Leaderboard


Popular Content

Showing content with the highest reputation since 2020-03-05 in all areas

  1. 2 points
    Lies mal den Subtitle „Straight pipe no muffler“, aka KEIN Endschalldämpfer
  2. 2 points
    oha, da muss ich dir kurz widersprechen. ob du nun einen reflex- oder absorptionsschalldämpfer hast, das macht im technischen sinne einiges aus. reflexionsschalldämpfer dämpft in erster linie tiefere frequenzen, höherer rückstau absorptionsschalldämpfer dämpft in erster linie höhere frequenzen, verringerter rückstau im normalfall ist z.b. im pkw bereich ein absorptionsschalldämpfer (mitteltopf) und dahinter ein reflexionsschalldämpfer (endtopf) verbaut. verbaut man dann als endtopf dann auch einen absorptionsschalldämpfer (umgangssprachlich dann meist der "sportauspuff) dämpft man nochmal die höheren frequenzen, lässt mehr tiefere frequenzen durch -> kernigerer klang. leistung bringt sowas meist im nicht spürbaren bereich.
  3. 1 point
    ...ein Dremel! Moin vom Neuling hier und Sorry falls ich direkt die falsche Abteilung erwischt habe. Die meisten werden sich fragen was zum Geier diese bescheuerte Seuche mit Optik zu tun hat, lässt sich aber erklären. Da meine Dreckfräse im Dorfmodus ende letzten Jahres nen kapitalen Fresser gebaut hat und ich irgendwie durch Job und andere Moppeds wenig Motivation zum schrauben hatte steht sie aktuell (Neuer Zylinder bringt ohne den rest grad wenig). Und nun? Nix zu tun also habe ich mal angefangen Teile aufzuhübschen. Den Anfang machte die Endkappe vom Enox. Nich perfekt aber immerhin hatte die vor schliff und Politur bereits 3000km runter.
  4. 1 point
    Das is meine. Is in teilbetrieb wenn ich mal schnell ein 2rad brauch mit tüv^^
  5. 1 point
    Mit Uppern hat man immer das Problem mit dem Gestank... war bei mir auch so, aber noch mit dem ori Zylinder. Der Hinterreifen wirbelt die Abgase genau auf deinen Rücken. Wenns nur am Öl liegen sollte, kannst du ja mal so spezielles mit Erdbeergeruch probieren.... hab mal was drüber gelesen. Ich würde mal behaupten die 90er Düse ist zu groß, vor allem jetzt wo es wärmer wird sollte man neu abstimmen. Im Sommer braucht man oft eine kleinere Düse als im Winter
  6. 1 point
    Ja du kannst mal nachsehen wieviel Getriebeöl in deinem Motor ist. Normal wären so 800ml. was fürn 2t Öl fährst du denn? Gruß
  7. 1 point
    Du hast es mit dem weiteren Tuning schlimmer gemacht, weil jedes mal eine viel zu kleine Hauptdüse eingebaut wurde.
