Recommended Posts

Hallo Zusammen

 

Ich besitze seit einem Monat eine Fantic Caballero 50 Casa. Habe vor circa 2 Wochen eine Stage 6 Kupplung montiert. Nun habe ich folgendes Problem.

 

Wenn ich z.B an ner Ampel stehe und die Kupplung ganz ziehe und dann den 1 Gang einlege möchte das Motorrad losfahren obwohl ich die Kupplung ziehe und kein Gas gebe. Habe oben die Einstellschraube schon ganz rausgeschraubt. Mein Fahrlehrer meinte man könnte noch Spiel einstellen. Was meint ihr dazu was kann ich machen.

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Minuten schrieb Ryan:

Hallo Zusammen

 

Ich besitze seit einem Monat eine Fantic Caballero 50 Casa. Habe vor circa 2 Wochen eine Stage 6 Kupplung montiert. Nun habe ich folgendes Problem.

 

Wenn ich z.B an ner Ampel stehe und die Kupplung ganz ziehe und dann den 1 Gang einlege möchte das Motorrad losfahren obwohl ich die Kupplung ziehe und kein Gas gebe. Habe oben die Einstellschraube schon ganz rausgeschraubt. Mein Fahrlehrer meinte man könnte noch Spiel einstellen. Was meint ihr dazu was kann ich machen.

 

 

 

Getriebeöl wechseln.

Entweder gleich auf das von Stage6 oder probier das Motul Transoil oder Motorex Gearoil.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb Ryan:

Hallo Zusammen

 

Ich besitze seit einem Monat eine Fantic Caballero 50 Casa. Habe vor circa 2 Wochen eine Stage 6 Kupplung montiert. Nun habe ich folgendes Problem.

 

Wenn ich z.B an ner Ampel stehe und die Kupplung ganz ziehe und dann den 1 Gang einlege möchte das Motorrad losfahren obwohl ich die Kupplung ziehe und kein Gas gebe. Habe oben die Einstellschraube schon ganz rausgeschraubt. Mein Fahrlehrer meinte man könnte noch Spiel einstellen. Was meint ihr dazu was kann ich machen.

 

 

 

Hast du das Problem auch bei warmen Motor? Wenn ja, dann musst du noch die Kupplung am Block selber einstellen, also da wo das Kupplungsseil eingehängt wird, kann sie auch noch eingestellt werden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

vor 4 Minuten schrieb Sxlzstäbchen:

Hast du das Problem auch bei warmen Motor? Wenn ja, dann musst du noch die Kupplung am Block selber einstellen, also da wo das Kupplungsseil eingehängt wird, kann sie auch noch eingestellt werden

 

Ja habe ich, habe aber den AM6 Motor.... wie soll ich das dort unten einstellen ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dort kann man leider nichts einstellen, hatte das selbe "Problem", einzig Getriebeöl tauschen hat sie komplett trennen lassen. Nur musst du aufpassen, da die Ölablasschraube dir sonst das Gewinde im Block zerstört und dann immer Ölverlust da ist. Ganz sachte wieder reinschrauben. Und ich fands komplett Witzlos das Fantic eine Ölablassschraube verbaut, die nicht magnetisch ist....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten schrieb derbi_senda_:

Dort kann man leider nichts einstellen, hatte das selbe "Problem", einzig Getriebeöl tauschen hat sie komplett trennen lassen. Nur musst du aufpassen, da die Ölablasschraube dir sonst das Gewinde im Block zerstört und dann immer Ölverlust da ist. Ganz sachte wieder reinschrauben. Und ich fands komplett Witzlos das Fantic eine Ölablassschraube verbaut, die nicht magnetisch ist....

Doch natürlich kann man die Kupplung am Block auch einstellen. Du hast im Namen derbi_senda, also nehme ich mal an du hast einen d50b0 und da geht das. Wie das bei am6 ist weiß ich nicht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Ryan:

 

 

Ja habe ich, habe aber den AM6 Motor.... wie soll ich das dort unten einstellen ?

woher weisst du dass sie nicht trennt? evtl ist der kupplungskorb auch verrieben

bearbeitet von Gilera smt50

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb Sxlzstäbchen:

Doch natürlich kann man die Kupplung am Block auch einstellen. Du hast im Namen derbi_senda, also nehme ich mal an du hast einen d50b0 und da geht das. Wie das bei am6 ist weiß ich nicht

ja und er hat bj 1997 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 29 Minuten schrieb Gilera smt50:

ja und er hat bj 1997 

Ja gut das kann ich nicht wissen XD aber obs am Getriebeöl liegt? Vielleicht muss er einfach warmlaufen lassen, dass das Öl auf Betriebstemperatur kommt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb Sxlzstäbchen:

Ja gut das kann ich nicht wissen XD aber obs am Getriebeöl liegt? Vielleicht muss er einfach warmlaufen lassen, dass das Öl auf Betriebstemperatur kommt

normal kanns sein dass wenn es kalt wird das öl sich verbickt aber sonnst sollte es max rutschen anfangen drumm glaub ich nicht das sie klebt sondern eher das der korb verrieben ist

einfacher test

Druckplatte runterschrauben beläge drinnen lassen und am inneren korb drehen wenn sich der äußere mitdreht schlecht-wen nicht dann liegts am öl

falls sich der äußere mitdreht machst die beläge runter und drehst nochmal am inneren korb, wenn sich der äußere wieder mitdreht dann ist der korb verrieben 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also bei mir war es mit dem Ori Öl was beim Kauf drin war, dann mit dem von der Jet und dann mit dem Öl vom Auner. Symptome waren: 1. Gang geht im stillstand überhaupt nicht rein und wenn er drin is, hast du trotz gezogener Kupplung einen Kraftschluss. Egal ob kalt oder warm.

 

Jetzt habe ich das Motul Transoil 10W40 drinnen und da trennt sie immer und der 1. Gang geht auch im Stillstand rein, verschalten oder Gänge rausspringen ist auch Geschichte.

 

Wo man bei nem Derbimotor die Kupplung auch noch am Ausrückhebel feinjustieren kann geht nicht beim AM6 weil das ein einziges Teil ist. Habe auch vorige Woche beim Membrantausch nochmal nachgeschaut und bis auf der Einstellschraube am Lenker habe ich sonst keine Einstellmöglichkeit gefunden.

 

Ich würde mir jetzt das passende Öl von Stage6 holen und wenn es dann immer noch nicht funktioniert, das Motul oder Motorex.

Motorex habe ich in meiner Derbi drin und das auch nur weil es mir der Dorfner empfohlen hat und gesagt hat: Wir verwenden das bei Ori und getunten Motoren.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb derbi_senda_:

Dort kann man leider nichts einstellen, hatte das selbe "Problem", einzig Getriebeöl tauschen hat sie komplett trennen lassen. Nur musst du aufpassen, da die Ölablasschraube dir sonst das Gewinde im Block zerstört und dann immer Ölverlust da ist. Ganz sachte wieder reinschrauben. Und ich fands komplett Witzlos das Fantic eine Ölablassschraube verbaut, die nicht magnetisch ist....

Getriebeöl habe ich beim Kupplungswechsel gewechselt und zwar das Silkolene gear oil light SAE 75. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten schrieb Gilera smt50:

normal kanns sein dass wenn es kalt wird das öl sich verbickt aber sonnst sollte es max rutschen anfangen drumm glaub ich nicht das sie klebt sondern eher das der korb verrieben ist

einfacher test

Druckplatte runterschrauben beläge drinnen lassen und am inneren korb drehen wenn sich der äußere mitdreht schlecht-wen nicht dann liegts am öl

falls sich der äußere mitdreht machst die beläge runter und drehst nochmal am inneren korb, wenn sich der äußere wieder mitdreht dann ist der korb verrieben 

Okay ich werde das mal frühestens am Dienstag ausprobieren und spätestens am Samstagabend, weil ich eben noch in der Ausbildung bin...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 25 Minuten schrieb Sxlzstäbchen:

Ja gut das kann ich nicht wissen XD aber obs am Getriebeöl liegt? Vielleicht muss er einfach warmlaufen lassen, dass das Öl auf Betriebstemperatur kommt

Wenn sie kalt ist dann geht sie direkt aus bei gezogener Kupplung und eingelegtem Gang also normalerweise 1.

 

Wenn der Motor warm ist macht sie das jedoch nur ab und zu mit dem ausgehen....habe es aber trotzdem bei einer Fahrschulübung gemerkt, bei der Übung an der man mit dem Gas und mit der Kupplung spielen muss um solange wie möglich bzw. so langsam wie möglich eine Strecke von circa 3m zurücklegen muss...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb Ryan:

Getriebeöl habe ich beim Kupplungswechsel gewechselt und zwar das Silkolene gear oil light SAE 75. 

Das wird zu dick sein für ori 50cc.

Weil das der korb nach 1monat verreibt und das ori...glaube ich ist unwahrscheinlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten schrieb derbi_senda_:

Also bei mir war es mit dem Ori Öl was beim Kauf drin war, dann mit dem von der Jet und dann mit dem Öl vom Auner. Symptome waren: 1. Gang geht im stillstand überhaupt nicht rein und wenn er drin is, hast du trotz gezogener Kupplung einen Kraftschluss. Egal ob kalt oder warm.

 

Jetzt habe ich das Motul Transoil 10W40 drinnen und da trennt sie immer und der 1. Gang geht auch im Stillstand rein, verschalten oder Gänge rausspringen ist auch Geschichte.

 

Wo man bei nem Derbimotor die Kupplung auch noch am Ausrückhebel feinjustieren kann geht nicht beim AM6 weil das ein einziges Teil ist. Habe auch vorige Woche beim Membrantausch nochmal nachgeschaut und bis auf der Einstellschraube am Lenker habe ich sonst keine Einstellmöglichkeit gefunden.

 

Ich würde mir jetzt das passende Öl von Stage6 holen und wenn es dann immer noch nicht funktioniert, das Motul oder Motorex.

Motorex habe ich in meiner Derbi drin und das auch nur weil es mir der Dorfner empfohlen hat und gesagt hat: Wir verwenden das bei Ori und getunten Motoren.

 

kann ich auch irgendein 10w40 nehmen ? z.B. Motoröl von Autos... die alten haben eben auch 10w40 und hätte da noch nen frischen Liter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb derbi_senda_:

Das wird zu dick sein für ori 50cc.

Weil das der korb nach 1monat verreibt und das ori...glaube ich ist unwahrscheinlich.

Also könnte es am Öl liegen ? soll ich mal 10w40 probieren ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb Ryan:

Also könnte es am Öl liegen ? soll ich mal 10w40 probieren ?

Ja, habe dir das Öl empfohlen was ich jetzt drin habe und damit funktioniert es super. In meiner Fantic Motul Transoil 10W40 und in meiner Derbi Motorex Gearoil 10W30.

Lt Fantic soll 10W30 rein.

 

Autoöl würde ich nicht nehmen wegen Nasskupplung, wirst dann noch mehr Probleme haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb derbi_senda_:

Ja, habe dir das Öl empfohlen was ich jetzt drin habe und damit funktioniert es super. In meiner Fantic Motul Transoil 10W40 und in meiner Derbi Motorex Gearoil 10W30.

Lt Fantic soll 10W30 rein.

 

Autoöl würde ich nicht nehmen wegen Nasskupplung, wirst dann noch mehr Probleme haben.

Gut dann organisiere ich mal 10W30 und schaue mal ob es damit geht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 27 Minuten schrieb derbi_senda_:

Das wird zu dick sein für ori 50cc.

Weil das der korb nach 1monat verreibt und das ori...glaube ich ist unwahrscheinlich.

Warum sollte das zu dick sein das wird im derbi handbuch empfohlen 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sonst würde er die Probleme nicht haben.

Fantic gibt 10W30 an.

 

Was empfiehlt Derbi? Die 10W40 Variante oder die SAE75/80? Was genau wäre dann der Unterschied zwischen den beiden?

In der Bedienungsanleitung von meiner 97er Derbi steht Motul Transoil 100 S zb.

Habe schon etliche Öle durch die alle 10W40 oder 10W30 waren und viele gehen trotz der angegeben passenden Viskosität nicht richtig. Vielleicht  funktionieren die besser bei größeren Motoren. Habe auch oft gelesen, dass bei "richtigen" Motorrädern es normal ist, dass die Kupplung nie ganz trennt und es immer einen Eigenantrieb gibt wenn man im 1. Gang bei gezogener Kupplung steht und das halt dann mit der Bremse ausgleichen muss. Macht ja auch Sinn bei Eigengewichten von +200kg.

bearbeitet von derbi_senda_

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb derbi_senda_:

Sonst würde er die Probleme nicht haben.

Fantic gibt 10W30 an.

 

Was empfiehlt Derbi? Die 10W40 Variante oder die SAE75/80? Was genau wäre dann der Unterschied zwischen den beiden?

In der Bedienungsanleitung von meiner 97er Derbi steht Motul Transoil 100 S zb.

Habe schon etliche Öle durch die alle 10W40 oder 10W30 waren und viele gehen trotz der angegeben passenden Viskosität nicht richtig. Vielleicht  funktionieren die besser bei größeren Motoren. Habe auch oft gelesen, dass bei "richtigen" Motorrädern es normal ist, dass die Kupplung nie ganz trennt und es immer einen Eigenantrieb gibt wenn man im 1. Gang bei gezogener Kupplung steht und das halt dann mit der Bremse ausgleichen muss. Macht ja auch Sinn bei Eigengewichten von +200kg.

Das hat aber nichts mit dem öl zutun das seine kupplung net trennt ich tippe auf einen falschen einbau 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ich richtig lese gehts ja um an AM6 und bei dem musst die Kupplung am Kupplungskorb einstellen :)

Hier ein Link von nem anderen Thread wo das erklärt wird:

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb Racing-niki:

Das hat aber nichts mit dem öl zutun das seine kupplung net trennt ich tippe auf einen falschen einbau 

Ich sage es ist das Öl, ich hatte exakt das gleiche "Problem" bei meiner Fantic und Ölwechsel hat es behoben.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden