Recommended Posts

Ja klar Fertigungstoleranzen und MAterialien werden besser aber die Hersteller nutzen dass aus!!!

 

Wenn man vor 15 Jahren 90 PS wollte kaufte man sich nen 1.6er heute sins die 1LTurbo Motoren

Und wenn man 200PS wollte war man fast schon gezwungen zumindest 6Zylinder und mindestens 2.5L Hubraum zu haben heute leistet das fast jeder 1.6er Turbo...

Die 1L 50PS Dinger sind sowieso fast vom Markt verschwunden.

 

Gutes Beispiel auch als Dauerläufer is da EW bzw XU10 Motor aus dem 206/306/406 die Dinger laufen ewig, vorallem da 136psige im 206er die ham Laufleistungen drauf des is net mehr schen.

Oder auch 1.9er TDI von am Freund 280kkm im A4 B6, Turbo und PD Elemente sind zwar getauscht aber funktioniert noch immer top.

Oder 2.0 HDI erste Kupplung, erste Kopfdichtung, erster Turbo kenn zwei mit Laufleistung von knapp 300kkm. Einer von beiden ist sogar übelst gechipped von 240nm auf 450 und statt 90PS 160+...

 

Allerdings wenn die damals probiert haben Leistung aus kleinen Motoren zu holen wars nerma so feierlich als Beispiel R5 Turbo 1.4L Hubraum und mit 1.3Bar knapp 200PS, wennst damit net richtig umgehst schießt da den Motor mit einmal kalt drucken xD

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Darf ich mal wissen wie viel dein 0.9l auf der Autobahn schluckt? So bei Tempo 140?

 

Lass den R5 ausm Spiel ... ders cool. ^^

Freu mich schon drauf mit dem Teil zu fahren. Der von der Carosserie wo ich immer meine Mopeds und Autos lackieren lass baut grad einen auf. Den normalen, nicht dem Turbo 2)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Freund vo mir hatte einen R5 Turbo, den Frontler der andere is sowieso nicht leistbar xD

 

Mein 16V schluckt jetzt anscheinend doch mehr als erwartet 10L auf 100km, mal schauen ob das nochn bisschen runterkommt, ich hoffs mal aber naja so bei 8,5 oder so sollt ich landen...

bearbeitet von thelastone

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier kostet der Turbo 2 meist weit über 40k

Wert ist er's sicher...

Gäbe ja auch noch so in der Richtung den Sunny GTi-R.

 

Da Astra ist im Winter ne Katastrophe...komme knapp 6x 18km (13km Autobahn...zur Arbeit (36km) und ab und zu mal paar km wo hin.

Durchschnittlich gibt er 9.6l an. Bei sportlicher Fahrweise bist bei ca. 20-25l. 

Nur Autobahn konnt ich nicht testen, bin noch nie weit gefahren.

Mitm 2.2l Signum mit 155PS kamen wa deutsche Autobahn mit teilweise 200km/h und Stadtverkehr (- Frankfurt a.M.) 860km ohne tanken.

 

Als Alltagsauto kommt jetzt ein billiger Kombi mit Gasanlage. 

Muss leider mein 1. richtiges Auto ein wenig verschieben, aber ne Wohnung war wichtiger...kann ich sparen weil ich 400m zum arbeiten, einkaufen usw. hab :rolleyes:

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Stunden schrieb NawB-CH:

Darf ich mal wissen wie viel dein 0.9l auf der Autobahn schluckt? So bei Tempo 140?

 


Bei 140 sind +- 5.5 - 6 auf 100 um durchschnitt. 

Ich fahre aktuell fast nut landstraße und Autobahn und hab momentan 5.8 und ich fahr nicht langesam, Autobahn geb ich auch mal bleifuß sprich durchnitt 170-180+. 
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sollts euch net alle ankacken wegen eurem Verbrauch sons sehn eure Direkteinspritzer Ventile am Ende so aus xD

 

img-20160220-wa001j6oui.jpg

 

Oder mal zu viel Leistung :keks:

 

img-20160227-wa008ybr2s.jpg

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So nachdem ich jez seit ner Woche ohne irgendwas mim neuen Auto fahre...

 

Pickerl war problemlos, bis auf ein paar Kleinigkeiten trotz der 200kkm, Auspuff dicht schweißen, Lambda tauschen, Ventildeckel neu abdichten des wars eigentlich.

