Jump to content

Wie baut man sich seinen eigenen Resonanzauspuff


Recommended Posts

Hallo !

Dadurch das ich gerade wieder dabei bin einen Resonanzauspuff zu bauen, dachte ich könnte hier eine "Anleitung" dazu machen falls Interesse besteht.

 

Auf den Foto sieht man den ersten Auspuff was ich gemacht habe für meinen mini China Roller. Hatte original keinen Resonanzauspuff, deswegen sehr bescheidene Steuerzeiten und einen kleinen Belly durchmesser dafür !

 

IMAG3484.jpg

bearbeitet von ThomasBx
Schreibfehler
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)

Welche Daten benötigt werden für die berechnung eines Resonanzauspuff. Es werden kostenlose Programme verwendet, wer mehr will muss zu Bimotion oder EngMOD 2T    greifen.

 

- Hubraum

- Auslasssteuerzeit in °

- Auslassfläche ( bei manchen)

- länge des Auslasskanals

- durchmesser des Flansch

- länge des Flansch

- Auspufftemperatur (wird meist zwischen 480°- 700° angegeben, richtwert gerne 550°)

PORTMAP ist sinnvoll zu machen !

 

Welche Werte ich mir wünsche ?

- Einsatzort (Straße,Cross)

- Resonanzdrehzahl (z.B. 8.000 U/min)

- kurzens- langes Drehzahlband (z.B. 6.000 - 8.000 U/min, 6.000 - 10.000 U/min)

 

Programme

http://birdcagesoft.com/  (ist ein tolles Programm wo es auch darüber Videos gibt wie man damit umgeht)

- https://www.mofapower.de/attachment.php?attachmentid=41178&d=1420228912

- https://www.google.at/url?sa=i&url=http%3A%2F%2Fwww.kr-1s.co.uk%2Fforum%2Fviewtopic.php%3Ft%3D7526&psig=AOvVaw2-r6Md_0SwWieRirpA_fBG&ust=1629141024847000&source=images&cd=vfe&ved=0CAgQjhxqFwoTCPDPp6_ds_ICFQAAAAAdAAAAABAE

 

 

potmap.jpg

bearbeitet von ThomasBx
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)

Als nächstes geht ihr in ein Auspuffprogramm z.B. was ich oben angeführt habe und gebt hier die Werte ein so wie ihr sie haben wollt. Das Programm spuckt dann unten eine Skizze aus mit den verschiedenen Zahlen ( Konus - länge, durchmesser und Winkel). jetzt müsst ihr aus einpaar langen Cones kurze stücke machen. Das geht ganz einfach.

z.B. ein Kegel hat einen durchmesser von 50mm vorne und 100mm hinten und eine länge von 200mm

Sagen wir mir möchten ihn durch 5 Teilen also 40mm pro Stücke

 

Man nehme 50mm - 100mm = 50mm : 200mm = 0,25 Wert

Die 0,25 Wert werden mal 40mm gerechnet = 10mm (werden zu dem jeweiligen druchmesser multipliziert ) dass muss jetzt bei jedem druchmesser dazu gerechnet werden

1. (50mm)

2. (50mm + 10mm = 60mm)

3. (60mm + 10mm = 70mm)

4. (70mm + 10mm = 80mm)

5. (80mm + 10mm = 90mm)

6. (90mm + 10mm = 100mm)

Des weiteren kann man auch verschiedene längen pro Cone berechnen.

 

Wenn ihr den Auspuff fertig unterteilt habt schneidet iht pro durchmesser eine Kartonscheibe aus und steckt sie auf einen Draht mit den jeweiligen abständen drauf. Danach könnt ihr den Auspuff auf euren Fahrzeug anpassen.

 

 

 

IMAG3937.jpg

IMAG3940.jpg

IMAG3944.jpg

bearbeitet von ThomasBx
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)

Wenn der Auspuff angepasst wurde, nehmt ihr vorsichtig die Kartonscheiben runter ohne den Draht zu verbiegen. Ist das geschaft geht es an die Zeichnerei. Dazu benötigt ihr einpaar Blätter (A4 - A3) je nachdem wie groß euer Auspuff ist. Ihr legt den Draht auf das Baltt Papier und zeichnet ihn nach. Danach werden die einzelnen Kegel längen mit dem Zirkel angezeichnet. Ist das geschehen wird der Druchmesser des jeweiligen angezeichnet Strich gezogen. ACHTUNG zwischen 2 Kegeln muss immer der Winkel gleich sein sont könnt ihr in später nicht drehen.

