Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
CH-RACING-TUNER

Offene Cdi

Recommended Posts

hi,

will mir ein high end setup montieren.

da muss ja auch von der zündung was anderes her, oder sollte...

jetz wollt ich fragen, ob eine offene cdi ala metrakit was bringt, oder ob man gleich eine komplette rennzündung kaufen soll. ne rennzündung is einfach sauteuer... lohnt sich das geld, oder reicht auch eine cdi?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was "verstehst" du unter Highend Setup?

Ich kann dir nur schon jetzt sagen:

Wenn du schon an der Cdi herum denkst, die vl 30 Lappen kostet, solltest du dir "High End" gleich mal aus dem Kopf schlagen.

MFG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

24er gaser

mhr supermoto pott

mk pro race 70cc

malossi membrane

wieso solt ich mir das aus dem kopf schlagen?

ich hab im mom einfach keine 300 euro für ne innenrotor übrig.

ich wollte nur wissen, ob das cdi auch scho was bringt, oder nur der innenrotor.

Also bei einem High-End Setup lohnt es sich auf alle Fälle: CDI sowohl auch innen Innenrotor!

greez

bringt das cdi alleine auch schon leistung oder?

bearbeitet von klausi129

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
24er gaser

mhr supermoto pott

mk pro race 70cc

malossi membrane

wieso solt ich mir das aus dem kopf schlagen?

ich hab im mom einfach keine 300 euro für ne innenrotor übrig.

ich wollte nur wissen, ob das cdi auch scho was bringt, oder nur der innenrotor.

bringt das cdi alleine auch schon leistung oder?

Leistung wirst du schon bekommen aber nicht in Form von Power sondern Performance, die wiederum die Power ausmacht ^^ ( <-- geiler Satz)

Die Zündpunkte sind nicht so weit vordefiniert sodass die CDI bei 14k den Zündpunkt von 12k nimmt. Dadurch verlierst du Leistung.

Für ein richtiges Highend Setup solltest du mal 100% zum 28er greifen.

+ Mebranblock

+ Ass

+ Kupplung

+ Längere Übersetzung

+ offene CDI

+ KW

+ Lager

+ Ansaugtrichter

und noch viele kleine Sachen sollten nicht fehlen.

Klar kannst du ohne Innenrotor fahren, nur die Performance leidet halt darunter.

MFG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Leistung wirst du schon bekommen aber nicht in Form von Power sondern Performance, die wiederum die Power ausmacht ^^ ( <-- geiler Satz)

Die Zündpunkte sind nicht so weit vordefiniert sodass die CDI bei 14k den Zündpunkt von 12k nimmt. Dadurch verlierst du Leistung.

Für ein richtiges Highend Setup solltest du mal 100% zum 28er greifen.

+ Mebranblock

+ Ass

+ Kupplung

+ Längere Übersetzung

+ offene CDI

+ KW

+ Lager

+ Ansaugtrichter

und noch viele kleine Sachen sollten nicht fehlen.

Klar kannst du ohne Innenrotor fahren, nur die Performance leidet halt darunter.

MFG

aber ist dann nicht der spritverbrauch enorm mit einem 28er gaser? oder ist das nicht so ein riesiger untershcied?

also kupplung, kw, längere übersetzung usw. hab ich vor zu kaufen.

läuft das moped besser mit ansaugtrichter, als mit einem luffi?

aber ohne innenrotor würde der immernoch sehr gut gehen oder?

mfg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

naja du schneiderst die leistung des pr2 zu viel ein...perfektes setup ohne rotor

scr rl

barikit 80

24-28mm gasa

doppler competition

c4 lager

polini kupplung

sportluffi

24mm ass

12:48

barikit membran

pr cdi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Beantwortet dir sicher einige Fragen zur DZ etc.

MFG

Getestet: Hebo Mansont Revoulution vs. Metrakit ProRace

Setup: Kehein 28mm, HPI, Übersetzung 15:52

Zu den Zylindern:

Es wurden beide auf den Block angepasst bzw auch optimiert. Der Manston wurde auf 195° Auslasszeit geportet sowie die Boostports vergrößert. Beim ProRace ebenfalls jedoch konnten wir und das porten ersparen da er ab Werk schon bei 195° ist.

Zum Block:

Er wurde komplett geflowed und poliert. Der Vergaser hat einen d= 28mm der Marke Keihin.

Als Zündung wurde eine HPI verbaut.