  8. 1 point
  9. 1 point
    Ja steht eh dort, auf dem originalen Zylinderkit gefahren. Das mit dem PS schätzen ist immer schwer, weil du das Moped auch richtig abstimmen musst. Ich sag mal so zwischen 14 und 19 PS
  10. 1 point
    Da dir die Lautstärke egal ist, ist es am besten, du schaust einfach mal auf die Gianelli/Arrow, Turbokit, Yasuni, 2win Homepage und erkundigst dich was die im Angebot haben. Sofern die was passendes haben, bestellst du gewünschten Auspuff mit der angegeben ArtikelNr über den Mopedtuner. Das sind so ziemlich die einzigen Hersteller die ich kenne, die auch gleich angeben, ob für das Moped/Baujahr eine ECE/EG Genehmigung dabei ist - entweder für die Komplette Anlage und/oder nur ESD. (Falls dir alles wurscht is und du 400Euro übrig hast - dann hol dir ne 77-80cc Anlage von Katrace 🤪)
  11. 1 point
    Auf die Angaben kannst nicht vertrauen. Schon mehrmals hab ich Sachen bestellt, die dann nicht gepasst haben. Genauso mit diesem E Nummern „Betrug“. Die Händler machen das absichtlich, nur weil der Auspuff auf dein Moped passt oder dein Moped in der Beschreibung steht, ist er nicht gleich legal. Nicht mal mehr die Bescheinigung gibts zum downloaden (die musst du theoretisch immer mitführen). Du müsstest direkt beim Hersteller das Zertifikat für GENAU dein Moped + Baujahr anfordern - gibts das nicht, ist er auch nicht legal und die E Nummer ist zum schmeißen
  12. 1 point
    ansonsten SCR HM CROSS geht gut auf dem Sport ist aber laut und ohne EG-BE
  13. 1 point
    die 50/70 anlagen haben meistens EG-BE alles drüber wird schwierig aber ansonsten könntest den Voca Cross Carbon 80/90 probieren
  14. 1 point
    Servus Noch wach XD Sag mal welches baujahr dein Moped ist. Aber um die 80km/h sind realistisch. Ja scr ist schon recht laut, die haben auch keine e-nummer. Ich würde zu einel Klassischen auspuf raten. Enox, radical usw. Da hat man eine e nummer. Die kann man im falle einer Kontrolle zumindest erwähnen. Gruß
  15. 1 point
    Normalerweise kommst nicht in den begrenzer, maximal bergab mit rückenwind Bei 13:59 würde sie bei ca echten 90 kmh abregeln falls du in den begrenzer kommst
  16. 1 point
  17. 1 point
    weils originalteile sind. Da reicht der Name des Herstellers schon. Aber bei rot/grünen/blauen oder sonst welchen super coolen Amaturen von Amazon und wish ist selbsverständlich keine E nummer oben. auch keine ABE. Das wird recht genau kontorolliert. Also da sind sie pingelig. ich habe selbst die Blauen amaturen für 20€ an meiner Pro, sehen top aus, allerdings ist das zeugs echt billig gemacht. Taugen für den Straßenverkeht nix.
  18. 1 point
    du solltest umdüsen wenn du es noch nicht hast
  19. 1 point
    Der Maestro kümmert sich jetzt drum, dass der Hobel läuft 🤪 Er steckt jetzt morgen mal einen PWK von mir drauf. Sollte Plug&Play damit eigentlich laufen.
  20. 1 point
    vermute, da das ja an sich nur nen schalter ist, der auf masse gezogen wird, das da irgendwo nen fehler drin sitzt. wird aber nicht grund sein, wieso sie hochdreht. insgesamt ist selbst bei den kisten schon zuviel elektrik dran für meinen geschmack. die zündanlage ist mir schon zuwider. geht da was kaputt ist nur noch der tausch des ganzen bauteils drin. @Zahir0105 einige CDIs haben nen drehzahlbegrenzer, worüber die nich rausdrehen. beim 2takter is da aber eh irgendwann konstruktionsbedingt schluss. @client10 6-8000 touren... halte ich für zu niedrig (ausser bei euro4 vllt)... meine euro2 cpi drosselt bei 12500 touren... ansonsten eben halt soweit wie der motor hergibt.
  21. 1 point
  22. 1 point
    Der Reso ist der Drehzahlbereich, ab dem sie richtig zum ziehen beginnt. Als Vergleich: Ein Giannelli hat einen frühen, dafür langen aber schwachen Reso. Der Radical hat einen späten, dafür kurzen aber starken Reso. Im Endeffekt kommts eh auf die ungefähr gleiche Leistung hinaus, ist halt Geschmackssache
  23. 1 point
    Ist reingedrückt die ganze Zeit. Tatsächlich kann man den rausziehen und mit ner halben Drehung dort feststellen. Also meine springt ohne Choke an. Da ich keine Batterieladung habe, schiebe ich sie aber kalt etwa 15m weit, bis sie kommt. Stört mich, ehrlich gesagt nicht. Wenn sie angeht, darf ich nicht gas geben, sonst säuft sie direkt ab. Sie dreht kurz hoch und pendelt sich dann im normalen Leerlauf ein. Fährt gut, zieht gut, dreht sauber raus. (obwohl ich die vergasereinstellung definitiv vergeigt habe, da ja kein Drehzahlmesser bisher). Leistung fühlt sich auch richtig toll an! Nochmal vielen Dank an alle, die hier so fleißig mithelfen!