 

Das sieht am Ende dann so aus

 

 

 

IMAG3373.jpg

IMAG3484.jpg

IMAG3559.jpg

bearbeitet von ThomasBx
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)

Jetzt geht es mit einem Programm weiter das sich Cone Layout nennt !

Dies verwandelt die Zeichnung in Schablonen welche sich dann auf ein Blech kleben lässt.

Dort gebt ihr nun die Werte ein die benötigt werden. ACHTUNG bei Phi muss der Wert 0 sein. Somit macht das Programm den querstrich bei der kleinsten länge und ist dadurch weniger zum schweißen !

 

-https://www.conelayout.com/  (21 Tage Kostenlos, danach wird pro Tag 1 sek. länder zum Starten benötig. Man kann es 33€ kaufen)

 

 

Cone-Layout_1.png

bearbeitet von ThomasBx
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)

Nachdem schneidet ihr die Papier Scharblonen ungefähr aus, so ca. 3mm am Rand stehen lassen und auf das Blech (0,8 mm - 1 mm Blech) kleben (Sprühkleber) . Für Das Auschneiden empfiehlt sich eine kleine Rollblechschere.  (Ich empfehle keine Holzmann Produkte)

Danach werden die Kanten abgeschliffen. Ist das getan beginnt das rollen/ biegen der Scharblonen. Hier empfiehlt sich eine kleine Rollblechbiegemaschine. Wenn das Fertig ist werden die Kegeln der länge verschweißt. Evtl innen schön glatt schleifen. Ich empfehle nachdem auch noch das man die einzelen Kegeln auf einer Glasblatte gerade/plan schleift um sich das schweißen zu erleichtern. Ja nun ist alles fertig und muss nur nochmal richtig gedreht und verschweißt werden.

IMAG3492.jpg

IMAG3531.jpg

IMAG3545.jpg

IMAG3565.jpg

IMAG3651.jpg

IMAG3665.jpg

PhotoEditor_20210216_132620072.jpg

bearbeitet von ThomasBx
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 1 month later...

Hi!

sieht ja schonmal richtig gut aus, gefällt mir! Wie haste das Blech geschweisst, kannst dazu was sagen?

 

Ich hätte den Gegenkonus übrigens deutlich kürzer gemacht, im Vergleich zu anderen Birnen ist der sehr lang geraten. Ist das so gewollt? Aber im Prinzip könntest du da den langen Gegenkonus entfernen und nen kürzeren dranbraten. Aber sag auf jeden Fall mal wie die Birne so läuft! Müsste auf nem Ori-Derbi ja schon richtig gut gehen.

 

Gruß

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zum Schweiβen:

Hab mit 25-28A, 1mm Zusatz, 1,6 Gold/2,4 Gold Elektrode geschweiβt. Des weiteren hab ich eine 8 Gasdüse mit 6l Argon genommen. Wurde ohne Fuβpedal geschweiβt, beim nächsten werde ich es verwenden.

War das erstemal 0,8mm Blech schweiβen.

 

Zum Auspuff:

Wurde so berechnet das er gut zum Zyl und Setup passt. Zieht aber nicht schlechter als ein Voca Rookie. Genaueres wird es hoffentlich den nächsten paar Tagen geben.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

So heute wurde er mal besser probiert. Naja wie befürchtet ist der Gegenkonus zu lange (6.000-10.000U/min) war der Resonanzbereich. 

 

Als nächstes werde ich den Gegenkonus kürzen damit die gesamtlänge ca. so lange ist wie der Voca Rookie (ist ca. dort wo mein Finger ist). Dadurch bekommt der Auspuff noch einen steileren Winkel als der Rookie.

 

Werde euch auf den laufenden halten.

IMAG4546.jpg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bin wieder am Planen. Mache den Gegenkonus von 31,2cm auf 18cm länge, komme dadurch von 11,4° auf 20° Winkel. Die Gesamtlänge ist jetzt ca. gleich wie der Voca Rookie.

 

Es werden Platten gefertigt damit ich einfach und schnell den Gegenkonus wechseln kann. Jetziger Plan 3 Stück mit 18cm 2 davon sind 2 Teilig mit verschiedenen Winkeln.

 

Ich hoffe ich bekomm es dieser Woche fertig .

IMAG4560.jpg

IMAG4558.jpg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

So ist fast ganz fertig. Fehlen nur nochmal kleinichkeiten. 