Einfahren Manston:

Eingefahren bin ich nach dem Prinzip wie es DN und reinmac erklärt haben. Warmlaufen, Abkühlen wobei ich nie über 5000k gekommen bin.

1x Kick, 2x Kick und da war sie schon. sehr dumpfer knalliger Sound wie ich es erwartet habe. Schnell noch das Standgas optimiert und auf den Ständer gestellt. Eine volle Zigarettenlänge hab ich mein kleines Stück dort tuckern lassen wobei mir aufgefallen ist das es immer wieder leichte Gasanhebungen und Senkungen gab. zur Sicherheit habe ich nochmal gecheckt ob Falschluft einströmen konnte. NEIN!

Hab das Mop dann wieder fein säuberlich abgestellt und auskühlen lassen.

Dies habe ich 5x wiederholt, in 15 min Abständen.

Dann ging es auf die Straße. Der Zylinder wurde immer unter 5000k gehalten um eine perfekte Anpassung zu gewährleisten. HD wurde 168 verbaut was mich selbst überraschte jedoch wurde hier das optimale Kerzenbild ermittelt.

Test Manston:

Nach 202 km Einfahren wollte ich es endlich wissen. Der Motor war auf ca 70° und ich vor einer ca. 2 km Geraden ;)

Ich dreht am Gas als wäre es eine Tomate die ich mit der Hand zerquetschen wolle. Einfach wunderbar wie es angenommen wurde. Es brauchte ein wenig bis die Resonanz, die ca bei 8,6 lag, einsetzte. Dafür richtig. Ich hatte den 2. Gang im Getriebe geschalten. Mit was ich jedoch rechnete, dass das Vorderrad in die Höhe kommt was leider nicht passiert ist :(

Nun gut. Sie lief mit einer 14:52 Übersetzunggerade mal 122 laut Tacho (DIGI) was mich auch nicht gerade vom Hocker riss. Lag aber sicherlich an der Übersetzung. Drehzahlmax lag bei 14700 U/min laut Koso.

Zylinderwechsel, was geht mit HEBO?

Am nächsten Morgen wollte ich es vom ProRace wissen. War um 8 in der Garage und begann mit der Demontage des Zylinders. Als ich den Zylinder vom Kolben zog kam das Böse erwachen, was ich mir eig nicht erwartet habe. schon jetzt waren übelste Gebrauchsspuren vorhanden. Teils an der Beschichtung aber noch viel schlimmer, auch am Kolben. Aus dem Kolben ist ein Teil der Graphitbeschichtung einfach mal so weggebrochen, was ich mir aber nicht erklären kann da es nicht am einfahren liegen kann.

Ich werde mir jetzt einen neuen Kolben besorgen sowie den Zylinder etwas "reparieren" lassen.

Einfahren ProRace

Es wurde das gleiche Verfahren wie beim HEBO angewendet. Was man jedoch jetzt schon merkte ist, dass der ganze Motor ruhiger lief als der Manston. Als HD 164 ermittelt, 2 Nummern kleiner als beim HEBO.

Der Sound vom ProRace war dem Hebo weit überlegen. Noch knalliger und härter.

Test ProRace

Der ProRace wurde nicht solange wie der HEBO unter 5000k gehalten. Exakt 189 km, dass sind 13km Differenz.

Wieder die selbe Strecke und zufällig der gleiche Gang wie mir später auffiel. Was jedoch der Unterschied war: Die Resonanz setzte erst bei 9,3 ein. Ich rechnete im ersten Moment nicht damit jedoch riss es mir das Vorderrad in die Höhe. Nach meiner ersten Verschnaufpause, mein Puls war auf 300 ;) und vielem Gelächter meiner Friends, war ich nun bereit dem Zylinder seinen wahren Herscher zu zeigen, meiner Hand am Gas und die Hose gestrichen voll.

Ich habe den Race wirklich übelst getreten, dass gebe ich zu. Jedoch hat es sich gelohnt. Die Spitze lag bei 132km/h und einer Drehzahlmax von 14900 U/min.

Ich habe jedoch im Gegensatz zum Hebo die Übersetztung verlängert auf 15:52, was man aber nicht verspürt da der Race das einfach wegsteckt und in der Reso dem Hebo weit überlegen ist.