 

Wassertemperatur zeigt hi und da mal nix an, liegt an nem hinigen Sensor, Zentralverriegelung sperrt hin und wieder die Beifahrertür nicht auf, zu geht immer, Motor ölt dezent an allen Ecken war aber noch nie offen, Klimaanlage is ohne Funktion, der Hinterachse gib ich noch ein Jahr aber dann dürft sie fällig sein, also alles in allem kann ich mich für 1300 Euro nicht aufregen.

 

Er dürfte gechippt sein da normalerweiße bei ca 7200 Ende sein sollt geht aber gut und gerne weiter bis 7600

 

 

Und ja der Flügel ist eingetragen, den passenden Frontsplitter muss ich noch montieren.

 

img_20160105_143431a4r8s.jpg img_20160105_143446vbofd.jpg

 

Passende Sitze hab ich auch schon :D

 

img_20160226_193536ztqa8.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weils hier ja auch um Schäden geht...

 

Als mein Vadda sich vor zehn Jahren seinen Renault Megane (Kombi-Klasse) geholt hat, wusste der auch nicht worauf er sich da einlässt. Bis heute ist die story mit der Karre eine Story von Pleiten, Pech und Pannen. Einmal wurds sogar richtig gefährlich, weil der Motor mitten auf der Autobahn ausgegangen ist (weiß aber nimma, was genau da für ein Teil kaputt war - Reparatur hat jedenfalls 2.000 Euronen gekostet). Probleme gabs sonst ständig mit allem: mal ging einfach die Klimaanlage nicht mehr, dann die Scheibenwischer, dann die Spritzdüsen fürs Wischwasser. Die Dichtung der Türen ist nicht mehr zu 100%, das Lenkrad ist völlig abgewetzt, genauso wie die Fenstergriffe. Inzwischen steht der Megane kurz vor der Hinrichtung. Der Turbolader hat eine Fehlfunktion und mit dem DIng kommt man kaum mehr eine Steigung hoch, solange man nicht im ersten fährt.

 

Dass man ein so fehleranfälliges Gefährt überhaupt verkaufen darf, wundert mich fast. Sonst werden Autos ja wegen allem möglichen zurückgerufen, zum Beispiel wegen dem Airbag, Tempomaten-Schalter, mit den Sicherheitsgurten und sogar wegen losen Fußmatten (hat Toyota mal beim Lexus und beim Prius machen  müssen). Also die Fußmatten beim Auto von meinem Vadda waren schon immer lose und neue anzuschaffen wollte er sich immer nicht leisten (dabei kosten so Passform-Gummimatten beim Fachhändler doch nur rund 50 Euronen (Quelle)) Die Dinger fliegen immer im Fußraum herum und man kann sich bös dadrin verfangen.

 

Eins ist aber gar nicht übel an dem Megane: Der Verbrauch. Das Ding kommt bei sparsamer Fahrweise mit einer Diesel-Ladung von rund 60l fast 1.000 km weit. Natürlich nur, wenn der Turbolader funktioniert und man nicht mit Mörderdrehzal fahren muss, um überhaupt vorwärts zu kommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schonmal drüber nachgedacht, dass die ganzen Ruckrufaktionen nur sicherheitsrelevante Bauteile und im äußersten Fall Garantierelevante (Rostschutzgarantie Opel z.B. ) betreffen?

 

Wenn die Klima nicht funkt werden keine Leben riskiert. Wenn der Tempomat nur mehr beschleunigt und sich nimmer regeln oder abschalten lässt, kann das zu verherenden Unfällen und Schadensersatzforderungen oder Klagen gegen den Hersteller führen. + riesen Imageschaden. 

 

Dass die Franzosen nicht die genauesten und zuverlässigsten beim Auto konstruieren sind, ist eh bekannt, besonders Renault hat einmal sehr gute Motoren und dann wieder welche die nur eingehen. 

 

Ps: der Grund warum der Megane keine Leistung hat ist das Notprogramm in dem der Motor läuft wenn er einen Schaden/Fehler erkennt und den Motor vor einem kapitalen Motorschaden schützen will 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann dir mit so ziemlich jedem Auto passieren, dass jez als so Renault Problem hinzustellen dass der Motor auf der AB hochgeht bisschen daneben gegriffen.