  24. 1 point
    Genau so ist es^^
  25. 1 point
    ja gut, das da nich viel mehr kommen wird, da stimme ich dir zu. dafür fehlt einfach der hubraum. wollte das nur kurz anmerken. denke im kern meinen wir beide das gleiche. gesamt sag ich das gerne bzgl auto "ein lauter auspuff macht aus einem scheisskarren keinen sportwagen... nur nen lauten scheisskarren"
  26. 1 point
    kannst du aus eigener Erfahrung sagen das der Sound nur minimal anders ist ?
  27. 1 point
    der hat nur den voca esd auf ori krümmer ne du musst da bisschen was anpassen neue löscher bohren oder so, mache ich in zukunft auch wenn es nicht viel zu laut ist ne man muss nichts umdüsen
  28. 1 point
    Hey ich hoffe ich kann dir mit den Paar Tipps ein bisschen weiterhelfen : Also .. 1. Beim Anfahren an der Ampel oder sonst wo am besten im 1. Gang anfahren. Der zweite ist theoretisch auch möglich ,aber als Anfänge ziemlich schwierig (und nicht so gesund für Moped) 2. Wenn du stehen bleiben möchtest zieh immer die Kupplung, am besten noch bevor du zum stehen kommst sonst würgst du dein Moped ab .... Wenn du dann mit gezogener Kupplung in den Neutralen gang schaltest (ich hoffe du weißt wie man den findet wenn nicht frag einfach nochmal nach dann erklär ich dir es )kannst du die Kupplung auch loslassen solange du nicht anfahren möchtest Das kommt alles mit der Zeit , aber ich hoffe die beiden Tipps können dir schon weiterhelfen
  29. 1 point
    typisch 74cc italkit^^ Kack zylinder🙄. Hab da öfters welche. da muss alles gemacht werden, von ringstoß messen bis zu entgraten. Also das ganze Prozedere mal durchlaufen lassen. Der sieht aber so aus als wäre er zu heiss geworden, bzw viel zu mager gelaufen. oder einfach nicht eingefahren. kann ich nichg verübeln wenn ein Anfänger so nen Zylinder verreibt. woher soll er das denn wissen. Gruß
  30. 1 point
    ah du hast den ebe050 block, ganz wichtig die d50b0 zylinder passen nicht auf den ebe050
  31. 1 point
    sicher das es der d50b0 ist ? der zylinder ist von einem ebs050 motor
  32. 1 point
    Ja ich lass es glaub ich, Beschleunigung ist dann auch noch ein wenig besser :).
  33. 1 point
    würde ich nicht machen 80kmh reichen finde ihc
  34. 1 point
    Genau, angerieben heißt nicht zum wegschmeißen. Lag definitiv nicht am Italkit sondern an dir und deiner Abstimmung.
  35. 1 point
    Der ist angerieben
  36. 1 point
  37. 1 point
  38. 1 point
    Und zieh es langsam und gleichmäßig ab, nach dem es erwärmt wurde
  39. 1 point
    Natürlich muss das alte ab. Geht mit nem fön ganz super. Dann reißt auch nix ein Gruß
  40. 1 point
    Die ist immer überall gleich soweit ich weiß. Luftfilter und Vergaser, dazwischen das Plättchen raushebeln.
  41. 1 point
    Ziemlich gleich wie der normale Radical halt
  42. 1 point
    kann man so sehen. korrekt ist eigentlich: material aufschweissen, neu bohren/gewinde schneiden bzw neue blockhälfte. da man aber z.b. im kfz bereich auch stehbolzen hier und da am motor verwendet, halte ich das als nicht so schlimm. sieht halt doof aus. wenn du es einheitlich haben willst, setzte komplett stehbolzen ein und verbaust muttern statt schrauben.
  43. 1 point
    Gibs auf niki Er ist der profi aber stimmt schon. am gp meeting haben die alle kein gutes fahrwerk. Da domi der die letzten jahre alle in den boden gefahren hat hatte ne komplette ori rieju und 77cc s6💁‍♂️für 2-3mal im jahr rundkurs zahlt es sich definitv nicht aus. aber er wirds besser wissen. Ist ja ein experte hier
  44. 1 point
    Ich habs definitv nicht nötig jemanden eine bearbeitung einzureden, dass kannst mir glauben Na dann lass ich dich doch mal reden Du scheinst ja besser auszukennen als wir alle hier zusammen😃 Also bitte wenn du das sagst wird es auf jeden fall so sein.
  45. 1 point
  46. 1 point
    soweit ich weiß musst du nichts mehr machen
  47. 1 point
    Hallo beisammen, bin hier noch nicht so lange im Forum Mitglied. Danke erst mal für die Aufnahme und Unterstützung ! Was mir allerdings hier im Forum fehlt ist eine Art Archiv bzw. Anleitungs - und Reparatursparte wo Leute einfach Anleitung geben bzw. einen Bericht schreiben. Kenn das von gewissen Motorradforen. Beispiele wie: Vergaserwartung, Gabelüberholung, Schaltpläne, Bedienungsanleitungen, Umbau mit Zeichnungen, usw. usw........................ Würde vielleicht die ständig doppel und dreifach gestellten Themen reduzieren. Geht einfach mal zum Spaß auf xs400.net und schaut bei Technik-FAQ sowas hat halt wirklich einen Wert ! ! !
  48. 1 point
    Das ist links beim öltank. Wenn du die CDI runter schraubst siehst du eine Kerbe, dort musst du mit einem 4mm Bohrer ganz durchbohren und dann mit Heißkleber verschließen... Ist links oben in der Ecke auf dem Bild zu sehen Du hast eine EFI -Technology verbaut, die gibts bei Rieju erst seit 2018
  49. 1 point
    Hier wird der Weg von einem originalen Moped bis zum High-End Fahrzeug erläutert. Der Beginn: Du bekommst dein Moped neu oder gebraucht und fährst die legalen 45 km/h. Allerdings merks du schnell, dass das Moped nicht gerade schnell ist und und deine Freunde sagen dir ''entdrossel doch und verbau einen Sportauspuff, der Motor muss frei ein und aus atmen !''. Also nimmst du deinen Auspuff herrunter und kaufst dir einen Sportauspuff welcher dank seiner E-Nummer legal ist. Aber um dem Auspuff Leistung zu entlocken musst du ihn entdrosseln sprich die Durchsatzbegrenzenden Scheiben entfernen welche z.B. im Krümmer eingeschweißt sind. Dadurch erlischt die Betriebserlaubnis des Auspuffes! Der Sportauspuff nutzt das Resonanzprinzip, die Abgase treten aus dem Zylinder herraus, da jedoch Überströmerkanäle und Auslasskanal gleichzeitig offen sind versucht das Gemisch aus dem Zylinder zu gelangen, in dem Moment (der ''Moment'' ist entscheident, deshalb muss der Sportauspuff auch zum Zylinder passen) prallen ein Teil der Schallwellen der Abgase am Gegenkonus ab und drücken das entweichende Frischgas zurück in den Zylinder. /w/index.php?title=Datei:Arbeitsweise_Zweitakt.gif&filetimestamp=20110409215252'>Animation Willst du unauffällig bleiben, entfernst du die Drossel aus deinem Originalaspuff. Dieser hat zwar nict so viel Leistung wie ein Sportauspuff, ist aber viel unauffälliger. Nun entfernst du auch die anderen Drosseln (Auspuff drosseln vernachlässigen, diese hast du bereits im Sportauspuff oder Originalauspuff entfernt, was die E-Nummer erlöschen lässt, jedoch zu Mehrleistung führt). Da dein Moped nun genug Leistung hat um eine größere Übersetzung zu ziehen, schaust du hier nach einer angemessenen Übersetzung. Im kleine Fragen Thread kannst du erfragen ob dein Moped die Übersetzung ausdrehen kann, stell dir vor du hast ein Fahrrad mit einer 27 Gang Schaltung und willst im höchsten anfahren ! Bevor du nun losfährst, schaust du hier nach welche Hauptdüse du ihm Vergaser verbauen musst damit dein Motor nicht abmagert (zuviel Luft auf zu wenig Benzin) und einen der beliebten Hitzereiber Motorschäden bekommt. Nun wo dein Moped entdrosselt ist und einen Sportauspuff zum Lärm machen hat schafft es etwa 85 Kmh. Wenn die Polizei das nicht spitzkriegen soll kaufst du dir einen Drehzahlbegrenzer und sparst dir ne Menge Ärger. Bitte gewöhne dir das schreckliche Wort Blackbox garnicht erst an, da wir keine Flugzeuge fahren sondern Mopeds ! Mehr Hubraum: ''Ey Oida hast du auch nen Kubiksatz drin Oida?'' Was meint dein Kollege? Genau er meint einen Zylinder mit mehr Hubraum ! Stell dir den Zylinder als Behälter vor, 50 ccm / 50 ml Wasser würden in deinen Zylinder passen wenn du ihn ausfüllen würdest (nein lass Mamas Blumengießkanne stehen, das verträgt der Zylinder nicht so gut). Dies ist auch der Raum indem die Verbrennung stattfindet. Rein Geometrisch berechnet sich der Hubraum aus der Bohrung also dem Durchmesser und dem Hub also dem Abstand zwischen Obersten und untersten Totpunkt. Also der Strecke die der Kolben von Oben bis Unten zurücklegt. Beliebt sind Zylinder die auf der Original Kurbelwelle fahrbar sind, also weder zuviel Drehmoment haben, noch zu hoch drehen. Drehmoment ist die Kraft mit der eine rotierende Masse auf Drehzahl gebracht wird. Du hast nun die Möglichkeit entweder einen 70 ccm Zylinder, oder einen mit 80 ccm zu kaufen. Auch Zwischenwerte sind möglich. 1 Ring Kolben gehören zu Racing/Midrace Zylindern welche nicht unbedingt auf der Original Kurbelwelle gefahren werden sollten und 2 Ring Kolben zu Sport Zylindern. Also suchst du dir einen Zylinder mit 70 ccm doer 80 ccm aber achtest natürlich auf den Motorblock welchen du in deinem Moped verbaut hast. Entscheidende Unterschiede sind zwischen dem AM6, D50B0 und dem EBS Motor auszumachen. Bitte nur passend bestellen. Da der Zylinder mehr Hubraum hat, kann er auch mehr Gemisch für die Verbrennung nutzen, also benötigst du einen größeren Vergaser wobei ein 21 mm Vergaser ausreicht. Da der Zylinder einen anderen Hubraum hat sind auch mehr Abgase und andere Abgasgeschwindigkeiten mit einem Auspuff in Einklang zu bringen. Es kann weiter der Sportauspuff gefahren werden da die Zylinder noch nicht sehr Leistungsstark sind und du Alltag fahren möchtest. Eine verstärkte Kupplung ist aber nötig da die Kupplungslamellen sonst nicht stark genug zusammengepresst werden und somit durchrutschen. Das heisst die Kupplung schleift als würdest du den Hebel etwas beim fahren ziehen und somit hast du Leistungsverlust ! Nachdem du den Vergaser mit passenden Düsen abgestimmt hast und eine größere Übersetzung gewählt hast schaffst du die 100er Marke. Wenn du nun zufrieden bist kannst du so unterwegs sein... oder du sparst Geld und dann kommt Der große Sprung Jetzt wenn du erfolgreich getunt und gefahren bist und auch mit dem Abstimmen Erfahrung hast, zuviel Geld und ne zitterige Hand bei schnellen 2-Rädern kriegen willst steigst du auf ein stärkeres Setup um. Du hast die Möglichkeit eine Zylinder und Vergaser Kombination zu wählen welche einen sehr starken Resonanzbereich hat, oder umso mehr Drehmoment hat. Drehmoment haben wir ja schon kennen gelernt. Der Resonanzbereich ist der Bereich um die Drehzahl der maximalen Zylinderfüllung, das heisst der Drehzahlraum zum Beispiel von 8000-11000 indem der Auspuff sehr gut das Frischgas zurück in den Zylinder drückt und somit eine sehr effiziente Verbrennung statt findet. Wieder ist die Wahl zwischen 70 und 80 ccm oder mehr ! mehr? Ja genau, durch einen größeren Hub zum Beispiel ist deutlich mehr möglich. Wir erinnern uns, der Hub ist die Distanz zwischen oberem und unterem Totpunkt. Durch einen ''höheren'' Zylinder und ein längeres Pleul (das Ding wo der Kolben dran ist an der Kurbelwelle) welches ausschliesslich zusammen mit verstärkten Kurbelwellen (ist ja ein Bauteil davon) gekauft werden sollte ist mehr Hubraum möglich. Willst du viel Drehzahl so nehme lieber etwas weniger Hubraum da das Gewicht der zu bewegenden Teile (Kolben) und die Reibung geringer ist. Mehr Drehmoment gibts mit einem größeren Hubraum. Nun was brauchst du denn ? Da du jetzt im Midrace Segment bist kannst du dir schonmal eine Liste machen mit: -Zylinder -Kurbelwelle, Kurbelwellenlager -24 mm Vergaser (mehr Verbrauch aber auch mehr leistung) -Ansaugsystem (Membranblock und Ansaugstutzen wo der Vergaser dran ist) -Auspuff (der Sportauspuff reicht nicht mehr aus) -Bei Bedarf eine Innenrotorzündung Eine Innenrotorzündung ist einerseits von der Zündeinheit für mehr Leistung ausgelegt als die Original Zündung und hat andererseits eine geringere Masse welche an der Kurbelwelle mit bewegt werden muss. Es gibt auch Unterschiede. Zum einstellen les dir diesen Thread durch. Als Zylinder nenne ich dir hier ein paar Beispiele mit passenden Auspuffanlagen: Airsal Racing 70 ccm + Yasuni R2/R3 / SCR Racing Line... Metrakit SP 70 ccm + Yasuni R2/R3 / SCR Racing Line... Athena Racing 70 ccm + Yasuni R2/R3 / SCR Racing Line... Airsal Racing 80 ccm + Turbokit Carrera 80... Barikit Alu Racing 80 ccm + Turbokit Carrera 80... Hebo Tomahawk 80 ccm + Turbokit Carrera 80... bitte vergiss Malossi Zylinder... der Preis ist Kaufdisqualifizierend. Als Kurbelwelle ist die Barikit Competition mit C4 Kurbelwellenlagern sehr gut ! Hält viel aus und ist super verarbeitet. Kurbelwelleneinbau wird unten unter ''Die Erfahrung und das Geld sind da? dir reicht die Leistung nicht? 20 PS + willst du?'' beschrieben. Beim Ansaugsystem ist viel Gerede und wenig Fakt, du kannst dich da selbst informieren und einen Passenden Ansaugstutzen zum Vergaser wählen. Als Vergaser sollte ein Flachschieber auf Drehzahlstarken Setups gewählt werden, ein Rundschieber kann auf Drehmomentstarken Setups welche nicht sehr sehr hoch drehen punkten. Wenn du nun hier angelangt bist hast du ein starkes Setup mit dem bei guter Abstimmung und richtiger Übersetzung 120 kmh drin sind. Die Erfahrung und das Geld sind da? dir reicht die Leistung nicht? 20 PS + willst du? Nun solls also richtig knallen, die Nachbarskatze soll morgens vom Garagentor stürzen wenn du deinen Weg zur Schule antrittst? du möchtest den Frisör Termin nicht verpassen der gestern Mittag war? Dann brauchst du: -einen Zylinder mit hohen Steuerzeiten, einer hohen Verdichtung -einen Vergaser wo du deine Bankkarte direkt in den Schlitz stecken kannst -auf JEDEN FALL (ich hab keine muhaha) eine Innenrotor oder Aussenrotor Tuningzündung Aber okay du wolltest es so. Als erstes musst du eine Motorrevision machen und dir mal anschauen womit du es denn nach den letzten Drehzahlorgien zu tun hast. Wenn das Getriebe klemmt und murkst beim Schalten würde ich die Lager wechseln. Beim AM6 eine Top Schaltwalze verbauen da ansonsten die nächsten 3 Mittelfußbrüche zeigen wann du Moped gefahren bist, AM6 Getriebe sind nich soo der Renner und verschalten kann weh tun bei einem Starken Zylinder. Bei den Derbi Motoren ist ein neuer Dichtsatz und Simmerinsatz PFLICHT ! Nun erstmal zum Wissen: Die Kurbelwelle dreht sich bei jeder Umderhung 360 °, die Steuerzeiten in ° geben an nach wie viel ° Umdrehung zb die Oberkante des Auslasses wieder vom Kolbendach erreicht wird. Genauer wird das hier und besonders hier beschrieben. Hohe Steuerzeiten verursachen einen starken Reso aber ein schwaches Drehmoment vor dem Reso. Die Verdichtung ist der Druck der entstanden ist wenn der Kolben am obersten Totpunkt angekommen ist und das Gemisch Verdichtet hat. Ein standart PKW verdichtet das Gemisch im Verhältnis 10:1. Je höher die Verdichtung desto höher der Wirkungsgrad aber desto stärker auch die Klopfneigung (Gemisch Detonation). Erhöhen kann man die Verdichtung durch abdrehen des Zylinders an der Oberseite, verringern durch eine dickere Dichtung welche auch die SZ etwas erhöht also nicht übertreiben ! Nun gehts also los ! Jetzt wird bestellt, von 50-87 oder mehr ccm ist alles möglich. Üblich sind Setups mit 70, 80 oder 85-87 ccm. Bekannt wären: -Metrakit Pro Race 2/3 70 ccm -Metrakit Pro Race XL (selber, Kalotte ausgedreht sodass sie nicht so weit in den Zylinder hineinsteht und Langhubwelle 43 mm) -Barikit BRK 88 -Top Performance 80, 85, 86, 87 (unterschiedliche Bohrungen und Hübe) -Airsal X-Treme 88 -Malossi MHR Team 80 (überteuert, Finger weg!) Dazu gibt es unterschiedliche Auspuffanlagen deren Eignung eigentlich klar sein sollte: -Metrakit Pro Race 2/3 -MVT Racing 80-90 ccm -Barikit BRK 90 . . . Als Vergaser könnt ihr zu einem 28-32 mm greifen. Das Ansaugsystem muss natürlich wieder zur Anschlussweite des Vergasers passen. Also wo waren wir? Der Motor ist zerlegt vor euch, Lager und Kurbelwelle gefroren im Tiefkühlfach. Also raus mit dem Heißluftföhn und aus etwas Entfernung die Lagersitze anwärmen. Nach 10 Minuten die Lager reinstecken (fallen regelrecht rein) und etwas raufklopfen mit einem Gummihammer damit sie sich nicht verkeilen. Blos keinen Schmutz unter den Lagern einquetschen ! Nun warte bis die lager sich durch die Rückkehr auf normal Temperatur wieder ausgedehnt haben und klopfe nochmal etwas. Nun die Lager ganz vorsichtig ein bisschen erwärmen und die kurbelwelle schonmal in eine Blockhälfte stecken. Darauf achten das das Getriebe einbaufertig drinnen ist. Wenn der Dichtsatz dazwischen ist können die Motorblockhälften wieder zusammen. Nun Den Antriebsstrang bei dem ihr hoffentlich beim Ausbau Fotos gemacht habt richtig einbauen. Nun den Zylinder richtig einbauen und die Quetschspalte zwischen Kolben und Zylinderkopf abstimmen durch unterschiedlich dicke Dichtungen bis sie etwa 0,65-0,9 mm hat. Nun die Zündung einbauen und einstellen sowie das Ansaugsystem einbauen. Der Vergaser MUSS zu Fett eingestellt werden da nun wenn der Motor eingebaut ist und der Auspuff dran ist das Abstimmen folgt. Wenn ihr dies alles richtig macht und nicht pfuscht, zusätzlich villeicht noch einen Durchlaufkühler und eine elektrische Wasserpumpe verbaut habt könnt ihr Nachbars Katze mal so richtig ärgern ! Aber vorsicht, die Leistung hat sich vervielfacht und es werden ganz andere Anforderungen an den Fahrer gestellt. Ausserdem ist der Spritverbrauch höher als bei Nachbars Dieselgenerator von 1892. %5Bsize="5'>Sinnvolle Zusatzinfos von Stardust im Leitfaden Ergänzungen folgen... Bitte kommentieren und korrigieren -Fabian
  50. 0 points