Recommended Posts

Mein Moped startet im Winter oft mit Choker nicht an, und um den Vergaser zu schützen will ich es öfters ankaufen, bin mir aber nicht sicher ob ich es richtig mache und wie es funktioniert.

Wie ich es bisher gemacht habe: Leerlauf-Rennen-Kupplung ziehen-2. Gang und draufspringen, nur startet sie dann oft nicht, erst nach einigen Versuchen (mindestens 5)

Ein Freund on mir hat sie gestern gleich im 2. Gang angelaufen, aber selbst mit gezogener Kupplung ist ein hoher Widerstand beim Schieben..

Weiß jemand was da falsch ist?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im 2 Gang ist schon ok.2. Gang einlegen, Kupplung ziehen , schieben und die Kupplung kommen lassen. Falls das Hinterrad dann durch rutscht zu "Gewichtserhöhung" kurz seitlich auf die Sitzbank aufspringen. Meine Mopeds springen auch bei -20Grad gut an.Ist alles eine "Einstellungssache". Den Motor mit Ansaugsystem, Vergaser, Zylinder, Auspuff, Zündung usw. muß man als ein aufeinander abgestimmtes System ansehen. Ist ein Fehler in irgend einen "Baustein" im System spinnt das Moped bzw. springt schlecht an ect. Entweder den Fehler systematisch selber beheben oder eine Werkstatt aufsuchen.

Wie schon mal geschrieben, Luftfilter überprüfen evtl. Luftfilterelement auswechseln. Auf "Undichtheit" am Ansaugschlauch schauen, Vergaser reinigen und auswechseln sämtlicher Gummidichtungen ( auch vom Chokeschieber ), Vergaser Kolbenschieber auf Verschleiß überprüfen, Grundeinstellung vom Vergaser, Membran ausbauen und auf Risse oder Ausbrüche von den Membranplättchen schauen (springt sonst auch schlecht an), Sichtprüfung Rotor/ Stator Zündung,  neue Zündkerze mit richtigen Wärmewert und Elektroden Kontaktabstand einbauen, ggf. Zündkabel und Kerzenstecker wechseln. Zündzeitpunkt überprüfen und evtl. neu einstellen.Suche nach Falschluft im System, sind die Kurbelwellen Dichtringe noch ok?  Falls das Moped dann immer noch schlecht anspringt, dann: Kompressionsdruck vom Zylinder messen. Ist der zu gering, dann ist bei beschichteten Zylindern ( voraus gesetzt die Zylinderlauffäche ich noch ok ) die Kolbenringe/ Kolben zu wechseln. Graugusszylinder werden neu geschliffen /  gehont auf einen Kolben mit dem nächst größeren "Schleifmaß". Gr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Lädt...