Muss nur nochmal das Wetter mit machen.

Bitte seht die Schweiβnähte nicht so genau an. Hab bei manchen den Zunder vergessen zu entfernen.

IMAG4603.jpg

IMAG4601.jpg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 35 Minuten schrieb 2Stroka:

Ja das sieht doch schon viel besser aus 👍 

Ich würde noch das Endrohr etwas dünner machen, oder ne Reduzierhülse reinstecken, das bringt höhere Temperatur und mehr Staudruck. 

 

Gruß 

 

Das hab ich auch vor. Hab vor Monaten mal Blechscheiben mit 18,5- 17 mm Durchmesser dafür gemacht. Kann leider keine Hülsen machen weil ich keine Drehbank habe.

Hab leider kein Bild davon

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)

Gestern habe ich den Auspuff mit dem steileren Gegenkonus probiert. Geht schon ganz gut und im groben wie der Voca. Rookie

Evtl. kommt der eigenbau früher in Resonanz bereich. Leider haben weitere Test zurzeit keinen sinn solange die Verdichtung noch so hoch ist und dementsprechend nicht hoch drehen will.

 

Winter projekt

-Zyl. Verdichtungsverhältniss             wieder reduzieren

-Evtl andere Brennraumform

-Andere Steuerzeiten

-Noch steileren gegenkonus 

-Evtl. Mvt Digital Direct

 

Leider lassen sich keine Bilder mehr hochladen.

bearbeitet von ThomasBx
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hoi,

 

ja hier im Forum hat jeder user leider nur 10mb Speicher.. hab ich schon immer bemängelt, getan hat sich nie was..

 

du deinen einzelnen Punkten:

- zu hohe Verdichtung lässt den Motor nicht frei rausdrehen, da hast auf jeden Fall Recht. Was hast du mit dem Zylinderkopf zuvor gemacht?

Ein guter Zylinderkopf bringt dich auf jedenfall schonmal ein gutes Stück vorwärts. Ich hab leider keinen Derbi-Kram hier, nur Minarelli, sonst hätte ich was für dich gehabt..

- bzgl Steuerzeiten: Du hast nen originalen Derbi Zyli? das sind schonmal gute Porting-vorraussetzungen, da geht einiges. Was hast du damit vor?

Man kann auch nen richtigen Rennzylinder draus schnitzen, nur muss man dann halt wieder den Auspuff entsprechend anpassen. Ich würde dir erstmal empfehlen den Auslass nur 0,5 bis 1mm in die Höhe zu ziehen, nicht mehr! Sonst passt die Steuerzeit und die Resolänge deiner Birne nichtmehr zusammen.

- nen kürzeren Konus würde noch etwas rpm bringen, aber die Längenverhältnisse an deiner Birne sehen schon passend aus.. wenn du mehr Leistung bei höherer Drehzahl suchst müsstest du auch den Krümmer etwas kürzen... kommt natürlich auch drauf an wie hoch deine Auslasssteuerzeit wird. Die Sache mit dem Endrohrdurchmesser hatten wir auch schon.. würd ich zuerst machen.

- die MVT DD ist erstmal definitiv nix für dich! Die taugt nur bei echten"full-race" setups mit Höchstleitung bei 13k, die CDi hat ne sehr steile Zündkurve mit sehr viel Vorzündung unter 10k.. damit würdest nur deinen aktuellen Motor schrotten.

 

aber ey cool, mach weiter! Bin Fan!

 

Gruß

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)

Ok das mit den Fotos ist wircklich blöd. Naja kann man nichts machen.

 

- Zyl. Ist ein Airsal 50 Grauguss 

Steuerzeiten sind 187/123 wenn ich mich richtig erinnere.

 

- Zyl wurde tiefer gesetzt und kopf geschliffen bis ich einen Quetschspalt von 0,77 mm erreichte.

 

- Werde den Zyl höher setzen so weit ich muss um die Überströmkanäl komplet frei zu bekommen ( Steuerzeiten weiβ ich noch nicht, kommt drauf an wie sie nachher aussehen ), Übetströmkanäle werden auf jedenfall mal sauber gemacht (Gussreste)

 

- dachte an die Mvt dd weil sie hoch dreht und Licht hat 

- die Mvt Millenium wer auch intressant

 

- Auspuff: je nachdem welche drehzahl ich dann anziehle wird er dann angepasst bzw. weiter optimiert.

 

 

bearbeitet von ThomasBx
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Lädt...
×
×
  • Neu erstellen...