Danke und sg

Markus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 21.5.2019 um 09:27 schrieb Sxlzstäbchen:

Ich fahre keine Rieju sondern eine Gilera, deswegen kann ich nicht sagen, ob das mit dem Tacho gleich ist. Immerhin hat mein Moped eine Batterie, Riejus aber nicht. Ich kann heute am Nachmittag aber trotzdem mal nachschauen und die Fotos machen. 

Lg

 

Hi, hast du schon mal nachgesehen wegen den Tachometermagneten? Fotos? 😀

 

Den Ständer etwas verbringen geht überhaupt nicht, das Teil ist viel zu stabil... oder gibt's da einen Trick dabei?

 

Danke und sg Markus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Minuten schrieb daOide:

Den Ständer etwas verbringen geht überhaupt nicht, das Teil ist viel zu stabil... oder gibt's da einen Trick dabei?

Man stellt es auf den Ständer und sitzt sich drauf ;) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 34 Minuten schrieb daOide:

 

Hi, hast du schon mal nachgesehen wegen den Tachometermagneten? Fotos? 😀

 

Den Ständer etwas verbringen geht überhaupt nicht, das Teil ist viel zu stabil... oder gibt's da einen Trick dabei?

 

Danke und sg Markus

In Wien regnet es dauerhaft und durch den Schulstress hab ich dann komplett vergessen. Ich schau morgen nach, sorry. Im laufe des Tages lade ich die Fotos dann hoch

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 36 Minuten schrieb Gilera smt50:

Man stellt es auf den Ständer und sitzt sich drauf ;) 

 

Hab ich versucht, funktioniert leider nicht... Bin vielleicht doch nicht so schwer, wie ich selber glaube 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten schrieb daOide:

 

Hab ich versucht, funktioniert leider nicht... Bin vielleicht doch nicht so schwer, wie ich selber glaube 

ich war damals auch ned leicht, einfach raufsitzen und bissl wackeln und schaukeln, denn biegts schon um

 

ACHTUNG PFUSCH!

sonst legst es hin, nimmst ein Rohr verlängerst quasi den Ständer und nützt die hebelwirkung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen, bezüglich des Tachos, bei dem die kmh Anzeige herumspringt habe ich jetzt mal den Gleichrichter (5polig) getauscht, da ich vermute, dass der Spannungsregler nicht mehr konstante Spannung liefert. Foto anbei, wie er original eingebaut war. Kann die Belegung so passen? schwarz, gelb gelb auf der Seite mit den drei Anschlüssen und rot, schwarz weiß auf der Seite mit dern 2 Anschlüssen? Könnte mal jemand von euch ein Foto mit seiner Belegung des Gleichrichters posten? Das wäre sehr hilfreich. Auch ein Schaltplan würde mir helfen (Rieju MRT 2009)... Vielen Dank im Voraus.

IMG_20190618_201258.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Lädt...