Der 1.9TDI im Sharan flog auch auf der AB komplett in die Luft, Kolben durchn Kopf ;)

Der andere hatte das Problem zwecks keiner Leistung auch, ist die VTG Aufladung wenn die Klappen in einer Position feststehen. VTG Lader neu ist halt nicht gerade billig.

 

Tja zwecks Diesel und Renault ich weiß jez nicht welcher von beiden der anfälligen is 1.9er oder 2.0er DCI, die Probleme bestanden am Anfang jedenfalls, wurden mittlerweile behoben, einer der beiden war am Anfang ne ziemliche Fehlkonstruktion.

 

In den fast 4 Jahren Saxo fahren hab ich 2 mal nicht mehr weiterfahren können zwecks "technischer" Panne, einmal Antriebswelle gebrochen und einmal Zündspule hops gegangen, kann mich nicht beklagen. Zündspulen halten bei die Dinger eh nie wirklich lange und die Antriebswelle schreib ich mal auf meine Kappe zwecks Fahrstil und so ^^

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jungs danke für eure Antworten.

 

Dass ja jedes Auto so seine Wewehchen hat, stimmt natürlich. Arbeitskollege hier hat nur Ärger, seitdem er sich einen Smart zugelegt hat. Er rennt seit drei Monaten ständig wieder in die Werkstatt, aktuell wegen eines Kieselsteins der ihm auf der Autobahn in die Windschutzscheibe "gedonnert" ist und einen Riß verursacht hat.

 

Der Papa hat jetzt übrigens nen Neuen. Wieder Megane, diesmal aber mit stärkerem Motor und 6 Gang Getriebe. Schaun mer mal... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ehrlich gesagt nervts langsam 1000€+ mtl fürs Auto auszugeben ..

ist aber noch nicht 100%ig fix dass ich ihn hergeb. Hab ihn mal bissl teurer inseriert, mal schauen ob sich jemand findet. Falls er wegkommt, hol ich mir wieder ein Motorrad und werd den Swift wahrscheinlich gegen was gemütlicheres eintauschen. Wenn sich niemand findet, behalt ich ihn halt 😁

Hast nach M3 im Autoscout geschaut, oder wie? :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kennt jemand von euch eine gute Automesse oder ein Tuningtreffen mit vorwiegend japanischen Autos?
Am besten wäre dabei natürlich Österreich (Steiermark). Beim GTI Treffen waren leider (bis jetzt) recht wenig Japaner vertreten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Fahr lieber aufs Reisbrennen, auch wenns relativ weit ist. Ich war mal dort und habs leiwand gefunden, ein noch japanischeres Treffen findest in Europa nicht :D Ich hab das Gefühl dass die Japaner Szene bei uns sowieso immer kleiner wird (von Bastelbuden und schirchen Civics mal abgesehen) ..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man muss nur die hondaszene anschauen, schön langsam genier ich mich mit sowas zu fahren. Nach wien fahr ich mitn del sol sowieso nie weils einfach bei da polizei zu verschrien san .. da fahr i mitn golf und hab meine ruhe.

 

Ja hab wegen m3, s reihe und amg gschaut. Glaubs da, 1000 euro musst mal verdienen. Überleg ja derzeit auf v8 mit lpg als daily. 

 

Bekomm fürs reisbrennen leider nicht frei. Spar ich ma wenigstens geld, hätt zuerst neu lackieren müssen ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weiß sonst vielleicht jemand eine Messe für europäische Autos in Österreich bzw. der Steiermark? :)

Oder eine Oberflächentechnik- bzw. Lackierermesse (soetwas wie die SEMA)? :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann dir da auch nicht wirklich viel weiterhelfen, alle die Japsen haben und auf ein Treffen fahren fahren eh Reisbrennen.

Oder auch zum See xD

 

Sons gibts noch Toyota Mountain Rush oder gabs zumindest, is aber mittlerweile eher Markenoffen weil ein Freund mit seim Civic EG9 meint ich könnt da ohne Probs mitfahren, wurde dann leider doch nix.

 

Mureck fallt ma noch ein wobei da eher weniger los is...

WeinbergTour is eigentlich ein Renaulttreffen aber französische Autos sin gern gesehen.

 

Und ich wer ws des Jahr FrenchMountain fahren is halt wirklich nur für französische Autos, so wie FrenchEmotion in Deutschland.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Lädt...