Zylinderbegutachtung ProRace:

Da ich etwas mürrisch bin zwecks des HEBOs wollte ich mir auch den ProRace genauer unter die Lupe nehmen. Ich zog den Zylinder runter und war erleichtert. Keinen einzigen Kratzer, weder auf Beschichtung noch Kolben. Sogar der Kreuzschliff war noch vorhanden und das Kerzenbild passte auch perfekt.

Fazit:

Der HEBO Manston Revolution hat zwar Leistung die an den ProRace rankommt, jedoch musste er erstmal geportet werden. Er hat zwar mehr Druck unter 9K jedoch ist die Resonanz nicht so "porno" wie beim ProRace.

im Großen und Ganzen sind es zwei top Zylinder mit einer Top Verarbeitung die Metrakit jedoch um einiges billiger anbieten kann.

Jedoch schiebe ich den schwarzen Peter zu HEBO da es nicht sein kann das der Kolben einfach zu bröseln anfängt.

Von der Leistung Vmax und der Drehzahl bin ich eindeutig ein Fan von Metrakit.

Der Sieger der Highend- Schlacht ist der Metrakit ProRace

Natürlich werde ich meine Angaben dann auch schwarz auf weiß an den tag bringen. Mittels eines Leistungsdiagrammeslike P4 Prüfstand. Jedoch muss ich mich erst einmal um den Hebo kümmern. Vl. lässt sich aus dem schlummernden Rießen noch ein wenig Leistung kitzeln.

Und nicht vergessen: Stay tuned, always :blink:

MFG

Ps. Ich entschuldige mich für jegliche Rechtschreibfehler, nur bei 861 Wörtern darf das vorkommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja genau, ICH hatt einen Innenrotor drinnen --> Das is mein Testbericht :blink:

Drehzahl wirst du in etwa die gleich haben, nur du musst klarerweise mehr Masse auf der KW in Bewegung bringen, dies geht auf die Agilität. Würde den Verlust auf 0,5 bis max 0.8 k schätzen.

MFG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

muss sagen ist der geilste bericht, den ich schon gelesen hab.

also mit offenem cdi kann man auch scho recht leistung aus dem pr2 rausholen oder?

oder ist ein innenrotor so viel besser, dass es sich lohnen würde, 300 euro auszugeben??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
muss sagen ist der geilste bericht, den ich schon gelesen hab.

also mit offenem cdi kann man auch scho recht leistung aus dem pr2 rausholen oder?

oder ist ein innenrotor so viel besser, dass es sich lohnen würde, 300 euro auszugeben??

Kostet ja keine 300 :blink:

Hab die HPI verbaut und die is einfach TOP von der Leistung her.

Bekommst du hier --> http://www.dn-performance.de/shop/product_...;products_id=86

Ich kann dir leider nicht sagen ob es eine spürbare Mehrleistung bring, nur du brauchst nur in den Scooter Bereich schaun. Alle die Stage 6 Racing aufwärts fahren haben nen Rotor montiert, also wird es schon einen Sinn haben ;)

Alles was über Airsal Racing ist denke ich könnte einen Rotor vertragen.

MFG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

oke demfall 200euro.

das ist mir auch schon zu viel. gehe noch in die schule und hab noch nicht so viel geld.

ich fahre auch keine rennen mit meinem moped, sondern auf der strasse... :blink:

ist mir klar, dass ein innenrotor gut wäre, jedoch fehlt mir leider eben das geld dazu.

ist ein 24er gaser zu klein für den pr2?

ein 28er geht doch einfach obenraus bissl besser dafür unten ist er bissl träge... oder ist 28er generell besser?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann kauf dir ein Alltagstaugliches Setup :(

24Gaser geht schon bin meinen mit 21er gefahren ;) doch hab dann kurz einen 28er oben gehabt und da ist mir dann einer abgegangen :blink:

greez

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Steelrider

Sag mal hast du schon mal ein full pro Race Moped gesehn ??????????? Ich glaub du kannst dir die Kraft im Reso netmal ansatzweise vorstellen. Da brauchst du keine Innenrotor Zündung wenn du keine Rennen fahren willst wäre das Unsinn. Du brauchst auch keinen 28er Gaser auf der Straße 21er langt wie Malossi schon gsagt hat. Du solltest vielleicht lieber mal ein "normales" Pro Race Setup ohne Rotor fahren wenn du glaubst dir ist das dann zu wenig kannst dir die Teile ja nachbestellen. Nicht hier von Sachen reden die wenn du sie wirklich mal zur Verfügung hättest wahrscheinlich aus Angst nicht benutzen würdest !!! Es tut mir leid dir das so direkt sagen zu müssen aber es nervt extrem wenn man sich zB. nach der Arbeit in dieses wundervolle Forum begibt auf der Suche nach intressanten Gesprächen mit fast Gleichgesinnten und das einzige was man findet sind solche Sachen wie "ich will high-end will aber kein Geld für Innenrotor ausgeben". !!!!!!!!! Dann willst du kein High-end Setup sondern Midrace !!!! Also bei allem Respekt aber sowas bringt sogar einen sehr rücksichtsvollen und außerordentlich höflichen Menschen wie mich ein bisschen aus der Bahn. Bei echtem Highendtuning kann man keine Kompromisse machen !!! Entweder man fährt auf 28er Gaser oder man lässt es sein. Man kann auch highend ohne Rotor fahren dass stimmt schon aber man kann nicht von highend sprechen wenn man auf 21er Gaser unterwegs ist. Highend auf der Straße würde ich grundsätzlich abraten wie schon einmal gesagt kommen da sehr sehr viele Probleme auf dich zu extreme Auffälligkeit, Sprit usw. mit einem schlau zusammengestellten Midracesetup kannst du dir viel Geld beim Einkauf und auch bei der Wartung sparen von den netten Herren Polizisten ganz zu schweigen. Malossi (aus dem Forum nicht die Marke) hat´s Zb. richtig gut hinbekommen sehr viel Leistung mit akzeptablen Verbrauch und Unauffälligkeit zu mischen. Er hatte ein E-Nummer am Auspuff seinen Pro Race wenigstens ein bisschen getarnt und fuhr 21er Gaser auf wie er zu sagen pflegt "selfmade" Luffi. Ich hoffe du nimmst meine ausnahmsweise sehr direkte Art im oberen Bereich des Comment´s net persönlich aber da musste ich mich doch sehr ärgern.

Der Pro Race lässt sich gut mit dem Teufel vergleichen. Wenn man ihn noch nie herausgefordert hat weiss man NICHT´S über die Macht die er besitzt. (Werden nur wenige verstehn)

mfg. Steel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

das stimmt schon was du sagst.

ich kann mir die kraft nicht vorstellen.

darum frag ich ja auch, deswegen hast du keinen grund dich zu ärgern! ich habe nur fragen gestellt, weil ich noch keine erfahrungen habe mit anderen zylis. dafür ist das forum ja da oder?! will mir halt mit dem geld, das ich zur verfügung hab das bestmägliche setup zusammenstellen.

mich fasziniert der pro race 2 auch nach all dem was ich über ihn gehöhrt/gelesen hab, und hab auch vor, mir den zu kaufen.

werde ihm warscheinlich mit 24er gaser und offener cdi fahren.

auspuff, kw usw. ist natürlich auch dabei...einfach der innenrotor ist mir zu teuer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann mir kaum Vorstellen das du überhaupt die dafür nötigen Sachen zu Hause liegen hast, like Blitzpistole, Gradscheibe etc.

Ich hoffe dir ist bewusst, dass du sehr hohe Betriebkosten hast, da du Ringe, Kolben regelmäßig wechseln musst um eine einigermaßen Angemessene Lebensdauer des Race zu gewährleisten.

An deiner Stelle würde ich mir einmal klar machen mit was du es da zutun hast und nicht gleich voll ins Geschäft einsteigst. ICh spreche aus Erfahrung und ich kann dir sagen, vergiss Preise zu berechnen etc. Bei High End ist immer was kaputt bzw zu richten und kann jeden Geldbeutel sprengen.

Kauf dir doch lieber ein gehobenes MidiRace Setup mit einem passenden Auspuff.

+ Barikit/Airsal Racing

+ 24mm Vergaser

+ Memrbanblock + Ass

+ Puffi 70-80cc

+ Kurbwelwelle

BEi dem Setup hast du nie so einen Verschleiß wie beim ProRace und es noch immer massig an Leistung das du im Umkreis von 40 km alles stehn lässt was 2 Reifen und ein rotes Kennzeichen hat. Ich will es dir wirklich nicht ausreden sondern eher dafor warnen das dieser Bereich nichts für "Anfänger" ist da es immer zu unerwarteten Komplikationen kommt, die man nur lösen kann, wenn man die nötige Vorkenntniss hat.

Zur Zündung:

Ein Lichtpol kann richtig PS schlucken..

Eine Stromquelle entsteht durch einen Motor, der jedoch bei unseren Zündungen von der Welle angetrieben wird. Somit entsteht Strom!

Dieser Strom wird durch einen Magneten erzeugt, der an einer Spule(gewickelter Draht) vorbei läuft. Doch da ihr abnehmer, sprich Licht braucht wird die Spule automatich mit der Abnahme ihrer Energie selber aufgeladen und erzeugt somit ein Gegenmoment auf die Kurbelwelle aus.

Das Resultat:

Um so mehr leistung die Spule erzeugen kann und um so mehr Licht man braucht, desto geringer die Leistung!

MFG

bearbeitet von klausi129

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich kann mir kaum Vorstellen das du überhaupt die dafür nötigen Sachen zu Hause liegen hast, like Blitzpistole, Gradscheibe etc.

Ich hoffe dir ist bewusst, dass du sehr hohe Betriebkosten hast, da du Ringe, Kolben regelmäßig wechseln musst um eine einigermaßen Angemessene Lebensdauer des Race zu gewährleisten.

An deiner Stelle würde ich mir einmal klar machen mit was du es da zutun hast und nicht gleich voll ins Geschäft einsteigst. ICh spreche aus Erfahrung und ich kann dir sagen, vergiss Preise zu berechnen etc. Bei High End ist immer was kaputt bzw zu richten und kann jeden Geldbeutel sprengen.

Kauf dir doch lieber ein gehobenes MidiRace Setup mit einem passenden Auspuff.

+ Barikit/Airsal Racing

+ 24mm Vergaser

+ Memrbanblock + Ass

+ Puffi 70-80cc

+ Kurbwelwelle

BEi dem Setup hast du nie so einen Verschleiß wie beim ProRace und es noch immer massig an Leistung das du im Umkreis von 40 km alles stehn lässt was 2 Reifen und ein rotes Kennzeichen hat. Ich will es dir wirklich nicht ausreden sondern eher dafor warnen das dieser Bereich nichts für "Anfänger" ist da es immer zu unerwarteten Komplikationen kommt, die man nur lösen kann, wenn man die nötige Vorkenntniss hat.

Zur Zündung:

Ein Lichtpol kann richtig PS schlucken..

Eine Stromquelle entsteht durch einen Motor, der jedoch bei unseren Zündungen von der Welle angetrieben wird. Somit entsteht Strom!

Dieser Strom wird durch einen Magneten erzeugt, der an einer Spule(gewickelter Draht) vorbei läuft. Doch da ihr abnehmer, sprich Licht braucht wird die Spule automatich mit der Abnahme ihrer Energie selber aufgeladen und erzeugt somit ein Gegenmoment auf die Kurbelwelle aus.

Das Resultat:

Um so mehr leistung die Spule erzeugen kann und um so mehr Licht man braucht, desto geringer die Leistung!

MFG

mich reizt es einfach, ein high end setup zu fahren. weil wenn ich eine zeit mit einem setup gefahren bin, will ich immer noch mehr...aber es stimmt schon was du sagst, mit dem geld... für was brauch ich eine gradscheibe? muss ja nicht die steuerzeiten messen oder? und was bringt eine blitzpistole, ist das dieses ding, um die zündung einzustellen?

wie ist dann das tpr 87cc kurbelwellen, zylinderkit?

es steht, dass es auch highend ist... aber das sollt scho gehen oder?

hab gehört, der verschleiss soll ned so gross sein.

mfg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
mich reizt es einfach, ein high end setup zu fahren. weil wenn ich eine zeit mit einem setup gefahren bin, will ich immer noch mehr...aber es stimmt schon was du sagst, mit dem geld... für was brauch ich eine gradscheibe? muss ja nicht die steuerzeiten messen oder? und was bringt eine blitzpistole, ist das dieses ding, um die zündung einzustellen?

wie ist dann das tpr 87cc kurbelwellen, zylinderkit?

es steht, dass es auch highend ist... aber das sollt scho gehen oder?

hab gehört, der verschleiss soll ned so gross sein.

mfg

Ohne dich persönlich anzugreifen...aber wenn du solch grundlegende fragen nicht selbst beantworten kannst glaub ich kaum das du in der lage bist eine high-end setup einzubauen/abzustimmen...

kauf dir doch ein gutes mid-race setup so wie ich das reicht auch.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen