Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Andi

Zylinderwechsel AM6

Recommended Posts

Benötigtes Werkzeug:
Kübel ( für Wasser)
Imbusschlüsselsatz
Schlüsselsatz
Spitzzange
Fetzen
Öl
Zeit und viel Geduld

Ihr habt vor euren Zylinder zu wechseln, wisst aber nicht wie? Dafür gibt es hier auf 2stroke-tuning die perfekte Anleitung mit Erfolgsgarantie. Richtet euch einen schön großen Platz mit Unterlage ein wo ihr ungestört Arbeiten könnt.
Als erstes solltet ihr alle vorderen Verkleidungsteile abnehmen, Tank inbegriffen.

image.png.61a8e141b5a451d90757fa6662800d42.png

 

Um nun endlich mit der Zylinderdemontage beginnen zu können, müssen wir vorher noch die gesamte Kühlflüssigkeit ablassen. Derbi und Mina haben natürlich mitgedacht und eine eigene Ablass-/Entlüftungsschraube an der Wasserpumpe eingeplant.

MINA:

image.png.26848060e923baaec2db57f8d3d520e1.png

 

DERBI:

image.png.c525a0ed742f48e96fa16698c9511a4c.png

 

Die dreht ihr einfach komplett raus und wartet bis das ganze Wasser abgeflossen ist.
Vergesst nicht den Deckel des Kühlers zu öffnen.
Der nächste Schritt ist die Demontage der Auspuffanlage. Bei Mina Motoren erfolgt dies durch entfernen der 2 Federn bzw. einer 13ner Schraube auf der linken/rechten Seite der Krümmerhalterung. Bei Derbi wurden statt der 2 Federn, Imbusschrauben verbaut.
Achtung: Vorher ein wenig Kriechöl verwenden da sonst die Gefahr besteht die Schrauben abzudrehen sollte sich ein wenig Rost angesetzt haben.

image.png.f879956368661753f5f5736157d5eda8.png

 

Als nächstes entfernt ihr die Kerze (gegen den Uhrzeigersinn) und Kühlschlauch vom Zylinder. Wenn eine Schelle vorhanden ist, diese klarerweise vorher lösen.
Das Kabel von der Temperaturmessung kann ebenfalls abgenommen werden.

Die Sekunde der Wahrheit, frei Sicht auf das Kolbendach. Löst die 4 Schrauben am Zylinder. Vorsicht ist geboten, nicht abdrehen! Wieder etwas mit Kriechöl arbeiten um die Abnahme etwas zu erleichtern (gegen den Uhrzeigersinn).

image.png.7a5a4ce2213fa2fa4a356a4ab3dfb80c.png

 

Nun könnt ihr den „Deckel“ und Zylinder gleichmäßig abziehen. Sollten Schwierigkeiten auftreten (durch Verkeilen oder Stecken) die Ruhe bewahren und versuchen so wenig wie möglich mit Kraft zu arbeiten. Auf keinen Fall anreißen oder mit Rohrzange oder dergleichen arbeiten (gab es alles schon^^).
Bei den Derbimotoren ab Baujahr 2006 (D50b0) müsst ihr die Inbusschrauben am Zylinderkopfdeckel lösen. Darunter befindet sich der modulare und eigentliche Zylinderkopf, da müsst ihr ebenfalls die Muttern lösen.
Nun zu der heikelsten Angelegenheit, dem Kolben bzw den Kolbenclips.

image.png.7ad03da97f72979c703e33c275bfa7f3.png

Um den Kolben zu tauschen müssten ihr vorher die Clips entfernen. Dies könnt ihr mit einer Spitzzange machen. Die Clips befinden sich seitlich am Kolben in den beiden Bohrungen. Bevor ihr aber damit beginnt, MÜSST ihr unbedingt in die Kw- Kammer einen Fetzen der NICHT fasert stopfen. Die bekommt man in Meterware um ein paar Cent in jedem Baumarkt (faserfreie Tücher).
Wenn auch nur eine kleine Stofffaser von einem alten Fetzen in die Lager gelangt riskiert ihr einen Lagerschaden.
Steckt den Fetzen so tief in das Kurbelwellengehäuse, bis alles bedeckt ist außer dem Pleuel in der Mitte. So können keine Fremdkörper zur Kurbelwelle bzw. den Schmierbohrungen der Lager gelangen.

image.png.4c4169ebf02895f310b5341fb39f6470.png

Clips mit Lasche sind immer von Vorteil und sollten von Anfängern verwendet werden um das Entfernen und Verbauen zu erleichtern.
Sollte noch das originale Nadellager verbaut sein, wäre jetzt ein guter Zeitpunkt es zu erneuern bzw. zu tauschen.

Wenn ihr nun einen neuen Zylinder verbaut geht wie folgt vor:
Ölt den neuen Kolben ein und zieht anschließende die/den Kolbenring(e) auf. Versucht keine Kratzer zu machen, sie würden die Lebensdauer drastisch senken. Nun montiert ihr den Kolben wieder am Pleul der KW. ( Clip- Bolzen- Clip).
Nadellager nicht vergessen 😉
Der Pfeil am Kolben MUSS zum Auslass (Auspuff) zeigen.

image.png.5399e1b78cb0ec24377af788a4092e9e.png

Bevor ihr den neuen Zylinder montiert, wechselt ihr gegebenenfalls die Fußdichtung (der Zylinderdichtsatz sollte bei jeder Demontage erneuert werden).
Ölt den Zylinder und den Kolben gut ein und versucht so wenig wie möglich Fingerabdrücke und damit auch Dreck zu hinterlassen. Je genauer und sauberer ihr hier Arbeitet desto länger hält er.
Gleich habt ihr es geschafft: Ihr müsst die Kolbenringe in die richtige Position bringen (die Öffnung des Ringe muss bei der Nut liegen) und sie danach zusammendrücken.
Habt ihr das alles geschafft, bringt ihr noch die Dichtungen an ihren Platz und setzt den Zylinderkopf auf.
Die Schrauben des Kopfes sollten mit etwa 6- 6,5 Nm angezogen werden nur ACHTUNG! Kreuzweise!
Nach etwa 500km Fahrt zieht ihr die Schrauben noch einmal im ausgekühlten Zustand
-ebenfalls kreuzweise- nach.

Die letzten Schritte erweisen sich als ziemlich einfach:
Kerze und Kerzenstecker, Kühlwasserschlauch und das Kabel vom Thermostat montieren Öl kontrollieren
Auspuffanlage montieren
Wasser nachfüllen und den Kühlkreislauf entlüften (dazu einfach die oben eingezeichnete Entlüftungsschraube an der Wasserpumpe solange herausschrauben bis keine Luftblasen mehr mit dem Wasser mitkommen) Zusätzlich kann man noch die Wasserschläuche mehrmals zusammendrücken und so das Wasser durch den Kühlkreislauf pumpen.Währenddessen immer wieder oben Wasser nachfüllen. Wenn das alles erledigt ist startet ihr den Motor für 1 Minute und kukt dabei nach ob sich der Kühlwasserstand verändert, falls nötig füllt ihr noch einmal nach.

Verfasser unbekannt.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen